Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 QJ im Blindbattle

Alt
Standard
NL10 QJ im Blindbattle - 19-08-2010, 10:34
(#1)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (5 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($26.89)
SB ($11.20)
Hero (BB) ($12.27)
UTG ($10)
MP ($10.65)

Preflop: Hero is BB with ,
3 folds, SB bets $0.30, Hero calls $0.20

Flop: ($0.60) , , (2 players)
SB bets $0.50, Hero calls $0.50

Turn: ($1.60) (2 players)
SB bets $1, Hero raises to $3.30, 1 fold

Total pot: $3.60 | Rake: $0.17


Gegner is 18/13 mit ATS von 35% nach 60 Händen und Afq von 83
Seien Range ist m.E. nach recht weit.

Frage zum Turnplay:
Macht das Raise meinerseits Sinn?
4 Value ist es obv. nicht aber:
AJ/AT/Ax etc. sofern kein BDFD vorhanden eigentlich folden und des weiteren kön nte er das ce auch als Scarecard ballern....
 
Alt
Standard
19-08-2010, 13:25
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Find ich nicht sonderlich sinnvoll. Wenn dann vielleicht minraisen als freeze. Ich meine n K gibt hier nicht auf, eventuell aber n Ace, okay.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
19-08-2010, 13:49
(#3)
Benutzerbild von Bus bauen
Since: Jun 2008
Posts: 2.312
BronzeStar
Du raist doch normlerweise deine Draws am Flop, von daher no sense.

Aber gegen jemanden, der wenig thinking ist find ich s gar nicht so schlecht. Er wird hier meistens air haben bei der schönen bluff karte