Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

4,40 $ NLHE [8-max, 1,000 Cap, 4k Guaranteed]

Alt
Standard
4,40 $ NLHE [8-max, 1,000 Cap, 4k Guaranteed] - 03-10-2010, 15:35
(#1)
Benutzerbild von Prince_JD
Since: Mar 2009
Posts: 7
PokerStars No-Limit Hold'em, 4.4 Tournament, 1250/2500 Blinds 310 Ante (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB (t50590)
BB (t68244)
UTG (t33882)
UTG+1 (t18403)
MP1 (t32294)
Hero (MP2) (t40041)
CO (t102976)
Button (t39210)

Hero's M: 6.43

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero bets t5053, 3 folds, BB calls t2553

Flop: (t13836) , , (2 players)
BB checks, Hero bets t6245, BB calls t6245

Turn: (t26326) (2 players)
BB bets t17500, Hero raises to t28433 (All-In), BB calls t10933

River: (t83192) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t83192


Mir stellt sich an der Stelle die Frage ob ich auf diesem Flop broke gehen kann.
Dass er auf dem Turn in mich reinbettet kam mir eher schwach vor und ich setz ihn deshalb eher auf eine Q mit schlechterem Kicker/ Jack + Flush Draw. Aus diesem Grund pushe ich dann gegen seine Bet.

Wie schätzt ihr die Situation ein?
 
Alt
Standard
03-10-2010, 15:52
(#2)
Benutzerbild von Fresh_oO_D
Since: Nov 2009
Posts: 987
shove pre

wenn nicht dann wenigstens aufm flop 8.8k shove turn, as played auch ok, aber auf keinen fall folden so wie das gelauifen ist


Zitat von SwenXxXCena: "ich persönlich finde VPIP & PFR beim HU eher wenig aussagekräftig, genau wie Steal bzw. fold to Steal. aber trotzdem danke"
 
Alt
Standard
03-10-2010, 16:41
(#3)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
nicht openraisen gegen die stacks hinter dir.
shove pre #2
flopbet zu klein #2
turn gut
 
Alt
Standard
03-10-2010, 18:32
(#4)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Jo, unbedingt preflop reinbringen. Der Plan sollte sein Blinds und Antes abzugreifen und KQs is da nen gutes Backup, falls du nen Call kriegst.

Wenn du openraised passiern dir üblicherweise zwei Dinge:

1. Die Leute mit Stack <25BB haun dir nen Resteal AllIn rein, und das musste dann erstmal callen (willste ja eigentlich nicht mit KQs)

2. Die Bigstacks (wie z.b. hier der Co.) callen dich (IP sowieso) und spielen dich am Flop aus, weil du einfach keinerlei Handlungsspielraum hast.
 
Alt
Standard
03-10-2010, 20:11
(#5)
Benutzerbild von Prince_JD
Since: Mar 2009
Posts: 7
Danke für die Hinweise.

Preflop Shove macht aus genannten Gründen sicherlich am meisten Sinn. Auch vor dem Hintergrund seiner Hand, er zeigte JQ...
 
Alt
Standard
03-10-2010, 21:09
(#6)
Benutzerbild von OidaSchebbla
Since: Jul 2008
Posts: 873
unbedingt pre shoven, weil du nicht mehr raise/fold spielen willst und raise/call gg so fische auch suckt^^
 
Alt
Standard
04-10-2010, 03:15
(#7)
Benutzerbild von Ben1904
Since: Nov 2007
Posts: 427
Auf der einen Seite stimmt das sicherlich, dass er pre shoven müsste, um Blinds und Antes einzusacken und um nicht Hände wie QJ einzuladen, sich den Flop anzusehen...weil Raise/Fold sicherlich ugly ist.Und außerdem hat er nur noch 10BB,wenn man die Antes mit einberechnet.

Aber auf der anderen Seite müsste man doch auch überlegen, dass wenn man hier für 40K pre pusht man bei den Stacks,die dahinter noch folgen und die allesamt größer sind doch nur von Händen gecallt wird, die einen dominieren (AQ,AK,hohe Paare). Mit Glück hat man nen Flip und trifft auf ein niedrigeres Paar.

Muss man dieses Risiko in der Phase eingehen???

Geändert von Ben1904 (04-10-2010 um 03:17 Uhr).
 
Alt
Standard
04-10-2010, 03:34
(#8)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Im Pot liegen 6k quetsch an Dead Money, wenn das 7 mal ohne Call durchgeht, dann kannste beim 8. mal gerne deinen Stack verlieren und bist immernoch im Plus. Und in ne stärkere Hand zu laufen bedeutet ja auch nicht, dass man chancenlos ist.

Selbst wenn du nur von ner tighten Range 99+/AJs+ gecalled wirst, haste immernoch knapp 35% Überlebenschance, also in 1 von 3 Call-Fällen doppelste sogar auf.
 
Alt
Standard
04-10-2010, 10:07
(#9)
Benutzerbild von lissi stinkt
Since: Sep 2008
Posts: 3.438
Supernova
Zitat:
Zitat von Ben1904 Beitrag anzeigen
Auf der einen Seite stimmt das sicherlich, dass er pre shoven müsste, um Blinds und Antes einzusacken und um nicht Hände wie QJ einzuladen, sich den Flop anzusehen...weil Raise/Fold sicherlich ugly ist.Und außerdem hat er nur noch 10BB,wenn man die Antes mit einberechnet.

Aber auf der anderen Seite müsste man doch auch überlegen, dass wenn man hier für 40K pre pusht man bei den Stacks,die dahinter noch folgen und die allesamt größer sind doch nur von Händen gecallt wird, die einen dominieren (AQ,AK,hohe Paare). Mit Glück hat man nen Flip und trifft auf ein niedrigeres Paar.

Muss man dieses Risiko in der Phase eingehen???
Ne die kleinste varianz hat aussetzen
 
Alt
Standard
04-10-2010, 15:59
(#10)
Benutzerbild von Prince_JD
Since: Mar 2009
Posts: 7
Hier nochmal die Bestätigung dafür, dass der Shove Pre-Flop in sehr vielen Fällen die richtige Variante ist.
PokerStars No-Limit Hold'em, 2.2 Tournament, 3000/6000 Blinds 600 Ante (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP3 (t206455)
CO (t98785)
Button (t330921)
Hero (SB) (t285319)
BB (t69684)
UTG (t96117)
UTG+1 (t133770)
MP1 (t144954)
MP2 (t125444)

Hero's M: 19.81

Preflop: Hero is SB with A, Q
4 folds, MP3 bets t18000, 2 folds, Hero calls t15000, 1 fold

Flop: (t47400) A, 3, 3 (2 players)
Hero checks, MP3 bets t18000, Hero raises to t266719 (All-In), MP3 calls t169855 (All-In)

Turn: (t423110) J (2 players, 2 all-in)

River: (t423110) K (2 players, 2 all-in)

Total pot: t423110

Ich calle aus der Überlegung heraus, dass ich nicht dominiert in ein Race gehen will und auch nicht unbedingt den Coinflip suche. Dennoch kann ich auch oop per checkraise auf seine Contibet dort viele Töpfe easy einstreichen.
Natürlich kam es anders und der Donk hatte 3 4 Clubs. Ganz schöner Cooler, aber lässt sich wie oben angedeutet sicherlich bequem vermeiden...