Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 5 Overpair auf Dry Board und J9o 3-bet Pot

Alt
Standard
NL 5 Overpair auf Dry Board und J9o 3-bet Pot - 26-07-2010, 20:55
(#1)
Benutzerbild von Deadlock 0
Since: May 2009
Posts: 751
Hand 1:

Villain ist ein multitablender TAG der auf 36 Hände 14/11 mit einer Afq von 75 läuft.

Meine Stats waren 21/18 und er müsste mich als soliden Spieler wahrgenommen haben.

Kann man die Bet am River callen,nachdem er 3 mal so hoch barrelt?

http://www.pelopoker.com/show_replay...74&hostid=1000


Hand 2:

Villain war ziemlich laggy mit 38/24 Stats auf 29 Hände.

Meine Stats waren auch sehr loose (36/31 auf 39 Hände),da ich mich mit ihm um die 2 Fische rechts von mir prügeln musste

War erst meine 2te 3-bet am Tisch,weswegen er da nicht unbedingt von einem Bluff ausgehen muss.

http://www.pelopoker.com/show_replay...51&hostid=1000


Der Plan am Flop war c/r was ich ihm Nachhinein als Fehler betrachte.

Standard C-bet oder war das C/r eine gute Idee?

Am Flop setze ich fast for Value weil ich ihm nach seinem Check weder den FD,noch eine Madehand gegeben habe.
 
Alt
Standard
26-07-2010, 21:52
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Hand1

Der setzt eigentlich die ganze Zeit das gleiche, 3/4 Pot.
Dein Fehler ist hier, dass du eigentlich nicht so recht weißt, was du mit 88 anfangen sollst.
Die Frage solltest du preflop schon beantworten. Spielst du das Ding auf Set (8 treffen oder folden), dann tu es. Spielst du das Ding als eigenständige Hand, dann mach 3-bet und übernimm wenn möglich die Innitiative. Dieses passive runtercallen um dann bei ner Blank zu folden ist denkbar schlecht.

Hand2

Ich spiele sowas gerne, aber gerade in dieser Situation immer mit C-Bet.
Du hast nichts auf der Hand, is der Pot zu (und dafür sorgt ne C-Bet gerne mal) und eingetütet, haste mit Luft Chips gewonnen. Perfekt. Wirste gecalled, haste noch ordentlich Outs um ihn zu schlagen, kriegste ein Re-Raise, naja, fold und vergessen.
Hier hast du die Innitiative und kannst den Pot dichtmachen, das würde ich nicht wegchecken..

Du solltest hier fest dran glauben gerade KK auf der Hand zu halten (bei nem Ass am Flop natürlich AK ), dann machst du hier automatisch alles richtig.

Geändert von Alanthera (26-07-2010 um 21:54 Uhr).
 
Alt
Standard
27-07-2010, 00:11
(#3)
Benutzerbild von randychips
Since: Apr 2008
Posts: 400
gerade in der ersten hand preflop 3bet standart gegen nen aggressiven gegner der ausem CO opened.
das gecalle is weak.du weißt nicht wo du stehst und foldest am river obwohl du genauso gut am turn folden könntest weil dir kein river sozusagen gefallen kann.
as played lieber raise/fold flop als runtergecalle.

2. hand preflop mE nach weak. oop mit J9o ne 3bet ist nicht so das ware. gerade gegen nen laggy würde ich meien range eher etwas tighter anpassen.
und auf dem flop is mega weak. durch die 3bet holst dir initiative pre also donken post um die initiative zu behalten und nicht weil du iwas zu machen willst oder dir vorstelsst du hast KK(lol btw for that). spiel einfach die hand die du hast am flop!
 
Alt
Standard
27-07-2010, 01:09
(#4)
Benutzerbild von Bus bauen
Since: Jun 2008
Posts: 2.312
BronzeStar
wie wird man eig. whitestar
hand1 ist ein fold am Turn, da wir nur noch einen puren bluff schlagen. wenn du den turn callst, musst du den river auch callen. Ich folde am Turn, da ich ihm meistens ein Pocket über meinem Pocket gebe.

Hand2 ist einfach ein fold pre. Wenn du 3bettest, dann bitte mit cbet
 
Alt
Standard
27-07-2010, 10:02
(#5)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von randychips Beitrag anzeigen
durch die 3bet holst dir initiative pre also donken post um die initiative zu behalten und nicht weil du iwas zu machen willst oder dir vorstelsst du hast KK(lol btw for that). spiel einfach die hand die du hast am flop!
Das Problem bei diesem Bluff ist meiner Meinung nach, dass er hier nichts repped. Er hat hier wohl nur das Glück, dass der Gegner völlig am Flop vorbeisegelt.

