Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Pokerwissen + Umsetzung = Fast unmöglich

Alt
Question
Pokerwissen + Umsetzung = Fast unmöglich - 06-01-2008, 16:08
(#1)
Benutzerbild von Höld K.
Since: Dec 2007
Posts: 37
BronzeStar
Hallo,

bin jetzt schon länger und fast täglich bei Intellipoker, versuche möglichst viel umzusetzen und mich an erlerntes zu halten.

Meine Erfahrung ist leider das viele starke Hände in guter Position durch Spieler kaputt gemacht werden die jeden Scheiß spielen.
Ich möchte jetzt nicht schon wieder von bad beats anfangen oder so.

Mich würde interessieren welche Erfahrung Ihr mit Eurem Wissen in der realen Poker-Welt gemacht habt oder gerade macht.

Was ich meine sind Karten wie AA, AK(s) usw. die dann durch K3, 10J usw. meistens aufm River gekillt werden.

Ich sehe eben oft die guten Chancen von Karten, die sehr oft durch Karten die normalerweise niemand spielen würde getoppt werden, auch durch unmögliche flush oder straßen.

Geht es nur mir so???? Mir kommt es vor das man da draußen mit diesem für mich sehr sinnvolle Wissen nicht zurecht kommt. Besser läuft es da noch in playmoney-spielen.

Schönen Gruß aus Bayern und DANKE für Eure Erfahrungen

höld k.
 
Alt
Standard
06-01-2008, 16:12
(#2)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
*Move to Anfängerwissen*

Geändert von RoninAQ (06-01-2008 um 16:53 Uhr).
 
Alt
Standard
06-01-2008, 16:25
(#3)
Benutzerbild von Höld K.
Since: Dec 2007
Posts: 37
BronzeStar
Was soll das nun wieder, ich meine hier die antwort und den supertollen sinnvollen spruch.......
 
Alt
Standard
06-01-2008, 16:30
(#4)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Das ist meine Signatur.... Such und lies ein bischen im Forum oder warte auf sinnvolle Antworten...
 
Alt
Standard
06-01-2008, 16:40
(#5)
Benutzerbild von alias1991
Since: Sep 2007
Posts: 89
Also momentan spiele ich auf niedrigen LImits und mir gehts genau so wie dir. Grundsätzlichh ist das ABC poker was man hier lernt eher für Cashgame geeignet als für sit and gos mit 10 minuten blind erhöhung.
An deiner Stelle würde ich eher Cashgame oder turniere mit 15 minuten blind erhöhung spielen, weil du da nicht zu sehr vielen Showdowns innerhalb eines Turnieres gezwungen bist.
Stell dir ein normales 45er turnier vor, um ITM zu kommen brauchst du 7000 chips 1500 hast du am anfang also musst du circa 3 mal verdoppeln sagen wir mal du hast 3 situation AA gegen 88 KK gegen A7 und AK s gegen J 10 die wahrscheinlichkeit das du alle 3 showdowns gewinnst liegt bei knapp 33%.


Was kann man dagegen tun?
Meine meinung ist, das man die sichersten situationen zum verdoppeln hat, wenn man ein gutes post flop play hat und einen guten read auf die gegner, das ist die sicherste art zu pokern, nicht auf AA zu warten all in zu gehen, und immer zu hoffen das die 80% halten.

Und grundsätzlich kriegen die Leute die meisten bad beats, die ihre Hände nicht gut genug schützen, indem sie zu wenig setzen, beispielweise ein set haben 2 herz sind in der mitte sie checken durch machen slow play und der gegner macht den flush, und du bist nicht in der lage den drilling zu folden.
 
Alt
Standard
06-01-2008, 16:52
(#6)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Höld K. Beitrag anzeigen
Geht es nur mir so????
Es ist halt so, dass Du auch gegen den Honk nur viellieicht 60% hast die wichtige Hand zu gewinnen.
Das Aushalten der Varianz (man beachte das Fachwort ) gehört zum Poker wie der Ball zum Fußballspielen.

