Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Return to the Table

Alt
Standard
Return to the Tables - 07-10-2010, 08:47
(#1)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
Hi Jungs und Mädels!

Ich habe vor ca. 3 Jahren - abgesehen von gelegentlichen Live-Games unter Freunden - aufgehört mit Pokern. Gab keinen speziellen Grund einfach erst keine Zeit und dann anderes im Kopf gehabt.

Hab in der Vergangenheit in erster Linie NL-Cashgame auf den höheren Micros (NL25) halbwegs erfolgreich gespielt. Dazu gibt es irgendwo in den Tiefen dieses Forums auch noch ein Blog.

Jetzt habe ich wieder ein bisschen Zeit und Lust und werde - vielleicht längerfristig - an die elektronischen Tische zurückkehren.

Ich fange dazu hier ein Blog an, weil es erstens für mich ein guter Platz zur Selbstreflexion ist aber natürlich auch um Euer Feedback – auch zu einzelnen Händen – zu bekommen.

Was Habe ich vor?:
Ich werde zwar auch weiterhin vor ein bisschen Cashgame zu spielen, aber in erster Linie will ich mich mal ein bisschen an Turnieren (MTTs) versuchen. In dem Bereich habe ich noch fast keine Erfahrung.
Weiterhin lese ich gerade Moshman's SnG Buch und werde wohl auch dieses Feld mal austesten.

Was habe ich erstmal nicht vor?:
Ich werde erstmal keine Monstersession spielen und auch keine wilde Jagd nach VPPs unternehmen.
Ich werde das Multitabeling langsam angehen und erstmal bei 2-3 Tischen Bleiben (Bei SnGs vielleicht 4)

Meine Bankroll steht gerade bei 469,87$ / 1594,78 FPP / 19 VPP

Was sind meine Ziele für Oktober? (Sortiert in absteigender Wichtigkeit):

[X] Wieder ein gutes Gefühl mit meinem Spiel bekommen
[X] Die Bösesten Leaks ausmerzen
[X] Ein STT SnG gewinnen
[X] Bei einem MTT > 100 Players & Buy-In >= 1$ ITM
[X] Bei einem MTT > 100 Players & Buy-In >= 1$ Final Table
[X] BR auf 750 $ Steigern

Wie ihr seht sind die Ziele überschaubar und die Bankroll Steigerung ist erstmal das unwichtigste. Wenn mich ein deutliche Verbesserung in meinem Spiel erstmal einen teil meiner BR kostet ist das aus meiner Sicht +EV

Was sind also die konkreten Pläne?:
* Werde weiter NL-Cahsgames spielen erstmal NL10, Später wenn die BR mitmacht NL25
* Billigst (Turbo) Turniere 0.10 MTT SnG , Low FPP Sattelites etc. spielen ( Habe gerade in nem 2FPP 4 Max 100 Player Hyper-Turbo Crapshot Tournament gewonnen und ein Ticket zu nem 200 FPP ebenso Crapshot Satellite gewonnen ) Dabei ist das Ziel ein bisschen mehr Gefühl fürs Turnierplay zu gewinnen. Turbos weil ich nicht so häufig Zeit für richtig lange Turniere habe.
* STT SnGs beginnend bei den 1.15ern dann langsam steigernd auf die 3.xxer. Werde unterschiedliches (Turbo, 6-max, etc.) ausprobieren, um zu sehen was mir liegt
* Ein paar echte (non-turbo) MTTs Spielen soweit dies die Zeit erlaubt. Beginnend bei den 1.10$ um erste erfahrungen zu machen, dann höhere. U.u. am Ende des Monats auch mal 1-2 11$ wie die Sunday 1/4 Million oder das 11$ Deepstack Mittwochs(wenn Zeit dazu ist) einstreuen. Natürlich vorausgesetzt die BR entwickelt sich positiv.
* Ganz Wichtig: Mindestens alle 2-3 Tage eine ausführliche Handanalyse Session.


Wie lief es bis jetzt?:

Ganz ok!
Bei Cashgames bin ich 16,37$ up ( 11,25$ in NL 5 bei 141 Händen, 4,92$ in NL10 bei 170 Händen)
Bei den MTTs bin ich – wenn man den theoretischen Wert des gewonnen Qualifiertickets evon 3,19$ einbezieht – 2,39$ Up ansonsten 0,80$ down.

