javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Flix-Max!

/Apr/2013

Vegas Tripreport April 2013 - Eintrag #2

Von: xflixx @ 09:40 (CEST) / 5 / Kommentar ( 3 )

So, der erste Tag ist fast vorbei und er lief wie die meisten ersten Vegas Tage meiner Trips: holprig. Während mein Biorhytmus noch Probleme bei der zeitlichen Anpassung hat, bekomme ich mein Pokergehirn nur langsam und schleppend auf Livepoker umgestellt. Mehr dazu später, fangen wir von vorne an.

Heute morgen war ich aufgrund von Insomnia und komplett neuer Umgebung im Rio noch ein bisschen miesmufflig drauf, das änderte sich aber schlagartig als mir eine nette, ältere Dame am Cashier in typisch amerikanischer Art ein "You have a great day honey!" entgegnete. Klingt total obeflächlich und banal, reicht aber schon um gute Laune zu verbreiten.

Nach einem Abstecher zu Wholfoods hab ich mich dann direkt ins Plus geschossen mit einer Runde Shopping, da weiss man zu 100% um den EV dieses Plays

Anschliessend ging es dann zum ersten Türmchenbauen im Bellagio. Allerdings braucht man dafür zwei Dinge: Gute Games und Hände, die halten. Beides war nicht der Fall, ersteres vor allem aufgrund der Tatsache, dass es Montag morgen war.

Den ersten Pot konnte ich noch gewinnen als ich mit JT auf KJTxx den Fop raise, Turn + River Bricks bette und am Ende einen schnellen checkfold ernte. Danach ging es dann auf Talfahrt. Bekam satte 5x AQ, foldete 4 und choppte eine davon. Unter anderem musste ich einen ridic b/f gegen selbigen Opi im 3bet Pot hinlegen: Aktiver Reg öffnete In UTG auf 20, Opi callte, ich machte 65 mit und bekam wie erwartet einen Fold vom Reg und einen Call vom Opi. Auf dem Flop von mincheckraiste er mich dann mit nur 100 behind und meine Karten wurden in den Muck gebeamt.

Nach zwei erfolglosen Stunden des bet/foldens machte ich mich auf den Weg ins Wynn für einen Tapetenwechsel. Der Tisch war auch um einiges besser, nur das b/f war weiterhin Thema des Tages. Beispiel: Auf cbettete ich mit 60 in 75 gegen zwei Caller, einer von beiden check/jammte seine 400 direkt und 4 Karten trafen zeitgleich im Muck ein. Nach weiteren zwei ereignislosen Stunden strich ich müde die Segel und machte mich zurück auf den Weg ins Rio zum chillen.

Draussen erwartete mich dann ein ungewöhnlicher Anblick:

Der ganze Strip war vernebelt und es stürmte, dass sich die Palmen bogen. Auf meinem Zimmer sah ich dann wenig später auf meiner Bravo App noch eine zweite ungewöhnliche Sache:

Da ich eh im Aria vorbeischauen wollte und das Monte Carlo direkt nebenan liegt, bin ich also rübergefahren. Turns out, die Partie ist eine komische Limit Variante. Schade, also ab ins Aria - aber auch hier bessert sich der Lauf nicht. Einige Stunden in die Session frage ich mich die ganze Zeit, wer denn der Typ ist der, an einem leeren Tisch sitzt und wie Viffer aussieht...bis ich feststelle dass es Viffer ist!

Kommen wir noch zum Höhepunkt des Abends, einem saftigen 1,5k preflop Pot, in dem ich outnitted werde: Drunken Mann öffnet wie immer auf 20, tight Lady und jemand anderes callen, ich mache 90, Drunk callt und sie backshippt, ich calle und Drunk natürlich hinterher. Habe schon nur unter Bauchschmerzen gecallt, denn sie dreht tatsächlich Asse herum. Bad News aber auch für sie: Drunk floppt eine 7 mit seinen Siebenern und lacht sich einen Ast. Guter Zeitpunkt zu quitten würde ich sagen, und ab ins Bett.

Morgen wird's bestimmt besser wenn der Livepoker Rost komplett abgeschüttelt ist, dann kann ich vielleicht auch wieder mit Sternenzerstörer Pics antreten.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Ace Jack suit... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Ass-Bube suited ( ...
Mehr