javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Flix-Max!

/Nov/2010

Die letzte Hand in Vegas

Von: xflixx @ 05:04 (CET) / 15 / Kommentar ( 0 )

Ein kurzes Recap seit meiner letzten Cashgame Session bin ich ja noch schuldig, also fange ich gestern an und fasse die Ereignisse kurz zusammen:

15.11.10 – Shop ‘n Wash

Gestern habe ich erstmal schön ausgeschlafen und viel verpassten Schlaf nachgeholt. Ausgeruht ging es dann mit der ganzen Truppe los in Richtung einer Mall, die wir zu finden versuchten, um einen Hollister Shop auszumachen für Magneto. Leider wurde das nix, weil wir zunächst die entsprechende Straße in die falsche Richtung ausgefahren sind, und auf dem Rückweg bemerkt haben, dass die andere Richtung im Norden gesperrt war.

Also weiter im Takt zu einem Waschsalon, wo alle bisher angefallene Dreckwäsche einmal in die Waschmaschinen aus den 70ern gepackt wurden. Hat immerhin nur $1 pro Waschgang gekostet. Auf dem Rückweg gab es Burger bei In-and-Out Burger, die ein sehr übersichtliches Menü haben – aber scheinbar sehr lecker. Da ich zu dem Zeitpunkt noch keinen Hunger hatte, habe ich verzichtet, werde das aber morgen definitiv noch nachholen, den Double Double dort zu probieren.

Nach einem weiteren kleinen Abstecher in das nördliche Las Vegas Outlet Center, in dem ich den Aeropostale Laden für mich und meine Frau leergeräumt habe, ging es zurück ins Hotel. Nach einer Runde chillen und ein paar O’Douls (alkoholfreies Bier – straight edge for life) haben wir uns dann einfach überlegt: Eff Poker, let’s crush Slots! Da ich in Slots bis dato fast $60 up war, sah ich dem restlichen Abend zuversichtlich entgegen.

Mein Lieblingsautomat schluckte mir erstmal $20 weg, und auch am Roulette Automaten kamen weder meine noch die Geburtstagszahlen meiner Frau, und auch nicht unser Hochzeitstag – es kam einfach mal die Doppel Null! FML. Also die letzten $20, die ich noch up war, in den Deal or No Deal Automaten gesteckt. Das Spiel läuft wie die Show im Fernsehen – sehr lustig, und kann man gut zu mehreren spielen. Plauzee hat mir den Zock empfohlen…aber auch hier runnte ich einfach terribad, und bekam von der Bank am Ende gerade mal $3 angeboten. Die gingen dann noch in den nächstbesten Jacks or better Slot, und fertig war der Abend. Immerhin gab es free O’Douls den ganzen Abend über.

Jetzt zu meiner letzten Pokerhand heute:

16.11.10 – Venetian Deepstack Event Nr. 2

Heute morgen nach dem IntelliPoker GCOOP Spezial Training (am Sonntag spiele ich live im Trainer Tool das GCOOP #1) machte ich mich dann direkt auf den Weg ins Venetian, um mein letztes Deepstack Event ($350er) hier in Vegas zu spielen, bevor ich am Donnerstag wieder fliege. Ein Tripreport inklusive aller gespielten Hände und strategischen Diskussionen werde ich demnächst im Minraise Blog auf IntelliPoker posten. Dort findet ihr auch meine ersten beiden dokumentierten Cashgame Sessions aus Vegas. Stay tuned.

venetian canal

Ich kann mit Stolz behaupten, dass ich dieses mal mein absolutes A-Game gebracht habe. Jeder Steal, Resteal und jede Valuebet war in meinen Augen optimal getimed und gesized, alles hat gut funktioniert. Ein Spot, auf den ich in einem späteren Blog noch eingehen werde, hat mich 5 Big Blinds von meinem bis dato recht grossen 40bb Stack gekostet. Aber letztendlich konnte man das Ende des Events für mich herunterbrechen auf Aces gegen Fives preflop für 18bb bei 100 Leuten left.

Da ich jetzt auf dem Hotelzimmer sitze und das schreibe, brauch ich den Flop nicht mehr zu nennen :)

Das wird dann auch meine letzte Hand hier in Vegas gewesen sein, da mein Flieger übermorgen früh geht. Wie auch beim ersten DS Turnier, danke für alle, die mir die Daumen gedrückt und mein ständiges ge-Tiwttere verfolgt/kommentiert haben (besonders die Shareholder).

Beide Turniere haben in jedem Fall eine Menge Spaß gemacht – die Organisation im Venetian ist einfach bombastisch. Freies Buffet am offenen Canal, eine Kaffeebar, extrem kompetente Staff/Floor Leute/Dealer, perfekte Organistation, super Struktur (besonders für mich als Cashgame Spieler ein Traum!). Alles in allem hat sich allein für die Erfahrung gelohnt, und irgendwie bin ich damit dann doch noch zufrieden – auch wenn die Ergebnisse beider Turniere nicht stimmen.

Auf dem Rückweg hab ich mir noch einmal pünktlich um 7 die Mirage Vulkanausbruch Show angeschaut. Mir kommt es vor, als ob die Jungs das Spektakel jedes Jahr einen Tacken krasser gestalten. Die Flammen sind in jedem Fall noch höher aufgesteigen, als ich es in Erinnerung hatte. Ich bekomm aber immer noch Gänsehaut bei dem Zusammenspiel von dem Getrommel und Feuer/Wasser.

Venetian Deepstack Extravaganza und Mirage Volcano – double thumbs up!

Das war es für mich erstmal in Vegas, morgen mach ich noch einen Besorgungstag und werde ein wenig chillen, um die vielen Beats zu verdauen. Jetzt freue ich mich wieder auf zuhause, und auf die GCOOP. Ich hoffe, ihr seid live dabei, wenn ich meine beiden Events spiele.

Bis dahin,

xflixx

Für alle, die bisherige Posts und Podcasts zum Thema Vegas lesen möchten, schaut einfach mal auf www.bluffcatcher.de rein.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr