Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 6,50$: Pocket Nines, Bubble als MidStack

Alt
Question
NL 6,50$: Pocket Nines, Bubble als MidStack - 30-07-2010, 22:35
(#1)
Benutzerbild von Ramses1298
Since: Jul 2008
Posts: 88
Hallo zusammen!

Würdet Ihr hier pushen oder callen?
Der Bigstack (31/9/1,4) hat straightforward gespielt (69 Hände).
Ich war in den letzten Händen sehr aggressiv vs die beiden Smallstacks und gewann immer preflop uncontested.

PokerStars No-Limit Hold'em, 6.5 Tournament, 200/400 Blinds 25 Ante (4 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG (t765)
Button (t8025)
Hero (SB) (t3620)
BB (t1090)

Hero's M: 5.17

Preflop: Hero is SB with ,
UTG bets t740 (All-In), Button calls t740, Hero ?


Gruß

Ramses
 
Alt
Standard
30-07-2010, 22:46
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Wie isn die Preisverteilung? 3 Plätze und 50/30/20?

edit:

Eigentlich wollt ichs jetzt mal mit ICM probiern, aber irgendwie reicht hier glaub ich gesunder Menschenverstand. Ich denk mal laut nach:

UTG muss gleich Blinds bezahlen, das hier is quasi nen All-In mit any2. Die Calling Range des Bigstacks dürfte dementsprechend light ausfallen.
Du liegst also im Grunde gegen beide vorne bzw. hast nen Flip; multiway is zwar ned doll, kann aber auch funktioniern; es ist aber weniger ne multiway-Situation als vielmehr zwei einzelne 1vs1-Situationen gleichzeitig.

Nehmen wir an, der Shorty is schon draußen und die Bubble geplatzt, dann machts für dich keinen nennenswerten Unterschied ob du zweiter oder dritter wirst. Dein Ziel muss es dann sein das Turnier zu gewinnen und da gibts mit 8BB eigentlich keine andre Wahl als reinzpushen.

Spielst du den Push und Bigstack called, isses nen 3way pot, der den Smallstack relativ wahrscheinlich rausdonnert, so dass die zuvor geschilderte Situation eintritt.
Für den BB dürfte ein Einsteigen in den Pot -$EV sein, deshalb ignoriere ich ihn.

Nun gibts verschiedene Szenarien wobei du nur in einem so richtig verlierst, nämlich wenn UTG den Pot gewinnt und Bigstack besser ist als du.
Verliert UTG, is er letzter und BubbleBoy und du gewinnst den ganzen Pot biste CL.
Wenn ihr beide verliert, kriegste deine 20% und der BB freut sich.
Gewinnt UTG den ganzen und du den Side-Pot biste CL.

Dann gibts noch die Möglichkeit, dass du pushst und Bigstack foldet. Tja, humm. Weenn du gewinnst, super, wenn ned, überholt dich der Smallstack knapp.

Du bist hier so rein überschlagstechnich nur in 30% der Fälle schlecht bedient.



Meine erste ICM-Rechnung:

Player Chips Prob 1st Prob 2nd Prob 3rd Equity
Player 1
8025.000000 0.5944 0.3057 0.0877 $40.65
Player 2
3620.000000 0.2681 0.4327 0.2351 $31.09
Player 3
1090.000000 0.0807 0.1528 0.3908 $16.44
Player 4
765.000000 0.0567 0.1088 0.2863 $11.82


Ich geb jetzt mal UTG ne range von Top50%, Bigstack von Top15%.
Ergibt 38% für dich, 36% für Mr.Big und 23% für UTG.
Bzw. in 1vs1 aufgesplittet: Hero vs MrBig 52/47 , Big vs UTG 58/39, Hero vs UTG 64/35



Fall1: UTG raus, du raus. Wahrscheinlichkeit des Szenarios bei 36%
Gewinn: 20

Fall2: Du gewinnst gegen beide: 38%
Gewinn: 41 (laut icm rechner)

Fall3: UTG gewinnt gegen beide, du gewinnst gegen Big: 12%
Gewinn: 35 (icm)

Fall4: UTG gewinnt gegen beide, Hero verliert vs Mr.Big: 11%
Gewinn: 0


$EV: o.36*20 + o.38*41 + o.12*35 + 0 = 27

Hmmm, das wäre jetzt knapp weniger als ICM dir vorhersagt, also wäre es nach ICM wohl nen Fold (ich glaub call is eh saublöd). Mit FE (haste FE gegen Big?) dann aber wohl wieder nen Push.

