Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Nosebleed Heads up NL Hold'em Sng's

Alt
Standard
Nosebleed Heads up NL Hold'em Sng's - 28-07-2010, 23:56
(#1)
Benutzerbild von the_DjJ
Since: Aug 2007
Posts: 704
Und zwar nosebleed nicht wegen den buy in / stakes sondern Nasenbluten weil ich noch zu oft aufs mowl bekomme ^^ - das soll sich ändern.

Hi, also mein Name ist Peter und bin atm Student (Business Administration aka BWL) und dieser Blog soll meine Ergebnisse festhalten, mein Spiel verbessern (obv Handanalysen) und euch auch ein bisschen entertainen. Mir wird nachgesagt, dass ich ein lustiger Mensch bin - ich hoffe genau das kann ich auch hier rüberbringen.

Zu allererst wollte ich noch erwähnen, dass ich bisher eher stiller Leser anderer Blogs war und deshalb bin ich manche Abkürzungen nicht gewohnt die hier im Forum genutzt werden (ich habe zb. ka was level hier bedeutet o.O ). Auf der anderen Seite habe ich damals viel Counterstrike gespielt und benutze eventuell auch welche die ein paar von euch vllt nicht kennen. Ich war damals sogar echt nicht schlecht. Wenn ich das so auf die Pokerstars viplevel übertragen sollte würde ich sagen ich war zwischen sn und sne. Aber eher sn mit 200.000 fpp. Auch damals habe ich schon man gegen man/frau bevorzugt. In der esl 1on1 ladder europe hatte ich meinen ersten Gegner so gepowned, dass ich gleich unter die besten 300 (297 er) Europas aufgelistet wurde. Danach hatte ich keine Lust mehr ^^

Und natürlich will ich auch von meinem aktuellem Limit (2,2 auf ps und 1,1 auf ft) auch aufsteigen. Ein echt geiles Ergebnis währe es wenn ich mal auf die 11$ turbos aufsteigen könnte und diese dann mit nem anständigen roi schlage. Das ich weis wie man von ganz unten sich nach oben arbeiten kann, zeigt das ich mich von der Hauptschule über die 10te klasse auf die Fachoberschule (Fachabitur) dann über eine Ausbildung auf die Hochschule gearbeitet habe. Um das ein bisschen abzukürzen gehe ich auf den Punkt iwan später im Blog bestimmt mal ein oder wenn jmd. es explizit wissen möchte. Dazu will ich nur noch ganz kurz gesagt haben, das man auf der Hauptschule das imo wichtigste nicht lernt - und zwar lernen/denken. Also sich selber Wissen anzueignen und komplizierte Sachverhalte selber "herleiten". Das hats mir bei meinem Werdegang echt schwer gemacht ...

Aber jetzt zum wichtigsten, der Blog bzw. pokern.

Wie die meisten durchs tv dazu bekommen, zwei mal Geld eingezahlt und broke und dann ein bisschen mit theory beschäftigt. Zu intelli bin ich damals über ruthenbergs und seris Blog gekommen.

Ich hatte mir schon mal überlegt mit Benzill damals den don Blog zusammen zu starten, da wir beide aber bei den dons andere Varianten usw. gespielt haben, ließen wir das gleich sein ^^ aber das sie nach den Sessions immer eine kleine Tabelle mit Profit, roi usw. hat, gefällt mir sehr gut und ich denke die Idee werde ich mir klauen . Ein weiterer Blog der mir sehr gut gefällt ist Waaaghbozz seiner. Die Mischung aus poker und private stuff finde ich sehr gut und auch daran werde ich mich ein bisschen orientieren.

Ich habe auf diesen low limits keine Ahnung was man hier als brm am besten nutzt. Ich habe auf Pokerstars 58,80T$ & 86,35$ und auf ft 95,14$ also ich denke 65 buy ins bzw. 86 buy ins sollten reichen. Das was meine Bankroll immer klein hält, ist das ich des öfteren shares von anderen Spielern kaufe, wo ich bestimmt schon 500$ im minus bin. Ich denke das sollte ich fürs erste mal sein lassen. Aber ein paar Prozent von einer riesen Summe ist halt doch verklockend ^^.

Zum verbessern meines skills habe ich mir zum bday das collin moschman hu buch schenken lassen, welches ich in meinen Semesterferien durcharbeiten werde.

Und bei den Handanalysen bin ich dann natürlich auf euch angewiesen, vor allem weil intelli kein Heads up board hat. PlauZee hat schon mal ne anfrage gestellt - mal sehen was draus wird.

