Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Erlebnisbericht zur WSOPE & EPT in London

Alt
Standard
Erlebnisbericht zur WSOPE & EPT in London - 23-10-2010, 18:59
(#1)
Benutzerbild von carpediem991
Since: Mar 2009
Posts: 231
BronzeStar
Hallo Intelli Gemeinde. Durch meinen neuen Wohnort in Central London konnte ich anfang Oktober das Pokergeschehen der profis live beobachten und habe dazu einen kleinen bericht geschrieben, falls sich ja dafür jemand interessiert . Kommt erst jetzt da mein Internet stick bis heute keine Seiten für personen über 18 zuließ.


WSOPE & EPT 2010 in London


Da ich nun seit einem Monat in London als Hotelkraft arbeite ergab sich für mich eine Chance einen kleinen Traum zu erfüllen. Die großen Stars der Pokerszene bei der WSOPE und/ oder EPT anzutreffen und vielleicht selber mal Live an die Karten zu greifen.
Rausgesucht habe ich mir das 100 + 10 + 10 Pounds Charity Event bei der EPT 7 in Hilton Metropole. Das war das billigste und war zu finanzieren, also zack auf Stars angemeldet und die Vorfreude stieg von Tag zu Tag. Viel ausgerechnet habe ich mir nicht und hab die 120 Pfund einfach als Preis da mal im Turniersaal dabeizusein angesehen, und mir so auch keinen Druck aufgebaut.
Im Vorfeld habe ich dann noch wie man vielleicht im Shares Corner gelesen hat versucht ein paar Prozente an den Mann zu bringen. HaiPoker gab mir 5 Mitleids %, mehr war wie ich schon erwartet habe nicht drin^^.

Doch vor dem Turnier ging es erstmal zur WSOPE, die in einem renomierten Casino am Piccadilly Circus ausgetragen wurde. Rein kam ich unter 21 leider nicht, doch wer stand da plötzlich vorm Casino und hielt ein Pläuschchen? Phil Hellmuth jr. . Da wurde es natürlich gleich Zeit für ein erstes Erinnerungsfoto. Mit Jeff Lisandro sollte ein zweites folgen und mit der Gruppierung Jesus Ferguson, M. + R. + D. Mizrachi und ein mir unbekannter ein drittes. Vorbilder hautnah erleben. Das war schon eine komische Sache, da habe ich mich doch irgendwie wie ein kleiner Fanboy benommen, aber gut, man sieht die ja nicht jeden Tag.

Im späten September begann dann das Main Event der EPT. An Tag 1B ging ich erneut als Tourist hin und hatte diesmal Glück und kam in den Turnierbereich hinein. Das war schon alles sehr interessant. Die Live Übertragung, Registrierung, Buffet, Werbestände und ca. 100 – 200 Tische auf kleinen Raum untergebracht, und an jedem Tisch ein bekanntes Gesicht.
Hab ein paar Bilder geschossen und mit Jonas von Pokertoday geredet, nett auch hinter der Kamera . In einer kurzen Pause sollte ein Foto mit Sebastian Ruthenberg und Sandra Naujoks geschossen werden. Beide waren total nett und versuchten einen Fotograf ausfindig zu machen. Und wer läuft da zum falschen Zeitpunkt an uns vorbei? Jonathan Duhamel, Chipleader der November 9. Er bekam dann die Ehre das Bild zu schießen, was ihm leider weniger gut gelungen ist. BadLuck im November Mr. Duhamel.

Das Spiel nahm seinen Lauf und immer mehr Tische wurden frei und die spieler verließen jene tische und ließen ihre Müllberge zurück. Und was blitzt da auf dem Boden verlassen hervor? Zwei Eintrittskarten für die Pokerstars Players Party am Samstag, den 3. Oktober, welche nur für die PS Pro und die Main Event Spieler gedacht ist. Also kurz mal unauffällig am Tisch platz genommen, Fuß auf die Bändchen gestellt und in einem unaufälligen Moment die Bändchen in die Kamera Tasche gesteckt. Samstag abend schonmal verplant .
Kurz danach wurde zum Dinner aufgerufen. Hab Johannes Strassmann dann noch ein Bild von mir und the one and only Boris Becker machen lassen und bin zufrieden mit neuen tollen Eindrücken in der Pokerwelt nach hause gegangen.


POKERSTARS PARTY

Die Pokerstars Party in London fand dieses Jahr im Jalouse, einem der besten und teuersten Clubs in London bei der Oxford Street statt. Wir (mein Kumpel und ich) haben uns fein rausgeputzt und gehofft, dass keierleie Gästeliste verwendet wird.
Bändchen vorgezeigt und reingeschleust worden. Geil .
Von 21 uhr – 23.30 uhr Freigetränke, dazu eine Tanzshow angekündigt und heiße Beats, das wird ein spaßiger Abend, das wussten wir gleich.
Unten angekommen gleich mal die Sektbar unsicher gemacht und Greg Raymer, Dennis Phillips und Barry Greenstein angetroffen, die alten Partylöwen^^.
Gegen 10 füllte sich der Club dann mit 90% des Pokerstars Teams und anderen bekannten Gesichtern. Die gebotene Show war auf einem klasse Niveau und hat Lust auf den weitern Abend gemacht. Gechillt sitze ich an der Bierquelle auf einem Sofa, ehe jemand auf meinen Rücken tippt. Ich drehe mich um und erblicke Daniel Negreanu, dem ich ein Bier reichen sollte. Das ist schon etwas surreal gewesen .
Auf der Toilette wurde einem nach dem Hände waschen handtücher gereicht und einen nach dem Befinden gefragt. Man fühlte sich doch durchaus wichtig und könnte sich an dieses Leben mit Sciherheit gewöhnen
Den Abend im Club aber eher ruhig ausklingen lassen und später erneut Negreanu gesehen, wie er Stress mit dem Personal hatte und ziemlich angetrunken wirkte. Na gut sind auch nur Menschen .
Da wir keine 15 Pounds für ein Wodka RedBull ausgeben wollten ging es um halb 1 auch wieder nach hause. An der Garderobe hat sich noch Liv Boeree angestellt und man kam noch in einen kleinen Smalltalk, heißes Dingens .
Das war bisher die Party unseres Lebens und am anderen Tag sollte es dann schon weitergehen mit meinem Turnier.