Welche Hand checkt hier den Flop um am Turn zu betten? Sicherlich keine starke Hand.. Vielleicht kann man dem Gegner hier geradeso noch nen oder zugestehen. Alle anderen starken Hände hätten hier aber Interesse an ner C-Bet für Protection und Value.

Wenn man sich hier vorstellt KK zu halten, dann spielt man den Bluff überzeugend, mit der Absicherung durch die tatsächlich gehaltene Hand und deren Chancen.
 
Alt
Standard
27-07-2010, 13:38
(#6)
Benutzerbild von randychips
Since: Apr 2008
Posts: 400
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Das Problem bei diesem Bluff ist meiner Meinung nach, dass er hier nichts repped. Er hat hier wohl nur das Glück, dass der Gegner völlig am Flop vorbeisegelt.


Wenn man sich hier vorstellt KK zu halten, dann spielt man den Bluff überzeugend, mit der Absicherung durch die tatsächlich gehaltene Hand und deren Chancen.
lol wenn ich mir KK vorstelle reppe ich immer noch nichts.
zweitens machen wir ne 3bet pre.d.h. ne Q is immer noch in unserer range die wir reppen können, vl sogar n overpair oder TT.
die 3bet gibt uns initiative und macht den SEMI-bluff profitabel.
 
Alt
Standard
27-07-2010, 13:49
(#7)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von randychips Beitrag anzeigen
lol wenn ich mir KK vorstelle reppe ich immer noch nichts.
zweitens machen wir ne 3bet pre.d.h. ne Q is immer noch in unserer range die wir reppen können, vl sogar n overpair oder TT.
die 3bet gibt uns initiative und macht den SEMI-bluff profitabel.
Is mir schon klar. Aber KK spielt hier genau wie QK oder AQ oder TT den Flop mit ner C-Bet an. Und genau das nicht zu tun ist hier der Fehler, denn er verlässt die Line, die er spielen müsste und wechselt zu der Line, die er auf der Hand hält. Er spielt hier seine Hand, aber nicht die Hand(-range), die er Preflop vorgibt zu halten.

Edit:
Als Bluff ist das einfach gruselig, und wenn er den Bluff nicht durchzieht, dann kann er das Preflop auch einfach nur folden oder meinetwegen flatcallen.

Geändert von Alanthera (27-07-2010 um 13:52 Uhr).
 
Alt
Standard
. - 27-07-2010, 16:45
(#8)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Hier wurden schon einige der Ideen genannt.

Ich würde in Hand 1 auch einmal komplett durchcallen, oder den Turn aufgeben, nachdem er eine Blank barrelt. After all erscheint er von den Stats her ja sehr tight. Da wohl wie ich annehme keine History oder Reads bestehen, kann man das dann getrost aufgeben.

Hand 2 würde ich oop nicht 3betten, besonders nicht gegen einen LAG, der Position auf dich hat und dir dann postflop das Leben schwer machen wird. J9o floppt auch zu selten eine Hand, mit der man frohen Mutes seinen Stack einbringen kann. As played bette ich einfach den Flop - mit Foldequity (Q high Board, er foldet womöglich kleine Paare, kleine suited connectors und ein paar Ax Hände) und dem OESD als Backup ist es doch ein guter Spot.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
28-07-2010, 01:27
(#9)
Benutzerbild von Deadlock 0
Since: May 2009
Posts: 751
Zu Hand 1:

Versteh nich warum manche hier unbedingt ne 3-bet machen wollen.

14/11 ist sicherlich nicht aggressiv,sondern eher nitty.

Eigentlich wollte ich das Ding auch auf dem Turn schon entsorgen,hab dann aber blöderweise doch nochmal auf Call geklickt.
Hab mir gedacht er versucht sich mit der 2nd Barrel evtl. vor einem float meinerseits zu schützen.


Hand 2:

Find meine 3-bet im Nachhinein auch reichlich braindead,war aber grad so schön laggy drauf,dass ich da ein paar Moves probieren wollte.

C-bet ist dann eig pflicht mit dem OESD und ganz guter FE.

Thx für alle Antworten.