Bis bald,
Renomista

--------------------------------------------------------------------
Update Monatsziele (immer in Absteigender Wichtigkeit):

November 2010

[X] Weiter an meinem Spiel arbeiten und Leaks finden (und abstellen)
[X] CG mit positivem Ergebnis für den Monat
[X] BR auf 750$ steigern
[X] SilverStar erspielen
[X] Bei einem MTT > 100 Players & Buy-In >= 1$ Final Table erreichen

Dezember 2010


[ ] CG mit positivem Ergebnis für den Monat
[ ] BR auf 300$ steigern
[ ] 2. Stellar Reward Bonus Clearen
[ ] Silberstar Halten
[ ] 3. Stellar Reward Bonus Clearen

Geändert von renomista (04-12-2010 um 13:30 Uhr).
 
Alt
Standard
07-10-2010, 09:45
(#2)
Benutzerbild von Er_Odin90
Since: Aug 2010
Posts: 282
nice blog, gl dir vllt sehen wir uns mal an einem tisch!

Wann wirst du denn Spielen?
 
Alt
Standard
Sick Bust Out - 10-10-2010, 21:33
(#3)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100


Mehr später....
 
Alt
Standard
10-10-2010, 21:42
(#4)
Gelöschter Benutzer
Ich sage es nicht gerne, aber: Du kannst hier nicht auf Setvalue preflop callen. Dementsprechend ist dies eher ein 3bet/fold Spot, bzw. kannst du flatten, wenn du vor hast den Spieler postflop auszuspielen. Jedoch ist das bei dem Limit und den Stacksizes keine gute Idee.

As played: Definitiv den Flop raisen und am Turn geht spätestens der Rest rein!
 
Alt
Standard
10-10-2010, 22:03
(#5)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
Ja da ahst du natürlich recht. In den Blinds hätte ich wohl alles bis 99 folden sollen.

Nach dem Flop ist deine Linie natürlich konsequenter, hätte mich aber wohl auch nicht gerettet.

Danke trotzdem Für den kommentar.

Im Endeffekt habe ich im Moment noch 3´2 probleme.

Ich "Spiele" in der Frühen phase noch zuviel Cash game mässig rum (zu viele suited connectors zuviel Blindstealing, zuviel second barrels, etc.)

Ich überschätze (siehe oben) wenn ich getroffen habe aber nicht die Nuts, meine hand. Bei Paaren geht das noch aber ab set ist dann hopfen und Malz verloren.

Ich rbeite dran und poste nachher noch ein paar Hände.

Lg

Renomista
 
Alt
Standard
10-10-2010, 23:03
(#6)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
So jetzt mal zwei Hände bei denen ich mir unsicher bin ob ich hier richtig spiele:

1)
1+0.20 6max sng auf dem Bubble aber noch recht niedrige Blinds.



SB bettet fast jede unopend hand, und ich möchte dem Einhalt gebieten, deshalb der re-raise. Für re-steal all-in sind natürlich die blind noch zu niedrig und die Hand zu schlecht.

Ich floppe Top Pair weakest kicker. Mein Bet ist eher conti-bet als value, obwohl ich vermute die beste Hand zu haben

Sehr unsicher bin ich mir ob die Bet am Turn korrekt war?

Wäre am River eine kleinere Bet sinvoller gewesen? Alles außer eines min-raise hätte ihn doch sowiso pot-commited oder sehe ich das falsch?

2)

1+0.20 FR sng 2. Blindslevel



Der Check pre-flop ist IMHO in Ordnung.

Auf dem Flop habe ich 8 Outs => 36% also reichen die 4:1 pot-odds für den Call => IMHO korrekt.

So jetzt kommen wir zum Turn. Wo ich ein mid-pair treffe. Wenn ich nur die Outs zum Straight berechne ist der call natürlich falsch. Aber kann ich hier davon ausgehen das mein Paar hinten liegt? Die Flush gefahr habe ich natürlich auch geflissentlich übersehen. Ich habe dann versucht den Anderen mit einem re-raise, dass ihn pot-comitten würde rauszudrängen da ich mich hier vorne sah. Hätte ich hier folden müssen (wohl ja!) oder callen?

