Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

BBV-AJs mit NF-D vs Fish IP

Alt
Standard
BBV-AJs mit NF-D vs Fish IP - 11-10-2010, 17:59
(#1)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (8 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Button ($29.22)
SB ($10)
BB ($25.65)
UTG ($17.10) (20/0/AFn.A.) 20 Hds.
UTG+1 ($28.63)
Hero (MP1) ($25.35)
MP2 ($36.70)
CO ($25)

Preflop: Hero is MP1 with ,
UTG bets $0.75, 1 fold, Hero calls $0.75, 5 folds

Flop: ($1.85) , , (2 players)
UTG bets $0.75, Hero calls $0.75

Turn: ($3.35) (2 players)
UTG bets $1.75, Hero ????

Gedanken:
- war kurz davor aufgrund der Schwäche am Flop (imo bekomme ich IHN IMMER{okay Slicker-fast immer} dazu, zu folden, wenn ich raise) zu raisen, da ich jedoch den Nut Draw gegen einen vermeintlich schlechten Spieler habe und ich den Pot def. IP eskalieren lassen kann, wenn ich hitte und er zB zum TP improved, entscheide ich mich zu callen
- jetz sieht die Betsize etwas stärker aus und ich glaube, dass er mitm A improved hat
-> damit bin ich weniger WA als mehr WB(Villains erste Hand die er openraist wird kein A2 sein imo) und Villain wird def. kein TP folden, wenn ich raise
-> was machen also am Turn?! betten und ihn nur am River Stacken, wenn wir improven?! Raise4FreeSD, wenn wir nicht improven?! callen und am River jede Bet callen?! Oder am River auf jede reasonable Bet folden, da wir wie gesagt oft WB sein werden...

Thx
 
Alt
Standard
11-10-2010, 18:21
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Flop kann man raisen, klar. As played calle ich runter und lasse mir das Set 6er am River zeigen.

Am Turn raisen halte ich für kontraproduktiv.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
11-10-2010, 20:34
(#3)
Benutzerbild von lappen89
Since: Dec 2008
Posts: 985
call turn. fand freezen erst gar nicht mal schlecht, aber stacken ist auch nicht so dolle am turn. von daher IP mit na menge equity und TP nen river sehn
 
Alt
Standard
12-10-2010, 19:45
(#4)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Jo, Hero callt am Turn und Villain bettet am blanken River >1/2potsize. Ich war so kurz davor zu folden, weil ich eigentlich denke, dass er dort nix ein weakeres Ax hat. Naja dennoch callt Hero und VIllain zeigt

,

Machts Sinn bei Villains Fishline, die obv am Turn improved hat, zu folden?!
 
Alt
Standard
12-10-2010, 21:06
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von HumanDelight Beitrag anzeigen

Machts Sinn bei Villains Fishline, die obv am Turn improved hat, zu folden?!
Ja.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
13-10-2010, 12:07
(#6)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Zitat:
Zitat von 6Ze6ro6 Beitrag anzeigen
[...]As played calle ich runter [...]
Wie deckt sich das mit dem

Zitat:
Ja.
???

Ich wollt eigent.lich folden, hab es dann aber für inkonsistent gehalten und desh. gecallt. Aber eigentlich scheiße ich auf inkonsistent. Hab ihn am Schluss aber trotzdem gestakkt
 
Alt
Standard
13-10-2010, 14:21
(#7)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Wieso "fishline"? Villain hat eine Kategorie 2 Hand und raist preflop entsprechend (und zwar UTG...das sollte dir schon eine Warnung sein!). Auf dem Flop (den er nicht getroffen hat) seztzt er soviel, daß er Flush-Draws die nötigen Pot-Odds verweigert, kann aber nicht wissen, daß du denn Nut-Flush-Draw mit zwei Overcards und damit u.U. 15 Outs hast. Wenn du dir auf dem Flop wirklich alle 15 Outs gibst, dann war dein Call korrekt.

Auf dem Turn trifft er (und du leider auch) und wieder setzt er genug, um FDs zu vertreiben. Seine wirkliche Hand berücksichtigend hast du jetzt nur 12 Outs, die zum Callen nicht mehr reichen. Zu deiner Verteidigung kann man allerdings anführen, daß du gegen die meisten der Kategorie 2+ Hände vorne liegst, lediglich gegen AA und AK liegst du hinten, hast dich aber auf dem Turn verbessert und noch Outs....hmmm, hätte ich wohl auch gecallt....

River ist eine Blank.....d.h. Flush nicht angekommen, kein J....Hand also nicht verbessert....weiß nicht, warum du das an dieser Stelle nicht entsorgt hast....du hast nur Top Pair mit mittlerem Kicker....so toll ist das nicht, daß man den Gegener stacken muß!
 
Alt
Standard
13-10-2010, 14:39
(#8)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Ich habe

a) keinen Gegner gestackt-und eigentlich werde ich das wohl auch immer folden, aber in dem Spot habe ich komischerweise mal die Line "konsistent" gehalten

Dann solltest du dich dringend von dem Gedanken lösen, das NLHE mit Stacks >50bb ein Game der Odds&Outs ist. Es ist ein Spiel, für das ImpliedOdds relevant sind. Demzufolge kann ich bei einem kleinen Pot und einem tiefen Reststacks (sagen wir mal Stack verhält sich am Flop wie 15:1 oder größer zum Pot) mit im Allg. schwachen Draws(manchmal selbst mit GutSHots In Position callen) profitabel callen, wenn ich ab und an mein Gegner in Position auch von einer besseren Hand bluffen/floaten kann...

In dem Spot gewinne ich die Hand imo zu >80% am Flop, wenn ich raise, dennoch wollt ich mir, mitm NUTFD am Flop nich die Chance nehmen, den schlechten Gegner zu stacken. Am Turn habe ich dann mit aufgegabelter Showdownqualität auch eine mindestens klaren Call. Am River kann man sich streiten, aber ich denke, dass der CAll nicht optimal ist, da der Gegner zu mind. kein Vollfish sondern nur ein Fish zus eins cheint und seine Line halt MEGA nach einem A aussieht, was aus EP dann wohl einen starken Kicker haben sollte...

DANKE TROTZDEM FÜR DEINE AUSFÜHRLICHE RE
 
Alt
Standard
13-10-2010, 15:44
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wie genau kommt man eigentlich auf die Idee, am Turn keine Odds für einen Call zu haben?


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
14-10-2010, 10:12
(#10)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Wie genau kommt man eigentlich auf die Idee, am Turn keine Odds für einen Call zu haben?
hmmmm....hast Recht....hab mich verrechnet...Entschuldigung!

Die Odds (against) betragen auf dem Turn 2,833 mit 12 Outs, während die Pot-Odds bei 2,914 und damit höher liegen...sorry HumanDelight!

Gut, daß ich weder Trainer noch Moderator bin, sonst hätte ich jetzt für alle Zeiten an Reputation verloren!

@HumanDelight: Habe mich schon lange von den Odd-Berechnungen am Tisch getrennt, weil ich oft Multitable spiele und daher die Zeit für genaue Rechnungen fehlt, zumal man sowieso meistens die Hand des Gegners nicht kennt, sondern bestenfalls eine Range. Hier hätte ich (wie oben geschrieben) auch intuitiv gecallt, obwohl ich mich verechnet habe und damit falsch analysiert, aber trotzdem den richtigen Spielzug gemacht hätte.

Für die Analyse nach dem Spiel mache ich das (Nachrechnen) aber immer, besonders, wenn ich eine teure Hand verloren habe. Teure Fehler dürfen sich nicht ins Spiel einschleichen! Stellt sich dabei heraus, daß ich die Kohle als Favorit reingeschoben habe, werde ich den entsprechenden Spielzug beibehalten auch wenn ich die konkrete Hand verloren habe.

Geändert von leowolf (14-10-2010 um 10:26 Uhr).