So das war es jetzt erstmal und mit ner frage möchte ich meinen Eröffnungspost abschließen und zwar

Mit welchem roi kann man auf den einzelnen limits rechnen? Bzw. was waren eure auf den limits die ihr schon durch habt?

Danke erstmal

Dj

PS: cliffnotes in rot


ARGH grade festgestellt, dass ich im Titel Holdem anstatt Hold´em geschrieben habe, kann das ein mod bitte ändern? danke
 
Alt
Standard
29-07-2010, 00:40
(#2)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Also wenn du 1-2$ HUs nicht schlägst, dann scheinst du aber echt irgendwelche riesigen Fehler in deinem Spiel und deinem Verständnis über grundliegende Sachen zu haben.
Das Buch sollte dir aber mehr als dabei helfen, diese zu beheben und dann sind die 11$ HUs ehrlich gesagt auch schon nicht mehr weit.
Ich denke auch, dass einer der wichtigsten Aspekte beim HU ist, nicht so leicht oder am besten überhaupt nicht zu tilten! Diesen Aspekt sollte man neben allen spieltechnischen Fragen mit am meisten beachten, wenn man längerfristig plus machen will.
Je nach Spielertyp kann es auch ungemein helfen, anfangs nicht allzuviele Tische gleichzeitig zu spielen, was ja beim HU ohnein schwer möglich ist. Aber mir hat es sehr gut getan, erstmal nur einen Tisch zu spielen, anstatt 2,3 oder 4.



Edit:
Dass du die ganzen behinderten Abkürzungen nicht kennst, wertet dich als Person übrigens ungemein auf! Wäre gut, wenn du deinen Blog auch weitesgehend davon freihälst

Geändert von Kalle187 (29-07-2010 um 00:48 Uhr).
 
Alt
Standard
29-07-2010, 01:33
(#3)
Benutzerbild von NicoleOA
Since: Apr 2010
Posts: 1.162
interessanter blog, bin auf jeden fall stammleser

bitte in deinen posts den text auf das wichtige beschränken da du meiner meinung nach 90% weglassen könntest

bin aber sehr gespannt auf die handanalysen und der winrate bei den hu sngs
 
Alt
Standard
29-07-2010, 06:02
(#4)
Benutzerbild von Clubberer80
Since: Oct 2007
Posts: 1.160
Zitat:
Zitat von the_DjJ Beitrag anzeigen
ARGH grade festgestellt, dass ich im Titel Holdem anstatt Hold´em geschrieben habe, kann das ein mod bitte ändern? danke

Erledigt! Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben und viel Spaß beim bloggen...
 
Alt
Standard
29-07-2010, 16:29
(#5)
Benutzerbild von the_DjJ
Since: Aug 2007
Posts: 704
Zitat:
Zitat von Kalle187 Beitrag anzeigen
[...] anfangs nicht allzuviele Tische gleichzeitig zu spielen, was ja beim HU ohnein schwer möglich ist. Aber mir hat es sehr gut getan, erstmal nur einen Tisch zu spielen, anstatt 2,3 oder 4.
Ja mein cs skill würde es mir ermöglichen bestimmt die HU Sngs zu multitablen, aber mir fällt es momentan nicht so leicht mich auf die Gegner einstellen zu können.

Zitat:
Zitat von Kalle187 Beitrag anzeigen
Edit:
Dass du die ganzen behinderten Abkürzungen nicht kennst, wertet dich als Person übrigens ungemein auf! Wäre gut, wenn du deinen Blog auch weitesgehend davon freihälst
Ich werde es versuchen.


Zitat:
Zitat von NicoleOA Beitrag anzeigen
bitte in deinen posts den text auf das wichtige beschränken da du meiner meinung nach 90% weglassen könntest
Wird mir öfter zu verstehen geben ich hab mir gedacht der Anfangspost darf ausfühlicher sein.


Zitat:
Zitat von Clubberer80 Beitrag anzeigen
Erledigt! Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben und viel Spaß beim bloggen...
Danke

_______________________________________


Update:

Pokerstars

SnGs: 7 von 8 gewonnen = 87,5%
ROI: 59,1%
winnings/losses: +10,40
hourly rate: 10,95

Bankroll: 114,35$ & 41,20T$


FT

Banroll nach einem verlorenem HU SnG (1,1er) bei 94,04


Jetzt noch eine Frage bovor zwei Hände kommen:

Mein Holdemmanager gibt mir bei Time 7,1 an. Was bedeutet das? Ich habe selber auf die Uhr geschaut und ich habe 1 Stunde 4 Minuten gespielt.

