Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Mid Two Pair gegen großes River-raise auf draw-heavy Board

Alt
Standard
Mid Two Pair gegen großes River-raise auf draw-heavy Board - 30-07-2010, 19:09
(#1)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Da ich gerade sehe, dass das HUSNG Forum nun eingerichtet zu sein scheint, will ich hier dann gleich mal eine Hand seperat vom anderen Thread posten. Frage an Plauzee wäre vorerst noch, ob du dir das so gedacht hast, dass hier jetzt jede Hand einen eigenen Thread kriegen soll !? Glaube kaum, dass sich dass so wirklich lohnt oder?







Die Hand ist schon wieder sehr komisch, Gegner raiste selten und ich fag mich was ich da schlagen soll. Ein einziges Ass wird er am Turn eigentlich kaum callen und alles andere schlägt mich wahrscheinlich.
Nitty oder smart ?
 
Alt
Standard
30-07-2010, 19:26
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Bin absolut kein Experte im HU.

Zunächstmal bringts meiner Meinung nach wirklich ned viel, wenn da ne einzelne Hand ohne Kontext kommt, HU läuft imho sehr stark über reads und image ab.

Ansonsten, naja, also HU spielt man aggressiv, ned passiv. Limp und Check Preflop gibts bei mir nich. Entweder haste ne spielbare Hand, dann raise sie oder du hast sie nicht, dann bluffe (oder folde)

Ansonsten is nen Paar am Flop schon die halbe Miete, das ned anzuspielen is imho nen Fehler, gegen nen Limper sowieso.

Am Ende hast du dann wegen fehlender Action überhaupt keine Informationen zur Stärke der gegnerischen Hand und ohne Information kannste das eigentlich ned callen.
 
Alt
Standard
30-07-2010, 19:31
(#3)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Schön, dass du hier ankündigst kein Experte zu sein und dann trotzdem deinen Senf abgibst und so einen Vortrag hälst !


Ich bin mir ziemlich sicher, ein größerer Experte zu sein als du und interessiere mich überhaupt nicht für DEINE Ansichten, besonders weil ich dir versichern kann, dass mindestens 2/3 deines Posts totaler Schwachsinn sind.


Aber immerhin hast du nun einen Post mehr auf deinen Konto - ist doch auch was wert.



An alle anderen: die Diskussion ist selbstverständlich nur an solche Leute frei gegeben, die auch halbwegs was vom Fach verstehen - danke
 
Alt
Standard
30-07-2010, 19:40
(#4)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Bin absolut kein Experte im HU.
im gegensatz zu....?
Zunächstmal bringts meiner Meinung nach wirklich ned viel, wenn da ne einzelne Hand ohne Kontext kommt, HU läuft imho sehr stark über reads und image ab.
okay, da haste recht
Ansonsten, naja, also HU spielt man aggressiv, ned passiv. Limp und Check Preflop gibts bei mir nich.
ähmm kalle hat den BB
Entweder haste ne spielbare Hand, dann raise sie oder du hast sie nicht, dann bluffe (oder folde)
wann is das jetzt genau gemeint? und was is deiner meinung nach eine spielbare hand?

Ansonsten is nen Paar am Flop schon die halbe Miete, das ned anzuspielen is imho nen Fehler, gegen nen Limper sowieso.
eher bekommt man mit der line von hero value

Am Ende hast du dann wegen fehlender Action überhaupt keine Informationen zur Stärke der gegnerischen Hand und ohne Information kannste das eigentlich ned callen.
du bist also der meinung, dass man hier in 2 von 3 fällen geschlagen is? ich denke nicht!
ich plädier für call
 
Alt
Standard
30-07-2010, 19:48
(#5)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Wäre schön, wenn du dein Plädoyer auch irgendwie begründen würdest - es soll eine Diskussion und keine Abstimmung werden
Was gibst du dem Gegner hier, was soll er haben das er so spielt, aber von mir geschlagen wird ?
 
Alt
Standard
30-07-2010, 19:58
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
NP, kein Ding.

Muss gestehen, hab auch ned geschaut was fürn Limit das is, sonst hätt ich mich rausgehalten, mein fehler.
Immerhin hab ich aber direkt klargemacht, wie du mein Posting einschätzen kannst, also meinetwegen kannste mir fehlende Kompetenz vorwerfen, dazu stehe ich...
 
Alt
Standard
30-07-2010, 20:27
(#7)
Benutzerbild von Dönig
Since: Jun 2008
Posts: 742
Naja dann versuche ich mich mal.

Preflop würde ich davon ausgehen, dass er viele asse, pps und boradways raist. Wenn er passiv ist, kann er auch die schwächeren Händer dieser Range limpen.

Das er den flop checkt sagt mir, dass er sehr wahrscheinlich showdownvalue hat. Denke er würde jede Q für value setzen , flushdraws und Sds semi bluffen und air bluffen. Der Turn call sieht für mich nach mid pair aus oder slowgeplayte straße(sehr kleiner teil seiner range). Der Riverraise polarisiert seine range zu nutz(straße, two pair und ganz selten flush(den er wohl niemals so spielen wird)) oder air (busted gutter oder so). Denke nicht, dass er den turn mit purer air floated um am river zu bluffen, da hätte er eher den flop und turn versucht zu bluffen. Seine air-range ist hier super klein und gegen seine value range stehste schlecht da. Also ist bet/fold wohl die beste line.