Der River ist dann wirklich doof. Spätestens nach dem call hätte ich ihn aber definitiv auf Flush oder Kx setzen müssen und Check-Folden


Freue mich schon auf Eure Kommentare

Renomista
 
Alt
Standard
17-10-2010, 18:28
(#7)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
So es wird langsam mal wieder Zeit für ein Update:

Prinzipiell komme ich deutlich zu wenig zum Spielen.
Da ich mich zur Zeit eben mehr mit SnGs und MTTs beschäftige hatte ich keine rechte Lust auf Cashgames. Aber für die Turniere braucht man halt immer ein gewisses Zeitfenster in dem man ungestört Zeit hat.

Habe seit dem letzten Post 14 Turniere gespiel. Zum Großen Teil STT-SnGs (1+20er) meist FR aber auch 6-max. Außerdem sind ein paar 70FPP Sunday 1/4Mio Sattelites dabei. Weiterhin 0.10 MTT-Sngs und leider ein "veklicktes" 2.20 4-Max Quintuple Shootout mit dem ich überhaupt nicht klar kam.

Insgesamt hat sich mein Spiel deutlich verbessert. Bin in der frühen Phase deutlich tighter und am Bubble und ITM fühle ich mich auch recht wohl. Noch Steigerungsbedarf sehe ich bei den STT-SnGs in der mittleren Phase, wo ich noch zu häufig Hände nicht loslasse, die ich folden sollte.

Ich habe ein FR und ein 6-Max SNG gewonnen und in einem weiteren Fullring den dritten gemacht. Weitehin habe ich in einem 70FPP 10-Mann SnG ein Sunday 1/4 Million Ticket gewonnen! (11T$)

Zählt man die T$ mit bin ich leicht im Plus (+2,50$) wenn nicht bin ich leicht im Minus (-8,50$) (Nur Turniere ohne die unveränderten Cash-Game Winnings) Dies wäre als "Lehrgeld "aber in jedem Fall akzeptabel.

Schauen wir uns mal die Ziele an: für 1-2 bin ich auf sehr gutem Weg, vielleicht auch schon da aber, da will ich erstmal noch abwarten wie sich das die nächsten Tage entwickelt. Das 3. Ziel ist erfüllt. Die MTT Ziele (4 und 5) konnten Mangels Gelegenheit noch nicht erfüllt werden. Für die BR Steigerung spiele ich im Moment a) zu wenig und b) zu kleine Limits.

[ ] Wieder ein gutes Gefühl mit meinem Spiel bekommen
[ ] Die Bösesten Leaks ausmerzen
[X] Ein STT SnG gewinnen
[ ] Bei einem MTT > 100 Players & Buy-In >= 1$ ITM
[ ] Bei einem MTT > 100 Players & Buy-In >= 1$ Final Table
[ ] BR auf 750 $ Steigern


Heute Abend gibt es erstmal einen MTT-Abend. In jedem Fall die Sunday 1/4 Million mit dem erspielten Ticket. Ansonsten schau ich mal. Wohl das Twitter Poker League Turnier (1+0.1) und vilelleicht das 2.20$ 6 Max oder das 2.20 5k guaranteed. In jedem fall das 0.10 Turbo 50$ added.

Mal sehen was der Abend so bringt.

Bis später
Renomista
 
Alt
Standard
17-10-2010, 23:50
(#8)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
Bin im 1/4 Million ITM mit ungefähr 3x Avg Chipcount... mehr später
 
Alt
Standard
18-10-2010, 01:44
(#9)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
So bin als 855. raus.

In der vorletzten Hand bin ich mit in geschickt gespielte gelaufen.

Ich hatte seinen Preflop raise auf 2BB gecallet weill die Pot odds gut aussahen. Das wahr wahrscheinlich nicht optimal.

Flop war dann : er hat meine Probe-Bet (2BB) gecallt.

Auf dem Turn Kommt dann noch ein Ich mache die Trips er das Boat er geht mit ca der Hälfte meines verbleibenden Stacks all-in und ich calle. Bin mir gerade noch unsicher ob das korrekt war. Muß ich morgen nochmal drüber Nachdenken.

