javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Flix-Max!

/Jan/2013

PMA - Positive Mental Attitude!

Von: xflixx @ 12:27 (CET) / 31 / Kommentar ( 5 )

PMA - Positive Mental Attitude!

Es sind erst wenige Minuten in die Session, aber ich merke wie mich ein unangenehmes Gefühl beschleicht. Schon der erste Spot stellt mich direkt vor eine postflop Entscheidung, bei der man bereits beim Click auf "Call" preflop zu wissen meint, dass das Ding nur in die Hose gehen kann. Den ersten Flip der Session gewinnt der Reg zu meiner linken, im nächsten preflop All-In triumphiert der Wal mit AT über mein AK und kommentiert das ganze mit einem bescheidenen "Booooooom!" im Chat. Zu guter letzt ignoriere ich dann noch mit einem schlechten Rivercall mein hart antrainiertes Gefühl für gegnerische Timings. Meine Gedanken:

"Heute gewinne ich einfach keinen Pot, egal was ich mache!"
"Wie schlecht ich heute wieder spiele!"
"War doch klar, dass es nach einem Up irgendwann wieder abwärts gehen muss."
"Die können mich lesen wie ein offenes Buch!"

...STOP!

Ich lasse das Gummiband gegen mein Handgelenk flitschen, bevor noch mehr dieser negativen Gedanken mein Gehirn umnachten und mich weit von meinem A-Game entfernen. Das hilft mir, mich zu fokussieren und den Nebel der Negativität aufzulösen.

Der Flix von früher hätte dieser gedanklichen Bedrohung viel zu oft nachgegeben. Ich muss sogar gestehen, es gab viele Pokerphasen, in denen ich mich an ihnen innerlich ein bisschen ergötzt habe. Dieser Zustand war paradoxerweise eben oft ein angenehmer, weil man sich in ihm quasi von seiner Eigenverantwortung komplett befreien konnte. Man kann ja nichts dazu beitragen, dass es besser läuft - sind eh alles die Karten oder Gegner schuld.

Wenn man die Negativität zulässt und sie auch noch zu diesen Zwecken missbraucht, kann auf kurz oder lang nur ein schlechtes Ende daraus resultieren. Die Selffulfilling Prophecy, der Abstieg, der Burnout. Vor der Klippe zu diesem Abgrund befand ich mich letztes Jahr, und das ist ein Platz, an den man nicht mehr will - soviel kann ich mit Bestimmtheit sagen.

Ich habe mir meinen Modus Operandi neu gestaltet, meine Sessions neu erfunden und den Weg für positive Gedanken zurück in mein Gehirn geebnet. Die Maßnahmen mögen etwas pathetisch oder fast schon lächerlich klingen, mir helfen sie aber enorm: Bevor ich meine Session starte, ziehe ich mir meinen blauen Hoodie über, mit dem ich in Vegas immer meine erfolgreichsten und motiviertesten Sessions gespielt habe. Das Gummiband kommt über mein Handgelenk als Mahnmal und zugleich als Wächter gegen die Negativität. 10 weisse Vegaschips zum Rifflen in meiner linken Hand, die mir beim Nachdenken Stabilität und Halt geben. Was ich brauche, um gutes Poker zu spielen ist Confidence. Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten, mein Wissen, meine Lines. Gelassenheit und Wohlwollen mir selbst und meinen Fehlern gegenüber.


PMA - Positive Mental Attitude!



Rückblick Januar

Der Monat ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber ich habe inzwischen genug neue Erfahrungen gesammelt, die ich heute zusammentragen wollte. Dazu zählt natürlich die PMA Geschichte, aber auch meine Erfahrungen an den Tischen.

Der Monat war eine wahre Wohltat für meine Pokermotivation. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Spiel, mit den Ergebnissen und mit meiner Sessiongestaltung - alles Ziele, die ich mir Ende des letzten Jahres gesetzt hatte. Bisher habe ich durchgehalten, jeden Tag trotz Arbeit und Privatleben eine Session zu platzieren - und wenn sie nur eine halbe Stunde gedauert hat.

Das Konzept des täglichen "Trainings" gefällt mir so gut, dass ich auch in den Folgemonaten versuchen werde, es beizubehalten. Es geht mir dabei besonders darum, meine Feinfühligkeit für die eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten zu trainieren - den Punkt zu erwischen, an dem ich eine Session besser abbreche oder eben doch noch 2 Stunden dranhänge, weil der Flow da ist.

Hand der Woche

Opener ist solider Pro Shorty, Villain scheint bist dato solider Reg mit 21/16/1/(123). Der Flat preflop ist ein wenig dünn, aber in den Blinds sitzen noch zwei Freizeitspieler.



Do we like folding sets?

Heute nachmittag gebe ich dann mein erstes Coaching Seminar mit 5 Teilnehmern. Wird sicher eine ziemliche Content Overdose, mal schauen ob ich danach noch bereit für ein paar Hände an den Tischen bin.

Euch wie immer einen schönen Pokersunday und vielen Dank fürs Lesen.

- Flix

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Queen-Ten sui... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Dame-Zehn suited ...
Mehr