Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

KK set gegen aggressive player

Alt
Standard
KK set gegen aggressive player - 14-08-2010, 12:14
(#1)
Benutzerbild von Bartinator
Since: Apr 2008
Posts: 1.966
Und gleich meine nächste Hand, die ich gerne diskutieren würde:


Darf ich hier meiner aggressiven Linie treu bleiben, oder wäre ein Gang zurück schalten nicht verkehrt?


Limit Hold'em, $0.50 BB (6 handed)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero raises, MP 3-bets, 3 folds, BB calls, Hero caps, MP calls

Flop: (10.8 SB) , , (3 players, 1 all-in)
Hero bets, MP raises, Hero 3-bets, MP caps, Hero calls

Turn: (9.4 BB) (3 players, 1 all-in)
Hero bets, MP raises, Hero 3-bets, MP caps, Hero calls

River: (17.4 BB) (3 players, 1 all-in)
Hero bets, MP raises, Hero calls

Total pot: $10.70 (21.4 BB) | Rake: $0.50


Rekord & Serien - Meister ♠ Double-suited-Kingz ©®™ ♠
Bart und Spat´s Allround Blog: We must be Nuts...
 
Alt
Standard
14-08-2010, 12:19
(#2)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Ich denke ich würde es genauso spielen.
Du bist nur von AA und QT geschlagen.
Für QT sehe ich hier kein anzeichen. DIe 3-bet Preflop wäre für QT to much.
Eventuell hat er AJ oder AQ.
Am wahrscheinlichsten würde ich hier AA halten bei der Spielweise.
Sollte er was anderes zeigen, würde ich mir eine Note machen und mich freuen, falls er nicht QT zeigt.
 
Alt
Standard
14-08-2010, 12:24
(#3)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Du erklärst ja eigentlich wunderbar,warum man NICHT so spielen sollte...

imo 3bet aufm River
 
Alt
Standard
14-08-2010, 12:30
(#4)
Benutzerbild von artiZzt
Since: Jun 2010
Posts: 316
man kann alles mögliche machen. Das hängt imo stark vom read ab.

gegen unknown: nh
 
Alt
Standard
14-08-2010, 12:34
(#5)
Benutzerbild von Bartinator
Since: Apr 2008
Posts: 1.966
das ist das problem...ich habe leider keine reads.

Sehr interessant, man hört 2 verschiedenen Ansichten


Ich denke den river 3 betten macht keinen Sinn...dafür laufe ich dann nach der Action zu oft in AA.....QT wäre pf schon echt sick gewesen, aber auch sowas hat man schon gesehen...

@dirko:

was rechtfertigt eine 3bet auf dem river?


Rekord & Serien - Meister ♠ Double-suited-Kingz ©®™ ♠
Bart und Spat´s Allround Blog: We must be Nuts...
 
Alt
Standard
14-08-2010, 12:46
(#6)
Benutzerbild von artiZzt
Since: Jun 2010
Posts: 316
QT ist nicht so sick. Es ist auf alle Fälle in seiner range vertreten. Ich 3bette QTs auch.

Edit: Man kann sich mal jede Hand genau überlegen, die Sinn macht. Ich komme dann auf keine, die wir noch beaten. Selbst wenn er JJ hat, muss er von unserer Action scared sein und raist imo niemals mehr den river.
Es ist wichtig, dass wir hier von einem Durchschnittsspieler ausgehen. Ich glaube nicht dass ein random FL SH .25/.5 Spieler soo agressiv ist mit einer Hand die kein KK schlägt.

Wenn er vom standard abweicht, dann note und beim nächsten mal gehts nach valuetown!

Geändert von artiZzt (14-08-2010 um 12:54 Uhr).
 
Alt
Standard
14-08-2010, 13:01
(#7)
Benutzerbild von Bartinator
Since: Apr 2008
Posts: 1.966
Aber der Turn cap geht in Ordnung oder?


Rekord & Serien - Meister ♠ Double-suited-Kingz ©®™ ♠
Bart und Spat´s Allround Blog: We must be Nuts...
 
Alt
Standard
14-08-2010, 13:12
(#8)
Benutzerbild von artiZzt
Since: Jun 2010
Posts: 316
Du hast zwar am turn b/3b gespielt aber Ja. Am Turn bringe ich soviel Geld rein, wie möglich. Da hat er imo noch genug Hände in seiner range, die wir Schlagen (AK, AJ, JJ, Ax wenn er overplayed)
 
Alt
Standard
14-08-2010, 13:46
(#9)
Benutzerbild von Moni1971
Since: Aug 2007
Posts: 2.973
Mal Frage an die Experts, weil Ihr da nichts zu sagt. Er wird auf Flop und Turn gecappt und donkt dann immer die nächste Street. Ist das hier besser als c/r? Wenn ja wieso?
 
Alt
Standard
14-08-2010, 14:06
(#10)
Benutzerbild von artiZzt
Since: Jun 2010
Posts: 316
Zitat:
Zitat von Moni1971 Beitrag anzeigen
Mal Frage an die Experts, weil Ihr da nichts zu sagt. Er wird auf Flop und Turn gecappt und donkt dann immer die nächste Street. Ist das hier besser als c/r? Wenn ja wieso?
Ist mir auch aufgefallen. Und ich habe auch schon darüber nachgedacht, bin mir aber nicht annähernd im klaren darüber.

Am river donke ich auch, wegen Potcontrol (ja, das hört sich hier komisch an). Mit donk/call investiere ich höchsten 2BB und mit c/r höchsten 3BB. Nach dem Turn cap muss man sich überhaupt noch fragen, was man schlägt. Es ist definitv genug um noch zu investieren, aber für ein c/r wird es (gefühlt!) sehr dünn. Außerdem verhindere ich, einen free showdwon (eigentlich unwahrscheinlich).

Am Turn ist hier EV(c/r)=EV(donk/3b) in diesem Beispiel.
Wenn Villain am Flop cappt, dann ist es für ihn mit einigen Händen schwer auf ein c/r zu 3betten. Eine donkbet zu raisen fällt jedoch deutlich leichter und Hero kann 3betten. (Vorraussetzung: Villain hat keine bluffs in seiner range, weil er zu selten als Bluff eine Donkbet raist)

Ich bin mir aber hier total unsicher. Die Situation kommt auch selten vor und meine Argumentation ist von Subjektivität geprägt.
Andere Meinungen wären echt interessant! Ich lasse mich gerne erleuchten