Jetzt muss ich nur hoffen, dass du mich nicht fertig machst
 
Alt
Standard
30-07-2010, 20:28
(#8)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
gut mein hauptding hab ich eh schon geschrieben:
bei potodds 2:1 möcht ich schon ne schlüssigere geschichte aufgetischt bekommen

also was schlägt uns?
ein flush?
hätte er am flop mMn semigeblufft, v.a. gegen einen gegner, der 2mal schwäche oder zumindest keine stärke gezeigt hat...
eine str8?
nuja warum will er dann am turn nich schon bissal den pot aufblähen?
höhere toptwo?
aha, d.h. er hat Ax
hätte er pre nich geraist?? und v.a. er muss ja schon einen hit haben und beide male zeigt er keine stärke??
spricht beides nich dafür!!
Qx hmm warum dann am flop checken und am turn nur callen? will man wirklich dem gegner einen möglichen gutshot erlauben?? ich denke nich!

set? passt ja auch iwie nich rein, oder?

also ich bin mir ziemlich sicher, dass er das A zum bluffen verwendet,
zumindest kann ich mir bei der dubiosen geschichte, die mir hier villain erzählen will, nicht glauben, dass sie 2von3mal stimmt?
 
Alt
Standard
30-07-2010, 21:06
(#9)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Ja die letzten zwei Posts sind so das, was ich mir vorgestellt habe

Ich persönlich sehe mich natürlich eher auf Seiten Dönigs, andererseits machen dein Ausführugnen Hockey auch Sinn. Bis auf eine Tatsache. Und diese hat Dönig bereits erwähnt - soll der Gegner auf diesem Board am turn potsize flat callen, um auf ein Ass/scarecard zu hoffen, dass er dann gegen eine Bet nochmal bluffen kann? Oder meinst du hier eher das dritte kreuz auf das er hofft um den Flush zu repräsentieren?

Sollte er das getan haben, wäre das schon ein krasses advanced play würde ich sagen und zu diesem war der Gegner 100% nicht in der Lage und selbst wenn er in der Lage gewesen wäre, dann hätte er auch bemerkt, dass es nicht wirklich passt den Flush zu repräsentieren. So wie ihr es jedenfalls sagt.

Ich selber habe ihm hier ehrlich gesagt schon den Flush oder ähnliches gegeben. Was besonders auf der Tatsache beruht, dass der Gegner wie gesagt nicht oft geraised hat, weder preflop, noch auf den anderen Straßen. Und wenn so ein Gegner dann ausgrechnet auf dem River raised, wo es mit am meisten Eindruck macht, dann schrillen bei mir schon die Alarmglocken.

Der Gegner war nach meinem Empfinden einfach zu schwach, um zu sagen Straights oder FDs hätte er 100%ig for value gebttet bzw. semigeblufft und diese Hände wären deswegen auszuschließen.


Mir fällts wirklich schwer ihn hier auf eine endgültige Hand zu setzen, aber den pure Bluff sehe ich ehrlich gesagt fast nie.



Ich will mir die Hand jetzt nicht im Nachhinein so zusammenbastlen, dass ich im Endeffekt recht habe, aber als Zusatz wäre noch zu sagen, dass er am Turn kurz gezögert hat, was mich ziemlich stutzig gemacht - vorallem mit der weiteren Geschichte am River.
Unter Umständen hat er JT am Turn zur Straight verwandelt und überlegt, ob er schon raisen soll oder mich noch weiter reinlaufen lässt !? Oder er hat nen ziemlich niedrigen FD und überlegt ob es sich lohnt potsize bei für eine weitere Karte zu callen !?
Oder überlegt er, ob es Sinn macht mit der 2 zu callen, welche er am River dann lucky zu two pair verwandelt !?




Edit: Wenn ich nochmal drüber nachdenke, lande ich fast immer bei A2 ! Das raised er nicht unbedingt preflop, bettet er auf dem Flop nicht for Value, flat callt er am Turn und raised es zumindest oft genug am River !


Edit 2: Zum Thema Bluff: er greift den Pot preflop nicht an, er greift den Pot auf dem Flop nicht an, der Pot ist am Turn super klein und plötzlich entscheidet er sich das riesen Play mit Flat call-raise auf Turn und River auszupacken !? Passt doch auch nicht oder ??

Geändert von Kalle187 (30-07-2010 um 21:35 Uhr).
 
Alt
Standard
30-07-2010, 22:35
(#10)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
hmm deine beiden edits, ja die machen iwie sinn, v.a. A2 mit dem kann ich mich noch iwie anfreunden,
aber alles andere wirkt für mich schon bissal dubios,

das mit dem bluffen, ja sicher hast du da recht, dass dies seltsam ist, andererseits kann es ja sein, dass er wirklich ein fisch ist (und irgendwie kommt mir die hand fishig vor) und denkt, dass du ein noch größerer bist (bitte nicht verwechseln, ist jetzt nicht meine einschätzung!) und spielt das "advancedplay" bluff auf die scarecard
oder valuebettet jetzt sein toppair

ich will auch nicht sagen, dass du hier in der mehrzahl der fälle vorn bist, ich glaub nur ziemlich sicher nicht, dass du nur ein drittel equity hast :!

verdammt, kannst nächstes mal nich einfach callen, damit wir hier nich ins blaue reinraten?