javascriptNotEnabled

Home \ Community \ Blogs \

Flix-Max!

/Sep/2013

Grinding USA #3 - A Road Trip Report

Von: xflixx @ 08:41 (CEST) / 1104 / Kommentar ( 1 )

San Diego ist im Vergleich zu den versmoggten und gefüllten Straßen von LA eine so richtig entspannte Stadthat mit so vielen Facetten. Es gibt zunächst eine Menge schöner Strandabschnitte, Buchten und Promenaden mit netten Surfercafes. Man kann aber auch den mexikanisch Einschlag z.B. in den Straßen von Old Town genießen, dem Geburtsplatz Kaliforniens:



Nach dem Frühstück fuhren wir nach Palm Springs, eine ca. 2 Stunden von San Diego und LA entfernte Wüstenoase, die für die Amis als Erholungsstätte gilt. Die Stadt besteht im Grunde nur aus zwei großen, langen parallelen Straße, dem Palm Canyon und dem Indian Canyon Drive, an denen sich Restaurants, Shops, Bars und sogar ein Casino reihen. Es ist teilweise so heiß, dass an den Häuserfassaden überall Wasserzerstäuber angebracht sind. Leider hatte das Casino gerade erst seinen Pokerroom aufgrund mangelnder Action geschlossen, sodass ich auch hier wieder nicht zum Pokern kam - aber kein Streß, bin ja schließlich im Urlaub. Eine große Attraktion ist die längste Gondelbahn der Welt, die einen innerhalb von 6 Minuten auf 4000 Fuß Höhe des San Jacinto Mountain State Parks bringt:

Ein unbeschreiblicher Ausblick über die Wüste Kaliforniens:



...und eine gute Möglichkeit für eine kleine Wanderung auf einem der vielen State Park Trails bei kühlen 60 Grad. Ist echt erstaunlich, wie man innerhalb eines Bundesstaates binnen weniger Minuten das Klima komplett wechseln kann, that's California.



Später noch am selben Tag brachen wir zu einer weiteren 4-stündigen Autofahrt nach Santa Barbara auf. Das kleine Städchen direkt an der zentralen Küste Kaliforniens ist für mich der wahre Erholungs- und Urlaubsort hier. Das Klima ist hier sehr mild, es ist aber fast immer sonnig und der spanische Einschlag gibt dem Ort eine Ruhe und Gelassenheit, als ob hier jeden Tag Siesta ist. Auch hier gibt es eine schöne, lange Straße mit Shops und Restaurants, die bis zum Strand und an die Piers hinunterführt. Hier konnten wir zum ersten Mal richtig durchatmen und uns entspannen.

Weiter gings zwei Tage später nach San Francisco über die 101. Da die Srecke dorthin so lang ist, machten wir einen kurzen Zwischenstop im Surferstädchen Pismo Beach zum Shoppen in den dortigen Premium Outlets und Übernachten in einem günstigen Motel. Einen Tag später wachten wir dann schon in einem gemütlichen, aber sehr teuren Hotel auf der Sutter Street im Herzen San Franciscos auf. Blick von der Cheesecake Factory über den Union Square:

Diese Stadt hat einfach eine Wahnsinnsatmosphäre, das muss man selber erleben. Vor allem muss man wohl das Großstadtflair lieben, das ist sicher nicht für jeden was - für uns war es aber so viel wert, dass wir die ganze weite Strecke sowie die teuren Hotel- und Parkpreise nochmal auf uns nahmen.

Auf der Rückfahrt von SF nahmen wir dann endlich wieder den Pacific Coast Highway No. 1 entlang der Küste. Die Route ist einfach ein Traum, und da wir sie bisher immer nur von LA aus nach Norden gefahren sind, wollten wir es diesmal umgekehrt erleben. Wahnsinn, sag ich euch. Das Panorama entlang der Serpentinen von Big Sur, die tief hängenden Wolken Kaliforniens und der Meeresblick auf den Pazifik - unbezahlbar.

Wir fuhren sicher 10 Stunden lang mit Pausen für den Blick aufs Meer von den verschiedensten Punkten, bis wir endlich wieder nachts um 12 in Santa Barbara ankamen. In Santa Barbara verbrachten wir dann noch einen Tag am Strand, bevor es weiter nach LA und letztendlich zum Endpunkt unseres Roadtrips zurück nach Vegas ging. An diesen letzten Tagen spielte ich dann auch einige Pokersessions, von denen ich euch im nächsten Blogeintrag berichten möchte.

In order to comment, you must login or register
Quiz
Neu hier? Nimm an unserem Einstufungstest teil und starte so deine Pokerausbildung.
Schon Mitglied? Melde dich hier an
javascriptNotEnabled
Lerne Von Einsteiger- bis zu Expertenstrategien
Trainiere Verbessere dein Können mit Hilfe unserer Trainer
Gewinne! Etabliere dich als Gewinner
/beliebt/
Hand der Woche – Pocket Tens a... In der neusten Pokerhandanalyse der Woche geht es um Zehnen am Button. ...
Mehr