javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Flix-Max!

/Dez/2013

Grinding it UP! - Der Jahresrückblick

Von: xflixx @ 22:55 (CET) / 40 / Kommentar ( 3 )

Am 22. Juni haben wir hier auf IntelliPoker die Grinding it UP! Challenge gestartet, etliche User haben sich mir auf dem Weg durch die 6-Max Microstakes angeschlossen, einige sind abgesprungen, andere kämpfen immer noch tapfer weiter.

Einer von denen bin ich, habe aber bislang in diesem Jahr gerade einmal 50 Spieltage hinter mich gebracht. Jeder Spieltag ist in Englisch auf meinem YouTube Kanal per Videoblogeintrag festgehalten. Das bisherige Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend:

In 50 Spieltagen von insgesamt 150 Stunden, also 3 Stunden pro Spieltag, konnte ich die Startbankroll von $80 auf NL2 bis hin zu den ersten $1000 ausbauen und bereits Shots auf NL50 nehmen.

Auch in 2014 werde ich die Challenge sowie den YouTube Kanal fortführen und meinen Aufstieg für euch dokumentieren. Jetzt ist es aber erstmal an der Zeit für einen kurzen Rückblick meines bisherigen Grinds und ein kleiner Vergleich meiner Erfahrungen auf den Micros über die Jahre hinweg:

NL2

Dieses Limit hat sich in meinen Augen auch seit mehreren Jahren nicht verändert. Solides Valuepoker, viele Flops anschauen mit Freizeitspielern und vor allem vieeeel Geduld bei den vielen varianzreichen All-In Situationen oder dünnen River Valuebets sind gefragt. Die Grundstimmung der Population ist nach wie vor loose/passiv.

NL5

Mit der Zeit wurden nach und nach typische TAG Strategien wie lighte 3-Bets oder andere aggressive Spielzüge auch schon bis zu den Micros heruntergereicht. Durch die Masse an verfügbarem Videomaterial im Netz ist das nur allzu verständlich. Allerdings merkt man auf diesem Level deutlich, dass die Strategien größtenteils zwar angewendet, aber nicht unbedingt grundsätzlich verstanden werden. Das führt zu einer Situation, die ein erfahrenerer Spieler durchaus zu seinen Gunsten exploiten kann. Auch hier funktioniert der Ansatz des soliden Valuepokerns getuned mit ein paar Anpassungen gegenüber den "Regulars" immer noch einwandfrei.

NL10

Den ersten größeren Schritt in Sachen Blindbattles und angezogener preflop Aggression vollzieht man beim Aufstieg auf dieses Limit. Das Verhältnis von Regular zu Freizeitspieler steigt maßgeblich, allerdings sind die Standard Betting Lines der Grinder nicht wirklich schwer zu durchschauen. Ein paar Anpassungen in den Stealing, Defending und 3-Betting Ranges sowie ein gelegentlicher 4-Bet Bluff sind oft mehr als genug, um mithalten zu können. Auch dieses Level lässt sich jenseits der "Regbattles in den Kinderschuhen" mit solidem Valuepoker schlagen.

NL25

Jetzt wirds knifflig. Dieses Limit ist in meiner Erfahrung überflutet von Grindern und Regs ganz verschiedener Sorte. Die meisten wissen ihr Aggressionspotential nicht im Zaum zu halten und wenden die 3- oder 4-Bet Keulen unkontrolliert und teilweise jenseits eines gesunden Maßes an.

Das ist in meiner Erfahrung als Coach (und zeitweise Spieler) für dieses Level auch der Grund, weshalb so viele Spieler beim Aufstieg von NL10 Probleme bekommen und mit drastisch erhöhter Varianz zu kämpfen haben. Auch meine eigenen, eher mageren Challenge Ergebnisse auf diesem Level deuten ganz klar darauf hin.

Die in meinen Augen beste Anpassung ist ein möglichst tighter und solider Ansatz, nicht nur nach wie vor gegen die Freizeitspieler, sondern auch gegen den durchschnittlichen Grinder. Feuer mit Feuer bekämpfen kann hier nicht die Lösung sein.

NL50

Aufatmen ist angesagt. Hier wird's wieder fischiger. NL50 ist in meiner Erfahrung das Level der Freizeitspieler und Hobbygrinder. Hier wird gedonkt, gesplasht, runtergecallt und wild geblufft - mit ein deutlicher Grund, warum ich der Challenge BR hier einen deutlichen Schub nach oben geben konnte.

Das ganze Programm kann bei diesen Beträgen schon einen guten, monatlichen Grundumsatz liefern, wenn man das ganze richtig angeht. Die Regulars werden etwas vernünftiger, die Freizeitspieler lassen ihren Ambitionen zu gamblen freien Lauf. Dennoch kann es nicht schaden, sich im Kampf gegen die Grinder ein paar neue Waffen in den 3-Bet, 4-Bet und Defending Ranges zuzulegen.

Soweit, sogut. Die aktuelle Bankroll liegt also bei genau $1022 und die nächsten Grinding it UP! Folgen werde ich auf NL25 mit gelegentlichen Ausflügen auf NL50 verbringen. Regelmäßige Folgen wird es im Dezember noch nicht geben, da ich ab Freitag wieder in den Urlaub nach Vegas fliege und erst kurz vor dem Jahreswechsel wieder zurück bin. Ich melde mich mit einem neuen Blogeintrag aus Vegas dann erst wieder nach den Feiertagen.

Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Challenge in 2013 und freue mich, in 2014 die nächsten Tausender für die Bankroll zu ergrinden. Über die Weihnachtstage wünsche ich euch eine erholsame Zeit mit euren Liebsten und uns Grindern saftige Pokertische (live wie online).

Always keep #grindingitup!

P.S. In der Zwischenzeit vergesst nicht, mir bei diesen Adressen zu folgen:

- auf dem offiziellen YouTube "Grinding it UP!" Kanal

- auf Facebook oder Twitter

- im offiziellen "Grinding it UP!" Homegame (ID: 874748, PW: firstgrand)

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner