Alt
Standard
Pokertools?? - 05-01-2008, 16:44
(#1)
Benutzerbild von Atonius
Since: Oct 2007
Posts: 5
BronzeStar
Hi !

Als Pokeranfänger interessiert mich die Frage,welchen
Einfluss Pokertools bei der Entscheidungsfindung haben .

Beispiel:

Gegen eine Erhöhung vor dem Flop lege ich mein Damenpaar ab,weil
der Spieler bis jetzt nur mit AA und KK ehöht hat.Gegen einen
anderen Spieler gehe ich all in ,weil er bis jetzt auch mit
kleinen Paaren erhöht hat.
In beiden Fällen ist es mir völlig Egal was die Pokersoftware
anzeigt.
Wenn ich den Untericht hier bei IP richtig verstanden haben,soll ich immer die Entscheidung mit dem höchsten Erwartungswert treffen .

Wie hilfreich sind dann die Daten der Pokersoftware,die mir
anzeigen dieser Spieler ist loose - der andere Spieler ist tight?
Wichtig ist doch,ich muss mein Spiel immer so anpassen,dass ich
den höchsten Erwartungswert habe.
Ich hoffe ich bin jetzt nicht ins Fettnäpfchen getreten.

MfG Atonius
 
Alt
Standard
05-01-2008, 17:08
(#2)
Benutzerbild von IntoTheAce
Since: Dec 2007
Posts: 161
Also auf höheren Limits wird ein Programm wie Pokertracker fast Pflicht.Gute Karten spielen,und Odds & Outs berechnen kann da ja jeder.Dann geht es darum seinen Gegner einzuschätzen.Ist der Gegner zB. ein Rock (erhöht also nur mit Monsterhänden wie AA und KK) dann
kann man auch mal ein Damenpärchen ohne schlechtes Gewissen ablegen.Natürlich benutzen auch deine Gegner solche Programme, weswegen du deinen Spielstil variieren must um nicht zu leicht durchschaubar zu werden.Natürlich kann der Rock unter Umständen auch mal besser bluffen, dass ist dann sein Vorteil.Das macht aber nichts denn wenn man sich nicht auch mal bluffen lässt (sprich tight spielt) kann man kein winning player sein.Tendenziell hat also jeder Spieler einen eigenen Spielstil der wie eine Handschrift ist, die man so einfach nicht ablegen kann.Deswegen sind solche Programme zumindest eine Entscheidungshilfe die deinen Erwartungswert erhöhen.
 
Alt
Standard
05-01-2008, 17:29
(#3)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Meinem Vorposter ist fast nichts hinzuzufügen, außer dass der Tracker natürlich auch Deine eigenen Statistiken mitschreibt und Du anhand derer Fehler erkennst und besser werden kannst. Du siehst z.B. wieviele Hände und welche, Du im schnitt spielst, ob Du zu loose oder passive agierst u.v.m.
 
Alt
Standard
06-01-2008, 16:36
(#4)
Benutzerbild von nikesch
Since: Nov 2007
Posts: 2
Kann den beiden nur zustimmen und Pokertraker uneingeschränkt empfehlen.
 
Alt
Standard
06-01-2008, 17:19
(#5)
Benutzerbild von Wodkavsbaci
Since: Oct 2007
Posts: 520
werd ich gleich mir ma anschauen das teil
 
Alt
Standard
06-01-2008, 17:21
(#6)
Benutzerbild von GiannyCruz
Since: Dec 2007
Posts: 72
Wo finde ich dieses Tool?
Ich meine ausprobieren kann mans ja mal
 
Alt
Standard
06-01-2008, 19:17
(#7)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Atonius Beitrag anzeigen
Gegen eine Erhöhung vor dem Flop lege ich mein Damenpaar ab,weil
der Spieler bis jetzt nur mit AA und KK ehöht hat.
Genau solche Extremfälle kann man mit einem "Pokertool" gut bearbeiten. Habe ich oft selbst schon gemacht und gegen bestimmte Gegner, die nur AK, KK, AA raisen angewandt.

Zitat:
Zitat von Atonius Beitrag anzeigen
Wenn ich den Untericht hier bei IP richtig verstanden haben,soll ich immer die Entscheidung mit dem höchsten Erwartungswert treffen .
Gelderwartungswert.

Zitat:
Zitat von Atonius Beitrag anzeigen
Wie hilfreich sind dann die Daten der Pokersoftware,die mir
anzeigen dieser Spieler ist loose - der andere Spieler ist tight?
Wichtig ist doch,ich muss mein Spiel immer so anpassen,dass ich
den höchsten Erwartungswert habe.
Ich hoffe ich bin jetzt nicht ins Fettnäpfchen getreten.
Welches Näpfchen? Pokertools werden von den Pokerroombetreibern ausdrücklich per AGBs zugelassen. Allerdings nicht alle.
 
Alt
Standard
30-01-2008, 15:43
(#8)
Benutzerbild von rAzQ1g*
Since: Jan 2008
Posts: 45
WhiteStar
Wo kann man sich denn diese Tools anschauen??