Danach hatte ich einen M von unter 2 und bin dann mit in MP Not All In und dann gebustet. Hätte ich vielleicht auch noch ein paar Hände warten können.

Naja Was solls. Bin Glücklich über meinen 1. MTT Cash von $73,35

Hab heute 8 Tuniere für insgesamt $23,20 gespielt und in den anderen leider nicht cashen können. War aber insgesamt mit meine Spiel im großen und ganzen zufrieden.

Es bleibt also ein Plus von $50,15 und damit ein willkommener Boost für meine BR


Gute Nacht, morgen werde ich mal ein paar Hände Posten zu denen ich mich über eine Kritik freuen würde.


Renomista
 
Alt
Standard
Analyse MTT Session Sonntag - 20-10-2010, 11:11
(#10)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
So, dann analysieren wir doch mal was ich da so am Sonntag getrieben habe.

So kurz gefühlsmäßig zusammengefasst:
Insgesamt bin ich zufrieden. Spiel ist deutlich besser geworden aber immer noch zuviele Donkplays. Auch wenn ich durch diese Glücklicherweise selten gebusted oder fast gebustet bin.

Die Daten zur Sonntagsession (17.10.)

Gespielte Turniere: 8
Buy-In: 23,20 (inkl. 11T$)
Durchschnittlicher Buyin: 2,9$
Buy-in Verteilung: 1x 0.10$, 1*1,10, 5x 2,20$, 1*11$
ITM: 1
FT: 0
Gewonnen: 73,65$
Netto Gewonnen: 50,15

Nun zu den einzelnen Turnieren:

20:00 1,10$ MTT Twitter Poker League

Lief relativ lange ganz gut, wenn auch nicht berauschend. Konnte mich mit meist kleineren Pötten und wenig Verlusten (außer den Blinds) aber immer bei einem M so zwischen 7 und 10 halten

Mit einem M von 5 bin ich dann QQ in folgende 4-way All In Hand geraten:



Ich musste hier natürlich damit rechnen, dass zumindest die der Raiser und der Caller aber eben auch die BB mich callen da die ein M von deutlich unter 5 hatten. Dennoch würde ich das glaube ich wieder tun, da ich mit einem M von 5 nicht wirklich damit rechnen darf noch ne bessere Hand zu bekommen. Ich hatte mit meinen Damen auch eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 1/3 lediglich AKs lag minimal vor mir. Ich denke , daß ist für einen 4-Way Pot absolut in ordnung.

Was meint Ihr? Hättet ihr nur gecallt oder gar gefolded?

Bin dann wenige Hände später mit einem M von 2 Mit KTs in Middle to Late Position bei einem Limper (Big Stack) vor mir All-In. Der Limper callt und ich verliere gegen 22. War ein Coin Flip minimal zu meinem Vorteil. Denke das war ok so.

Bin in den letzten 20% raus aber leider nicht ITM

19:40 ( Late Reg um 20:03) 2,20$ MTT 12k Guaranteed

Dies war ein Kurzes vergnügen. Ich bin nach 8 Händen in das da rein geraten:



Pre: wurde zu mir im SB gefoldet versuche die Blinds zu stehlen und werde gecallt.
Man kann sicher darüber streiten ob das so früh schon sinvoll ist.

Flop: Treffe Top Pair, Board ist nicht gefählich. Value Bet.

Turn: Wenn er jetzt nicht 58 oder 53 oder ein Set hält bin ich noch vorne letzteres ist wohl am Wahrschinlichsten. Man hätte hier auch folden können finde aber meine call hier noch in ordnung

River: hier hätte ich aufwachen müssen und Weglegen

=> Vedonkt

War dann ziemlich crippled und bin kurz später in nem Coinflip raus.


20:16 180er 2,20$ Turbo SnG

Ist schnell erzählt. Am Anfang ein paar schöne Hände die aber nicht besonder stark ausbezahlt wurden. Dann ziemlich lange Card Dead. Durch die Turbo Struktur war ich dan nach ner 3/4 Stunde auf einem M von 3 Und bekam kurz hintereinander zwei mäßige aber Spielbare Hände (Axs und Kxs) Mit dem ersten nur Blind gestohlen. Die zweite wurde dann von ATo gecallt und ich bin als 2:1 Underdog raus. => Dumm gelaufen

20:56 180er 2,20$ Turbo SnG

Auch ne kurze geschichte: 4,5 Blindlevels Card Dead. Dann eine Hand (3-way) als BB bis zum Turn checken können wo ich einen guten Draw bekam. Aufgrund der Passivität mit knapp halben Pot gebettet und wurde daufhin all-in gesetzt und musste folden. Dadurch war ich dann auf M=4 reduziert.
Dann als SB eine vielleicht zu marginale Hand Q9s nach standard blind stealing Bet vom HJ reraise-all in und in einem Coin-Flip raus. Hättet Ihr in dieser Situation noch auf ne bessere Situation gewartet?

21:30 11$ Sunday 1/4 Million

Im großen und Ganzen sehr schön gespielt. Bubble war schon nach 1,5 h geplatzt. Ungefähr eine Stunde Später durch (bei 3000/1500/150 Blinds) durch eine totale Donkhand (Nut-Flushdraw ohne die passenden Odds gecallt - Das passiert mir normalerweise nicht) auf 3100 Chips (M=0) runter, dann aber innerhalb eines Circles durch aggressives Spiel und ein bisschen Luck über den Stand vor dieser Hand hochgespielt. (M=10 bei 4k/2k/200 Blinds) und daraufhin ging es weiter leicht aufwärts. Hab dann Kurz vor dem Ausscheiden 15% meines Stacks in einem Semi-Bluff versuch mit Mid Pair gelassen und dann kamen wenig später die beiden bereits geposteten suboptimalen Hände mit denen ich raus bin. War dann wohl doch schon zu müde.

Bin froh über meinen ersten MTT-Cash aber da wäre noch mehr drin gewesen.


21:40 2,20$ 5k Guaranteed

Am Anfang mit einer sehr schönen AKo Hand aufgedoppelt.
Entscheidender Punkt war dan wieder eine Donkhand bei der ich mit Top Pair und ungefährlichem Board 60% meines Stacks verloren habe. Ich hatte auf dem "Ungefählichen Board" irgendwie den Straight Possibility übersehen.
Dann 3 Blindlevel Card-Dead und dann bei M=4 mit QJo gegen KTo als leichter Underdog raus.


22:00 0,10$ Turbo 50$ Added

4. Hand KK aber nur Blind einsammel Können. Danach 5,5 Levels Card-Dead Mit M=2 mit AK Blinds eingesammelt. Wenig Später M=3 mit QJo (ja ich sehe da auch eine gewisse Regelmäßigkeit) reraise All-in in Später Positon. Raiser hat A8o und HJ callt mit TT.
Habe Odds von 34%. A8o (27% Odds) gewinnt mit Two Pairs.


23:13 180er 2,20$ Turbo SnG

Die ersten 6 Level bleibe ich mit leichtem auf und ab rund um den Start Stack und habe damit ein relativ niedriges M (4-5). Kann dann in den nächsten 3 Leveln 3 mal aufdoppeln, bleibe aber noch immer in der Roten Zone. Laufe dann 1,5 Level Card Dead und pushe dann bei einem M von 1 mit K6s gegen QQ

=> Dumm gelaufen! Bin als 28. raus Bubble bei 18


Was lernen wir daraus:
Auch wenn sich das hier in der Zusammenfassung (die ja gerade das negative analysiert) anders aussieht: Die Zahl meine Donkplays ist inzwischen erfreulich gering. Allerdings muß sich das noch weiter reduzieren. Draws ohne passende odds spielen und Straights übersehen darf einfach nicht passieren.
- Donkplays müssen reduziert werden. (Mehr Zeit für Boardanalyse lassen wenn ich in den Pötten bin. Ich handele hier häufig zu schnell. Auch an der Vorplanung des nächsten schritts hapert es noch.)
- Die Pushes in der Roten Zone besser aussuchen (z.B. Qxo nur bei guten Rahmenbedingungen pushen.)
- Bei mittelstarken Händen früher Folden.

LG
Renomista