Dad blöde is, ich hab mich bei Fall 2 verrechnet und knapp falsche Werte eingegeben, das wird also ned ganz genau sein. Is mir aber wurscht, weil auch die Ranges der Gegner ned genau sind.

Ich sach knapper Push nach ICM und Pi mal Daumen


edit:
Neee, da spielt ja jetz noch der BB mit rein. Der scheidet ja definitiv innerhalb eines Orbits aus.
Der sitzt diesen Pot aus, muss er. Dann hadder nur noch 665 Chips. und kriegt nen Push mit any2 ab und muss mit any2 callen... Boah... Fold dich ins Geld, erspart dir jede Menge Hirnaktion


edit2:

Ich fänd das toll, wenn jemand diese Hand mal als ICM-Beispiel vorrechnet. Da spielt ja verflucht viel mit rein..

*Beiträge zusammengeführt, bitte in Zukunft die EDIT-Funktion nutzen* - Clubberer80

Geändert von Clubberer80 (31-07-2010 um 15:54 Uhr).
 
Alt
Standard
31-07-2010, 00:49
(#3)
Benutzerbild von ElHive
Since: Sep 2007
Posts: 1.841
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen
Meine erste ICM-Rechnung:

Player Chips Prob 1st Prob 2nd Prob 3rd Equity
Player 1
8025.000000 0.5944 0.3057 0.0877 $40.65
Player 2
3620.000000 0.2681 0.4327 0.2351 $31.09
Player 3
1090.000000 0.0807 0.1528 0.3908 $16.44
Player 4
765.000000 0.0567 0.1088 0.2863 $11.82


Ich geb jetzt mal UTG ne range von Top50%, Bigstack von Top15%.
Ergibt 38% für dich, 36% für Mr.Big und 23% für UTG.
Bzw. in 1vs1 aufgesplittet: Hero vs MrBig 52/47 , Big vs UTG 58/39, Hero vs UTG 64/35

Fall1: UTG raus, du raus. Wahrscheinlichkeit des Szenarios bei 36%
Gewinn: 20

Fall2: Du gewinnst gegen beide: 38%
Gewinn: 41 (laut icm rechner)

Fall3: UTG gewinnt gegen beide, du gewinnst gegen Big: 12%
Gewinn: 35 (icm)

Fall4: UTG gewinnt gegen beide, Hero verliert vs Mr.Big: 11%
Gewinn: 0

$EV: o.36*20 + o.38*41 + o.12*35 + 0 = 27
Der Fehler ist, dass du berechnest, wieviel $-Equity er am Ende nach jedem Ausgang hat. Du musst aber die Differenz berechnen zwischen der Equity, die er momentan hat und die er im Schnitt bei einem Call hat:

Fall1: UTG raus, du raus. Wahrscheinlichkeit des Szenarios bei 36%
Equity: 20$ (-11,09$)

Fall2: Du gewinnst gegen beide: 38%
Equity: 41$ (+9,91$)

Fall3: UTG gewinnt gegen beide, du gewinnst gegen Big: 12%
Equity: 35$ (+3,91$)

Fall4: UTG gewinnt gegen beide, Hero verliert vs Mr.Big: 11%
Equity: 0$ (-31.09$)

(0,36*-11,09$)+(0,38*9,91$)+(0,12*3,91$)+(0,11*-31,09$)
= -3,99$+3,77$+0,47$-3,42$ = -3,17$

Das ist alles andere als knapp. "Knapp" ist so +-0,2$

Ein Push wird hier gerade so BE, wenn er 15% called und auf den Push hin alles bis auf JJ+ und AK weglegt. Und ich glaub halt nicht, dass er A10, AJ, KQ und so'n Kram weglegt.


ICH WAR WAR WIEDER KLARER FAVORIT(AUS MEINER SICHT ALS ICH DIE KARTEN MEINES GEGNERS NOCH NICHT KANNTE)

Bracelet Winner of BBVSOP 2009 Champions Event
 
Alt
Standard
31-07-2010, 01:08
(#4)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Dad blöde is, dass der ICM-Rechner (die halbe Berechnung basiert auf seinen Werten) nicht weiß, wer gerade in den Blinds sitzt. Hab nun nen andern gefunden, der leicht andre Zahlen ausspuckt, allerdings scheint der auch nicht einzuberechnen, dass hier gerade die Blinds bezahlt werden, und das hat meines Erachtens nen gewaltigen Einfluss auf die Action...

Vielleicht schaue ich auch auf die falschen Werte, kA, bissel was ändert sich, wenn ich ne andre Position eingebe, allerdings nicht der Wert, der hier meiner Berechnung (bzw. dem Versuch) zu Grunde lag.
 
Alt
Standard
31-07-2010, 01:19
(#5)
Benutzerbild von Bananarama83
Since: Jun 2008
Posts: 831
Die Position wird bei ICM Berechnungen nicht mit einkalkuliert, das fällt unter Future game simulation, deswegen kann man manchmal leicht vom ICM abweichen. Aber hier scheints ja wirklich son klarer Fold zu sein, dass die Position unwichtig wird (ich hätte ehrlich gesagt auch gedacht, das wära knapper)
 
Alt
Standard
31-07-2010, 01:29
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Aber wenn man nun als Mr.Big weiß, dass der Kollege Midstack folden müsste (und das wird ja dann nicht nur 99 sein, sondern auch bessres), dann kann er ja seine Range deutlich erweitern, hat ja super odds gegen any2. Das wiederum bedeutet, dass die 15% vielleicht viel zu tight kalkuliert sind und die ganze Berechnung für die Füße ist
 
Alt
Standard
31-07-2010, 01:33
(#7)
Benutzerbild von Ramses1298
Since: Jul 2008
Posts: 88
Wow
Erstmal vielen Dank "Alanthera", "ElHive" und "Bananarama83".

Also ich ziehe aus Euren Beiträgen, dass es gegen den "straightforward" Bigstack mit meinem laggy Image aus den letzten Händen eine gute Alternative ist, nur zu callen, um postflop tight passiv zu spielen und bei Aufgabe der Hand immernoch 2855t-Chips zu haben. Schlimmstenfalls gewinnt dann der Smallstack den ganzen Pot und ich bin mit einer sehr guten Tischposition Chipdritter (nur knapp hinter den dann ehemaligen Smallstack).
 
Alt
Standard
31-07-2010, 01:41
(#8)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Also ich glaub da haste was andres rausgelesen als wir uns hier jeweils gedacht haben.

Call findet ziemlich sicher keiner gut (das lässt sich eh ned gut Postflop spielen).


Ich glaub die Mehrheit würde sich wohl hier schweren Herzens für nen Fold entscheiden, einfach weil für die beiden Smallstacks die aktuelle Situation ziemlich besch.... ist, und du hier vermutlich mehr Geld verlieren als gewinnen kannst, wenn du den Pot spielst.

Geändert von Alanthera (31-07-2010 um 01:46 Uhr).
 
Alt
Standard
31-07-2010, 01:49
(#9)
Benutzerbild von Bananarama83
Since: Jun 2008
Posts: 831
Nen Call halte ich ehrlich gesagt in den seltensten Fällen für sinnvoll, Setvalue is nich, als Overpair ist 99 nicht so geeignet und du bringst dich Postflop in eine schwierige Situation. Wenn der BS 100% straight forward spielt ist es ne Möglichkeit, aber selbst dann sind fiese Spots denkbar...
 
Alt
Standard
31-07-2010, 02:09
(#10)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Hmmm... den BB darf man ja eigentlich doch ned ganz rausnehmen. Der muss ja prinzipiell nur gegen UTG gewinnen. Mit KK oder AA würde der wohl doch mitmischen, mal davon abgesehen, dass der ja nicht unbedingt nach diesem Konzept handeln muss oder sich seiner Situation so sehr bewusst ist.