Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

0,02/0,04 - KK ohne Raises wie auf Handstärke schließen?

Alt
Standard
0,02/0,04 - Wie ohne Raises wie auf Handstärke schließen? - 30-08-2010, 22:50
(#1)
Benutzerbild von ill-starr'd
Since: Jan 2010
Posts: 33
Hallo zusammen,

hatte gerade folgende Situation:

PokerStars Limit Hold'em, $0.04 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is CO with ,
3 folds, MP2 calls, Hero raises, 3 folds, MP2 calls

Flop: (5.5 SB) , , (2 players)
MP2 checks, Hero bets, MP2 calls

Turn: (3.75 BB) (2 players)
MP2 checks, Hero bets, MP2 calls

River: (5.75 BB) (2 players)
MP2 checks, Hero bets, MP2 calls

Total pot: $0.31 (7.75 BB) | Rake: $0.01

Was sollte ich tun? Meine Bets wurden immer nur gecalled, keine Eigeninitiative des Gegners usw.! Klar war mir bewusst, dass ich gegen jede Hand Ax hinten liege, aber ich war neu am Tisch und hatte daher keine Reads. Und bei so wenig Gegenwehr... Zum Schluss hatte er natürlich die Trip-Aces!

Wie hättet ihr die Hand gespielt?


Hier gleich das nächste Bsp.:

PokerStars Limit Hold'em, $0.04 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is MP1 with ,
1 fold, UTG+1 calls, Hero raises, 5 folds, UTG+1 calls

Flop: (5.5 SB) , , (2 players)
UTG+1 checks, Hero bets, UTG+1 calls

Turn: (3.75 BB) (2 players)
UTG+1 checks, Hero bets, UTG+1 calls

River: (5.75 BB) (2 players)
UTG+1 checks, Hero checks

Total pot: $0.23 (5.75 BB) | Rake: $0.01

Diesmal hatte der Gegner (selber Spieler) ne Straight zum Schluss: 5 bis 9. Er ist mit 59s alles mitgegangen! Hab sicherheitshalber schon auf dem River nicht mehr gesetzt! Hätte ich das schon auf dem Turn bleiben lassen sollen?

Ciao

Geändert von ill-starr'd (30-08-2010 um 23:03 Uhr). Grund: Weiteres Bsp. angefügt
 
Alt
Standard
30-08-2010, 23:08
(#2)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Hand 1 spiele ich genau so. Sehe auch nicht wirklich eine andere sinnvolle Line. Aber lasse mich da gerne von den Pros erleuchten

Das man KK pre raised ist wohl offensichtlich. Contibet auf dem Flop ist Pflicht, so ugly ist das Board nicht. Es liege FD und SD draussen, da bekommt noch immer einen call.
Da wir nicht geraised wurden, bette ich auch den Turn, da er eine Blank ist.
River ändert imo nichts, da wir bei einer Ax Hand immer noch hinten liegen, genau wie am Flop. Der FD kommt an, da könnte man über b/f nachdenken. Sollte er ein Ass halten, note machen und freuen, das Villain value hat liegen lassen

Hand 2 ist im Grunde ähnlich. Da man allerdings auf diesem Limit auch vom bottom Pair knallhart durchgecallt wird, würde ich unimproved am River auch nur checken. Letztendlich spielt es dann keine Rolle, das er seine Straight am River macht. Du bist so oder so beat und liegst so gut wie nie vorne. Zu mindest nicht auf dem Limit
 
Alt
Standard
30-08-2010, 23:52
(#3)
Benutzerbild von ill-starr'd
Since: Jan 2010
Posts: 33
Zitat:
Zitat von Drishh Beitrag anzeigen
Hand 1 spiele ich genau so. Sehe auch nicht wirklich eine andere sinnvolle Line. Aber lasse mich da gerne von den Pros erleuchten

Das man KK pre raised ist wohl offensichtlich. Contibet auf dem Flop ist Pflicht, so ugly ist das Board nicht. Es liege FD und SD draussen, da bekommt noch immer einen call.
Da wir nicht geraised wurden, bette ich auch den Turn, da er eine Blank ist.
River ändert imo nichts, da wir bei einer Ax Hand immer noch hinten liegen, genau wie am Flop. Der FD kommt an, da könnte man über b/f nachdenken. Sollte er ein Ass halten, note machen und freuen, das Villain value hat liegen lassen
Aber was wäre denn ne vernünftige Note? Dass er passiv ist (zeigt auch die nächste Hand, in der er seine Straight checked)? Vielleicht hat er mich in dieser Hand ja auch auf AK, AQ, ... gesetzt, da ich immer ne Bet angebracht habe!
 
Alt
Standard
31-08-2010, 13:02
(#4)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Vielleicht hat er das, wobei diese Spieler sich meist keine all zu großen Gedanken machen.
Die Gegenfrage an dich, wäre jetzt, was willst du denn anders machen? Weil er nicht reagiert durchchecken? Oder auf eine Bet von ihm folden?

Nachtrag: Gerade in der KK Hand hattest du ja wohl noch nicht so viele infos über ihn, kannst also die Straight Erkenntnis nicht anwenden. Dann stellt sich die Frage, ob die Gewinn maximieren, oder Verluste minimieren willst. Da er keine Gegenwehr bringt, gehe ich erst mal davon aus, das meine Könige noch gut sind. Wenn er dann selbst am River noch glaubt, das sein A nicht gut ist, vielleicht weil er denkt er hätte ein Kickerproblem (wobei ich vermute, das er darüber noch nie nachgedacht hat), dann ist ihm nicht zu helfen und du bist günstig davon gekommen.

Hätte er am Flop c/r gespielt, was hättest du denn dann gemacht?

Geändert von Drishh (31-08-2010 um 13:07 Uhr).
 
Alt
Standard
31-08-2010, 18:04
(#5)
Benutzerbild von ill-starr'd
Since: Jan 2010
Posts: 33
Zitat:
Zitat von Drishh Beitrag anzeigen
Hätte er am Flop c/r gespielt, was hättest du denn dann gemacht?
Das ist ne gute Frage! Wenn ich nicht ganz von Sinnen gewesen wäre hätte ich gefoldet, da ich dann von AA, AK ausgehen müsste. Allerdings gibt es da genug Leute, die mit nem FD versuchen viel rauszuholen bzw. auch gern mal bluffen weil es viele passive Spieler gibt! (Bin selbst noch zu passiv, da meine ReRaises bisher zu oft in die Hose gingen. Wann kann man sich denn solche trauen?)
 
Alt
Standard
31-08-2010, 18:17
(#6)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Poste vielleicht mal ein paar Hände, wo du gereraised hast und dann schauen wir mal. So einfach zu sagen, wann es richtig ist und wann falsch, kann man so nicht sagen. Da gibt es soviele Situationen, wo es Sinn macht und wo nicht.