Edit: ich brauche auch hilfe dabei, wie man diesen Pelopokerreplayer hier einbindet ^^


Hand1: Was würdet ihr machen, Gegner relativ unknown macht aber Agressiven Eindruck auf die ersten paar Hände:

PokerStars No-Limit Hold'em, 2.2 Tournament, 10/20 Blinds (2 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB (t990)
Hero (BB) (t2010)

Hero's M: 67.00

Preflop: Hero is BB with ,
SB bets t40, Hero raises to t120, SB raises to t200, Hero calls t80

Flop: (t400) , , (2 players)
Hero checks, SB bets t790 (All-In), Hero folds

Total pot: t400

Results:
SB didn't show
Outcome: SB won t400


Der Gegner hat genau nach dieser Hand angefangen auf dem Flop und noch öfter vor dem Flop all in zu pushen obwohl er first to act war. Mit dieser Info ein bisschen früher hätte ich bestimmt gecallt. Der Gegner hat dieses HU gegen mich verloren und dann im nächsten (also revance) direkt in der ersten Hand all in gepusht mit J9s und ich habe mit AQs gecallt. Dann im dritten HU (selber Gegner) hat er ca. 20mal nacheinander all in gepusht und auf dem Flop von K8T rainbow habe ich sein all in mit AQo gecallt, er hatte 86o und ich bekomme noch A glaube ich war es auf dem River. Nur das kurz zur History zwischen ihm und mir, aber wie sieht eure Entscheidung betreffen obige Hand aus, ohne den Gegner zu "kennen"?


Hand2: Ähnliche Situation, aber eine Bessere Hand leider aber auch ein besserer Gegner, auf die ersten Hände ralativ solide

PokerStars No-Limit Hold'em, 2.2 Tournament, 10/20 Blinds (2 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB (t1110)
Hero (SB) (t1890)

Hero's M: 63.00

Preflop: Hero is SB with ,
Hero bets t60, BB calls t40

Flop: (t120) , , (2 players)
BB checks, Hero bets t80, BB calls t80

Turn: (t280) (2 players)
BB checks, Hero bets t200, BB raises to t970 (All-In), Hero folds

Total pot: t680

Results:
BB didn't show
Outcome: BB won t680

Geändert von the_DjJ (29-07-2010 um 16:39 Uhr).
 
Alt
Standard
29-07-2010, 16:45
(#6)
Benutzerbild von Waaaghbozz
Since: Jul 2008
Posts: 864
In Hand 1 bleibt dir wohl nichts anderes übrig als auf dem Flop zu folden.
Gegen unknown gibts keine andere Alternative. Wenn der Gegner extrem aggro ist und preflop dauernd min-4-bettet würde ich die Hand preflop einfach pushen.


In Hand 2 würde ich gegen einen Fisch auch einfach betten (d.h. auf dem Limit immer), allerdings den Turn behind checken, da er ihn einfach zu oft mit gutshots oder einem oesd am Turn getroffen hat und er jetzt min. ein pair hat, was er wohl nicht weglegt.
Einfach behind checken und auf eine gute Karte für dich oder einem check von ihm am river for free showdown hoffen.
Die Sache ist halt am Turn, dass alle schwächeren Hände (von denen es kaum welche gibt) zum folden zwingst und von fast allen besseren gecallt wirst und somit die Bet keinen Sinn hat und -EV ist.
 
Alt
Standard
29-07-2010, 17:18
(#7)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Also in der ersten Hand spielt die History für den Fold aufm Flop in meinen Augen auch überhaupt keine Rolle, da würde ich einfach immer folden. Welchen Sinn würde hier ein Call gegen einen so schwachen Spieler machen ???

Wie Wagh schon sagt, würde ich wenn überhaupt, auch eher pre pushen. Aber eben nur, wenn die History vorhanden ist. In der Regel ergeben sich gegen schwache Spieler bessere Spots, als im ersten Level mit ATh preflop gegen eine 4-Bet allin zu gehen.

Zur zweiten Hand gibts nichts weiteres zu sagen als das, was wagh schon beschrieben hat.


Frage ist noch, warum du mehrere Rematches gegen den Gegner annimmst ? Du meinst dein erster Eindruck wäre der gewesen, dass er aggerssiv war, der weitere Spielverlauf zeigt, dass er hyperaggressiv ist. Auch wenn diese Aggressivität in dem Fall eher als klare Schwäche auszulegen ist, machts doch keinen Sinn/Spaß gegen so einen Spieler so häufig zu spielen oder ?