Nachtrag zur Signatur des Ronin:
Nö, es entstehen immer neue Wörter und Wortkombinationen. Wenn mir bspw. was Originelles eingefallen ist, dann google ich und bin oft überrascht wegen der geringen Anzahl der Vorläufer (diese kann auch 0 sein).

Geändert von skyflyhi (06-01-2008 um 16:54 Uhr).
 
Alt
Standard
06-01-2008, 18:27
(#7)
Benutzerbild von GFGDanielSan
Since: Oct 2007
Posts: 94
BronzeStar
hakuna matata

ich glaube ich habe das schonmal in nem anderem bereich geschriebne.

das menschliche gehirn merkt sich negative ereignisse besser als positive, somit kommt es dir subjektiv so vor, als ob du immer gegen den underdog verlieren würdest.


mein tipp: handverlauf speichern und nachgucken, ob es tatsächlich so ist(was nicht sein wird).

desweiteren ist einem nicht immer bewusst wie die wahrscheinlichkeiten tatsächlich stehen. z.b. bei AQ vs KJ sieht man AQ deutlich vorne. In wahrheit ist AQ aber gar nicht soweit vorne wie man denkt

auf lange sicht gewinnst du mit guten händen und die verlieren mit schlechten händen. der mathematische weg ist (oft) der bessere.

 
Alt
Standard
06-01-2008, 18:32
(#8)
Benutzerbild von BabbaPS
Since: Dec 2007
Posts: 57
natürlich verliert man immer wieder mal mit AA, wenn viele den Flop sehen sogar recht oft.
Daher musst du mehr beachten als nur deine Karten
- Tischselektion
- wie spielen deine Gegner
Setz dich einfach nicht an nen Tisch, an dem 60% der Leute den Flop sehen. Und wenn dran sitzt, mußt schauen, welcher deiner Gegner mit jedem Mist den Flop anschaut.

Mit der Zeit wird dann das Spiel auch rentabler - aber es wäre ja auch traurig, wenn man mit etwas Theorie sofort Millionär werden könnte
 
Alt
Standard
06-01-2008, 18:43
(#9)
Benutzerbild von Blomquiist2
Since: Oct 2007
Posts: 155
BronzeStar
Die Strategien hier sind nur für Cashgames! für Sit and goes ist die absolut nichts da man dort nur selten die hände bekommt die in der SSS aufgezählt sind. allgemein muss du dich auch von den guten händen trennen können... wenn es offensichtlich ist dass du gebeatest bist muss du damit leben und auf die nächste situation warten. geduld ist das wichtigeste im poker.
 
Alt
Standard
06-01-2008, 19:18
(#10)
Benutzerbild von GFGDanielSan
Since: Oct 2007
Posts: 94
BronzeStar
Zitat:
Zitat von BabbaPS Beitrag anzeigen
natürlich verliert man immer wieder mal mit AA, wenn viele den Flop sehen sogar recht oft.
Daher musst du mehr beachten als nur deine Karten
- Tischselektion
- wie spielen deine Gegner
Setz dich einfach nicht an nen Tisch, an dem 60% der Leute den Flop sehen. Und wenn dran sitzt, mußt schauen, welcher deiner Gegner mit jedem Mist den Flop anschaut.

Mit der Zeit wird dann das Spiel auch rentabler - aber es wäre ja auch traurig, wenn man mit etwas Theorie sofort Millionär werden könnte
hakuna matata

ich würde mich grade an tische setzen, an denen 60% den flop sehen, denn da steckt auch viel mehr kohle drin, als wenn alle immer nur folden

also ich scueh meine tische immer wie folgt aus.
- viele big stacks
- großer durchschnittspot
- große flopanseh quote (keine ahnung wie das heisst )

Geändert von GFGDanielSan (06-01-2008 um 19:20 Uhr). Grund: nachtrag