Alt
Standard
22cubed - 03-09-2010, 21:00
(#1)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, 22 Tournament, 25/50 Blinds (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG+1 (t3755)
MP1 (t9945)
MP2 (t4888)
MP3 (t5245)
Hero (CO) (t6040)
Button (t7022)
SB (t2805)
BB (t9315)
UTG (t5665)

Hero's M: 80.53

Preflop: Hero is CO with ,
UTG bets t150, 2 folds, MP2 calls t150, 1 fold, Hero raises to t500, 3 folds, UTG raises to t850, 1 fold, Hero calls t350

Flop: (t1925) , , (2 players)
UTG bets t600, Hero folds

Total pot: t1925

or lief 36/6 auf 34 hände, pre callen od. 3b/f? auf diese 4b nie callen für hit or miss weil
eh immer AA in seiner range?

Geändert von DannYps-21 (03-09-2010 um 21:15 Uhr).
 
Alt
Standard
04-09-2010, 02:58
(#2)
Benutzerbild von Fresh_oO_D
Since: Nov 2009
Posts: 987
preflop hätte ichs nur geflattet gegen ihn, as played halt die kleine 4bet noch callen und dann sehr vorsichtig spielen, auf diesem flop dann easy fold


fresh


Zitat von SwenXxXCena: "ich persönlich finde VPIP & PFR beim HU eher wenig aussagekräftig, genau wie Steal bzw. fold to Steal. aber trotzdem danke"
 
Alt
Standard
04-09-2010, 07:24
(#3)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
finds eng zwischen flat und 3b, kommt halt auch drauf an wie er auf 3b reagiert, also ob er auch oft die 3b oop flattet, was man bei den stats nich auschließen sollte.

imo knapp 3b>flat

as played das was fresh sagt
 
Alt
Standard
04-09-2010, 07:55
(#4)
Benutzerbild von BelaLany
Since: Feb 2008
Posts: 1.270
BronzeStar
ich übersetze dir mal, was dir villain erzählt:

(34 hände sind zwar keine sample, aber zeigen ne tendenz und an dem beispiel kann man einige dinge gut erklären)


VPIP=36 : ich spiele mehr als 1/3 aller hände in der früher turnierphase
sehr grosse VPIP/PFR-gap : aber ich limpe, limp/calle bzw. coldcalle am liebsten. ich mag es mir flops anzuschauen und danach weiter zu entscheiden. wenn ich mich pre dazu entschieden hab ne hand zu spielen, dann folde ich pre auch nicht.
PFR=6 : ganz selten raise ich vor dem flop. und in früher position (vermutlich) mit noch weniger händen als ohnehin schon.

min-4bet pre oop : ich will den pott grösser machen, aber bitte bleib in der hand

kleine (< 1/3 pot) c-bet : ich will den pott grösser machen auf dem trockenen flop, aber bitte bleib in der hand. oder besser raste mit nem J oder ner 7 aus.


natürlich gibt es auch bekloppte russen, die gern oop 3- oder 4bet backklicken, um postflop initiative zu haben und any flop klein zu donken. aber das sind i.d.R. 50/40- oder 40/30-monster und keine VPIP/PFR-gap-helden.


ansonsten ist es imo eh sinnvoll (und sollte standard sein), früh und deep im turnier AK zu flatten. also definitiv flatten > 3bet.
und früh und deep mit TPTK broke gehn ist imo auch keine gute idee.

as played musst du bei den wahnsinns-odds natürlich pre callen, aber auf jeden flop (ausser AAK) sehr vorsichtig spielen.
also im prinzip: alles was fresh sagt, nur n bisschen ausgeschmückt


und n kleiner rat am rande: wenn du dir schon stats anzeigen lässt, dann solltest du dir auch gedanken darüber machen, was sie bedeuten.


just my 2 cents

edit: und ne zuverlässige aussage darüber, wie villain auf 3bets reagiert, ist imo nach einer sample von 34 händen nicht möglich.


[Blog] Mtts are rigged! NL+2 aber auch!
Zitat Picasso25: nä gegen nen franzosen deal ich in 100 Jahren nicht

Geändert von BelaLany (04-09-2010 um 08:01 Uhr).
 
Alt
Standard
04-09-2010, 14:28
(#5)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
Zitat:
Zitat von BelaLany Beitrag anzeigen
und n kleiner rat am rande: wenn du dir schon stats anzeigen lässt, dann solltest du dir auch gedanken darüber machen, was sie bedeuten.
kannst mir glauben, dass ich mir da viele gedanken zu gemacht hab.
mir war klar, dass seine or-range stark sein dürfte. spräche ja eig für flatten, weil 3b/c od. 3b/AI def selbstmord ist und 3b/f mit any decent value selten gut ist.

die gap sagt mir jz eig, dass er 3bets sehr loose callen wird (kommt drauf an, ob er überhaupt hände openraist, die ich beat hab (AQ/AJs/KQs/QJs/JTs)).
und mp2 bringt meist dead money in den pot, dann kann ich mit posi und initiative gg ne or/c-range spielen, die ich vllt??! beat hab. prob ist halt, dass mp2 auch fast immer hinterhercallt.

wenn er dann 4bettet, muss ich fast immer folden... jz wird die hand aber gay, weil er min-4bettet.
Zitat:
natürlich gibt es auch bekloppte russen, die gern oop 3- oder 4bet backklicken, um postflop initiative zu haben und any flop klein zu donken. aber das sind i.d.R. 50/40- oder 40/30-monster und keine VPIP/PFR-gap-helden.
sehe ich 100% so. also asse sind eig face-up, machmal spielt er KK so, noch seltener AK und ganz selten wird er kreativ...
hab dann für odds gecallt, um auf QTJ und AAK/KKA wegzustacken, auf A oder K gaaaanz vorsichtig neu zu evaluieren und any miss zu instafolden.

so waren halt meine gedanken. finde den spot def close zwischen 3b/f und flatten und kommt imo sehr auf 36/6er or- und call-3b-range an.

Geändert von DannYps-21 (04-09-2010 um 14:30 Uhr).