Du kannst überhaupt keine Stärken ausspielen, sondern nur auf den Gamble hoffen, in dem du zwar meist Favorit bist, aber eben nicht allzu deutlich.
Und ich denke auf dem 2$ Level findet man bessere Partien, als die, die durch Flipperei entschieden werden.
 
Alt
Standard
29-07-2010, 18:10
(#8)
Benutzerbild von the_DjJ
Since: Aug 2007
Posts: 704
Hm ich persönlich sehe das genau andersrum, also gegen hyper agressive player, folde ich einfach sehr oft pre flop bis ich AJo oder besser bekomme (also wenn er immer all in geht) und dann liege ich so gut wie immer vorne. So easy wie gegen diesen Gegnertyp ist es meiner Meinung nach gegen keinen anderen. Man weis ja, dass er mehr schwache als starke Hände pre flop hat, wenn er Stats von PFR 90% und all in Pre Flop >50% hat. Und vor allem wenn man dann auf dem Flop high Card mit kicker >9 hat, gewinnt man in 90% der Fälle, behaupte ich einfach mal.

Dazu muss man halt vor dem Flop relativ viel weglegen können und gedult beweisen, und wenn man was getroffen hat, große pötte spielen, wenn man das macht = easy money.

Auf der anderen Seite ist mein schlimmster Gegnertyp, TAG, gegen die komme ich atm einfach nicht klar. Gegen TAG soll man ja relativ loose spielen, und in verbindung damit den pott klein halten, aber das kann ich iwie noch nicht. Any tipps gegen TAG´s?


So ich gehe dann mal angeln im Rhein und zwar auf Zander wenn ich erfolgreich sein sollte, gibts Fotos
 
Alt
Standard
29-07-2010, 18:45
(#9)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
xD...schöner Blog, Heads Up SnGs sind nice(wenn auch nicht mein Ding)....

Imo sind beide Hände n Fold, wobei man in Hand 2 unter umständen noch einen findet, der mit Ax drübergeht(eher selten).

gegen TAGs ist das Spiel doch megaeinfach...ständig raisen, vllt adaptet er sein spiel, und wenn nicht, dann muss man halt -wie immer gegen TAGs- versuchen sein Geld mit nem hidden Monster reinzuballern....egal wie....Sets, Twopairs, anything
 
Alt
Standard
29-07-2010, 18:58
(#10)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
@ DJ
Das ist meiner Meinung nach totaler Schwachsinn. Gerade gegen so einen Gegner gewinnst du eben NICHT IN 90% der Fälle! Weils ein Gamble ist ! Du bist im Schnitt vielleicht 66% vorne. Gegen einen richtig mies schlechten Spieler gewinnt man mit halbwegs passablen postflops Skills aber viel häufiger als die 66% !!

Das ist als würde sich der FC Barcelona in einem Spiel gegen Energie Cottbus von vornherein auf ein Elfmeterschießen einlassen, anstatt das ganze Spiel zu spielen! Spielen die 90 Minuten, gewinnt Barcelona bestimmt in >90% der Fälle. Machen sie nur das 11m-Schießen sind sie wahrscheinlich nichtmal zu 55% der Sieger!

Durch dieses dämliche Postflop gecalle erhöhst du die Varianz ungemein und das ist gerade gegen schlechte Spieler das dümmste was man machen kann!

Du kannst zwar bei deinen Non-Turbos in Ruhe auf starke Pre-Flop Hände warten, andererseits nimmt man sich dadurch aber den ganzen Vorteil, den man gerade bei Non-Turbos hat - nämlich lange deepstacked gegen schwache Spieler zu spielen.


...das ist jetzt natürlich alles auf Preflop-Allin-Calls in niedrigen Blindstufen bezogen !


Zitat:
Und vor allem wenn man dann auf dem Flop high Card mit kicker >9 hat, gewinnt man in 90% der Fälle, behaupte ich einfach mal.
Die Aussage versteh ich auch nicht.
Du darfst in deine 90% ja nicht nur die Fälle miteinberechnen, in denen du tatsächlich vorne bist, sondern musst auch die miteinbeziehen, in denen der Gegner z.B. mit bottom pair deuces sogar vorne ist und dich alt aussehen lässt.

Wenn du es nötig hast auf 2$ Hu-SNGs mit mit A high aufm Flop allins zu callen, weil du glaubst das sind die besten Spots, dann hast du echt ein riesen Problem :|


Gegen TAGs hingegen ist es super easy zu spielen, da es einfach unendlich offensichtlich ist, was sie machen.
Du solltest also viel pre- und cbetten und bei Gegenwehr aufgeben.

Geändert von Kalle187 (29-07-2010 um 19:17 Uhr).