Alt
Standard
PLO8 - Asse im early - 19-08-2010, 13:34
(#1)
Benutzerbild von allmyhate
Since: Feb 2008
Posts: 218
Hi,
Gerade wieder eine Situation gehabt, die wahrscheinlich jeder PLO8-Spieler kennt:

9-max Turnier niedrigen bis mittleren buyins (wählt das passende für euch aus) und ihr findet im BB AA25 onesuited ... und es limpen fünf Leute vor euch in den Pot. Was also tun?

Normalerweise tendiere ich hier zu check/fold bzw. check/call. Allerdings basiert dieses Vorgehen auf absolut schlechten Erfahrungen, die ich - wie eben wieder - mit Potraises im early-game gemacht habe.

Mich würde mal interessieren, wie die Allgemeinheit mit solchen Situationen umgeht? Raist ihr bei 9-max überhaupt im early-game?
 
Alt
Standard
19-08-2010, 14:06
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Spiele öfter mal die entsprechenden Freerolls, und da setze ich die ersten Hände (egal ob NL, PL, FL) erstmal mehr oder weniger aus. Billich vom SB/BB reinguggen, bzw. wenn zu mir gefoldet wird, auch mal in Position was spielen, aber am Anfang nur Nuts und mit Potcontrol.

Viele ham da einfach so wenig Ahnung vom Spiel und raisen nen simples TopPair bis zum geht nicht mehr.. Is halt dann umso schwieriger später gegen die anzugehen, die am Anfang die Eier gehabt ham mitzugehen und sich so gewaltige Stacks aufgebaut ham, aber wenigstens hat man die Chance dazu..





edit:
als Nachzügler frisch angemeldet, meine erste Hand im Turnier, instant fold ohne anzuguggn


Geändert von Alanthera (19-08-2010 um 14:11 Uhr).
 
Alt
Standard
19-08-2010, 14:10
(#3)
Benutzerbild von JerryQ47
Since: Oct 2007
Posts: 297
Wenn ich mit der Hand Angst habe zu raisen, sollte ich nicht spielen....
 
Alt
Standard
19-08-2010, 14:57
(#4)
Benutzerbild von Bananarama83
Since: Jun 2008
Posts: 831
Verstehe nich sooo viel von Omaha, aber generell gillt für mich immer das Prinzip:

Wenn ich der Meinung bin, die Hand zu halten, die am Wahrscheinlichsten gewinnt --> raise, wenn nicht weglegen. Dass man gelegentlich nen Badbeat kassiert, weil irgenwer meint mit Mist callen zu müßen gehört halt dazu
 
Alt
Talking
shove baby - 19-08-2010, 20:33
(#5)
Benutzerbild von manndl
Since: Aug 2007
Posts: 1.682
wenn du ne premium hand wie aa25 nicht raist aus dem BB solltest du dir nen anderes spiel suchen.
lass die deppen zahlen,wenn sie meinen mit 678q mitgehen zu müssen.
mit aa25 spiel ich jederzeit um meinen stack
und würde wirklich gerne möglichst viele $$ in den pot bekommen vor dem flop.
wenn jemand reraist um so besser,dann shove ich mit 100% sicherheit alles rein

Geändert von manndl (19-08-2010 um 20:37 Uhr).
 
Alt
Standard
23-08-2010, 11:32
(#6)
Benutzerbild von allmyhate
Since: Feb 2008
Posts: 218
Letzteres ist klar. Reraise = allin.

Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei so vielen Limpern AA25 eher selten gewinnt und eher noch gequartered wird.

Da ich den pre aber wohl kaum allin bekomme, wenn 5 limpen, wäre es für mich - gemäß meinen Erfahrungen - eher ein check.
 
Alt
Standard
23-08-2010, 11:54
(#7)
Benutzerbild von Fritsche86
Since: Mar 2008
Posts: 1.769
Naja bei so vielen Gegnern
Wenn du Pottest pre dann bleiben bei 9max eh nicht alle dabei bei nem SNG ... daher immer raise!!! wenn jemand drauf anspringt umso besser ansonsten (da immer raise) Flop spiel ... du hast immer nutlow draw und wenn du deine Hand nicht deffinierst weisst du auch net gegen was du antrittst...

Du erscheinst mir eh zu tight bzw zu ängstlich... auf was warteste du raist du überhaupt? wenn du nicht nuts hälst foldest du dann immer bei action? verstehe deinen Ansatz nicht pre klarer pot raise, erstens willst du das Feld ausdünnen und zweitens für Value sorgen...

Selbst wenn alle callen ... was für Flops sind denn für dich schlecht? doch nur solche wie 9TJ oder ähnlich und da kommste dann easy raus wenn action kommt

alle anderen Flops sind für dich ausbaufähig ... und du kannst immer nen cbet setzen ...

aber am besten wäre es wenn du die Hand mal postest und uns einige Stats sagst ... so ist das ganze eher std. zu sehen und gibt nur die selben std aussagen ...


Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Da ich den pre aber wohl kaum allin bekomme, wenn 5 limpen, wäre es für mich - gemäß meinen Erfahrungen - eher ein check.
Sry kann dann ja nicht soviel sein ...


Möge fehlerhafte Logik deine Philosophie untergraben!
 
Alt
Standard
23-08-2010, 12:29
(#8)
Benutzerbild von allmyhate
Since: Feb 2008
Posts: 218
Oha, keine Ahnung was du so an Cashgame-Gewinnen hast, aber ich hab' mir mal deine OPR-Resultate angeschaut und ignoriere deine letzte Aussage hiermit gänzlich.

Zum Thema:

Wir gehen mal davon aus, dass bei den 5 Limpern drei schlechte low, ein passabler high und ein absoluter crapcall mit mid-only dabei ist.

Schlechte flops für mich sind eigentlich alle mit einem Paar, da meine Asse da sofort im Arsch sind bei 5 limpern. Meistens drawe ich auch nur zu einem low und dann auch nicht selten auf einen quarter-split, da Ax ja sowieso gerne gelimpt wird.

Ausbaufähige Flops gibt es für diese Hand nur als wheel-draw und ich gehe mal davon aus, dass durch die vielen limper entweder die gleichen draws bestehen oder viele outs für das wheel fehlen.

Ich rede hiermit nicht die Hand schlecht, sondern die Position und die preflop-"action". Ich bin (wahrscheinlich) als erster dran und bei pot-raise preflop und sofortigem check auf dem Flop, kann ich eigentlich gleich folden.

Mein Gedankengang ist daher der folgende:
Wenn ich pre potte, dann investiere ich chips, die mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit verloren gehen. Wenn ich gegen 5 limper checke und mir den Flop anschaue, dann verliere ich entweder weniger chips oder bekomme genausoviele raus, als wenn ich pre potte.

Ich finde zwar Alantheras Beitrag relativ seltsam und zu tight, aber in einem gebe ich persönlich ihm recht:
"aber am Anfang nur Nuts und mit Potcontrol"
 
Alt
Standard
23-08-2010, 13:02
(#9)
Benutzerbild von Fritsche86
Since: Mar 2008
Posts: 1.769
Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Oha, keine Ahnung was du so an Cashgame-Gewinnen hast, aber ich hab' mir mal deine OPR-Resultate angeschaut und ignoriere deine letzte Aussage hiermit gänzlich.

OK

Danke dafür

Aber gut zu wissen

Öhm ja bin ungeeignet dir PLO Auskünfte zu geben


Möge fehlerhafte Logik deine Philosophie untergraben!
 
Alt
Talking
23-08-2010, 13:49
(#10)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Oha, keine Ahnung was du so an Cashgame-Gewinnen hast, aber ich hab' mir mal deine OPR-Resultate angeschaut und ignoriere deine letzte Aussage hiermit gänzlich.

looool - mmd


@ fritsche:

jetzt hat er dich erwischt, du oller blender. die MPAC-donks kannste täuschen, aber nicht king-opr!


@topic:

k.a. warum immer alle potten müssen .. aber wenn du oop bist, dann raise halt nicht potsize. die größe des raise ergibt sich aus vielen faktoren (handstärke, postiion, stacks etc).

asse zum high sind zu stark zum limpen, dann hast du drei wheesl zum low - k.a. wann du jemals raisen willt, wenn nicht an diesem spot


Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Wir gehen mal davon aus, dass bei den 5 Limpern drei schlechte low, ein passabler high und ein absoluter crapcall mit mid-only dabei ist.
das hört sich nach einem raise an, oder?

Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Schlechte flops für mich sind eigentlich alle mit einem Paar, da meine Asse da sofort im Arsch sind bei 5 limpern. Meistens drawe ich auch nur zu einem low und dann auch nicht selten auf einen quarter-split, da Ax ja sowieso gerne gelimpt wird.
wenn du raist, kannst du das feld verkleinern --> mehr equity für dich

zudem machst du einen logikfehler. A2 wird gerne gelimpt, aber nicht alle limper halten A2


Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Ausbaufähige Flops gibt es für diese Hand nur als wheel-draw und ich gehe mal davon aus, dass durch die vielen limper entweder die gleichen draws bestehen oder viele outs für das wheel fehlen.
mit diesem argument wirst du immer limpen, zumal du dein flushpotential und die asse anscheinend vergessen hast ... es kann immer noch ein ace auftauchen, auch wenn 5 leute limpen

Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Ich rede hiermit nicht die Hand schlecht, sondern die Position und die preflop-"action". Ich bin (wahrscheinlich) als erster dran und bei pot-raise preflop und sofortigem check auf dem Flop, kann ich eigentlich gleich folden.
Contibet, oder spielst du grundsätzlich cinchs ?

zumal wirst du auch oft genug treffen.

Zitat:
Zitat von allmyhate Beitrag anzeigen
Ich finde zwar Alantheras Beitrag relativ seltsam und zu tight, aber in einem gebe ich persönlich ihm recht:
"aber am Anfang nur Nuts und mit Potcontrol"
und die Nuts wären?

@ Potcontrol: aha, also doch ein raise. Starke hand = großer pot, vor allem wenn du mit assen (ss) ein sehr starkes high hast





auch wenn es "early stage" ist und du OOP bist, du hast eine zu starke hand zum limpen und verschenkst damit value. die blinds werden steigen und du musst chips ranschaffen. die leute gehen bei O8 mit so vielen dummen händen broke und das solltest du ausnutzen.

Queens in HE würdest du doch auch nicht checken und auch wenn du bei O8 deutlich mehr Flops verpasst, musst du handeln.

je nachdem welche range du den leuten gibst, verpasst du durchaus bis zu 90% der flops (50% oder weniger equity), aber wenn du triffst, machst du umso mehr gewinn. zudme bei den 90% der boards auch noch einige flops dabei sind, wo du einen lukrativen draw triffst.