EPT LONDON EVENT 25 – CHARITY EVENT

Um 12 Uhr mittags wurde Tag 1 B des 100k GTD Turniers ausgerufen. Bei 100 Pfund Buy In fuer den Prizepool mussten somit insgesamt mindesten 1000 Spieler am Start sein, so dass der GTD Prizepool uebertroffen wird. Dies war aber bei weitem nicht der Fall und inklusive Tag 1A waren am Ende des Tages ca. 650 Buy Ins getaetigt worden und dies sorgte fuer einen dicken Overlay.

Struktur Cliffs:
Starting Stack: 6000
Blind Level: 25/25 Erhoehung alle 25 Minuten.
ReBuys: Nicht moeglich aber man war in der Lage die ersten 8 Level sich neu einyukaufen.

Ich habe dann puenktlich platz genommen und mir auf einem Monitor meinen Tisch angesehen. Ein bekannter Name fiel mir ins Auge. Direkt neben mir sollte Dan Heimiller sitzen. Dieser kam aber nie und wurde ausgeblindet. Er meldete sich spaeter und meinte er waere noch woanders dabei, da hat er sich halt neu eingekauft, wer es hat
Weitere bekannte Teilnehmer die ich erblicken konnte: Tobias Reinkemeier, John Duthie, Julian Thew. Na immerhin.

An Tag 1a wurden bereits 32 Spieler ausbezahlt mit 300 pounds. Es wurde hier auf 16 fuer Tag 2 runtergespielt. Gleiches Prinzip sollte es dann auch bei uns an Tag 1B geben. Ein langer steiniger Weg zu gehen also.

Da ich keine dummen Fehler machen wollte und nicht allzu frueh das Turnier verlassen wollte habe ich mich entschieden Tight die Sache anzugehen. Mir blieb auch nicht viel uebrig denn die Karten fielen meist eher bescheiden aus.
Am Anfang konnte ich mich trotzdem mit 23s und einem K233 Board auf 7500 hochspielen und dies auch eine Zeit gut halten.
Habe ab und yu die Blinds nehmen koennen aber sonst war nicht viel moeglich und man war auch schon recht schnell in Level 6, wo die Blinds bei 200&400&50 standen mit einem 12 BB Stack. Den habe ich in spaeter Position mit 44 reingeschoben und bekam den Call von AJ o. Das Board brachte 43QK6 und mir das Set zum Verdoppler. Hier haette es schon zu ende sein koennen. Nur wenige Haende spaeter bei Blinds 300&600&50 spielte ich UTG 99 mit 1600 an. Der Big Blind, ein imo sehr solider erfahrener Spieler machte den call. Der Flop kam 853 und er spielte 2200 an. Ich hatte noch einen Stack von 9000 und entschloss mich zu einem zuegigem All In, da ich ihm keine Hand glaubte die mich schlaegt und ich auch ein tightes Image genoss. Dies erwaehnte er auch bei seinen langen Ueberlegungen, die mir ein wenig Angst machten. Doch dies unberechtigt denn er entschloss sich zum Fold und ich war hoch auf ca. 15 k.
Bis zum naechsten Blind Level habe ich mich wieder ruhig verhalten und musste dann aber zwei kleine Rueckschlaege einkassieren. Ich war im BB bei 400&800&100 und hielt Q9o. SB Sit Out und Button, der yuvor gro-en Pot verloren hatte und nur noch ca. 1700 ueber hatte schob rein. Da er zu diesem Move mit any two in der Lage schien machte ich einen Call und verlor gegen A9. Ein Raise im selben Level auf 2000 mit A8s in spaeter position musste ich gegen ein All In vom SB aufgeben. 10.6 k left, erneut short.
An meinen Tisch hatte sich indes Emu von Pokertoday gesellt, welche auch noch ein paar Aufnahmen vom Turnier und von Emu s Teilnahme mit Efu :P , einer handpuppe.
Man kam locker ins Gespraech und auch der zweite Teil von pokertoday machte einen total sympathischen Eindruck.
Ebenfalls bei 400&800&100 kam es dann zur Kollision von uns. Ich hielt im BB KJ o und callte sein Raise von 2000, mit ca. 6000 dahinter. Flop kommt 6 9 K mit zwei Kreuz. Ich checkte und erwartete eine Bet von Emu die mit 3500 auch kam. Aus der Hand sah ich keinen Ausweg mehr und pushte meine 6000. Emu musste dies natuerlich bezahlen und zeigte den Nut Flush Draw, der gott sei dank nicht den Weg auf den Tisch fand. Ich war wieder hoch auf ca. 15 k, der Moderator von Pokertoday crippled und kurz danach draussen.
Das Spiel plaetscherte dann vor sich hin und ich konnte keine gute Hand mehr finden. AJ o fand fr[h den Weg in den Muck und ich war bei 600&1200&200 schon wieder rutner auf 12 BB. UTG fand ich AQ s und schob alles rein. Ich bekam von einem weiteren Deutschen den Call mit 77. Ich erhob mich langsam von meinem Stuhl um nach einem Monsterflop AQA mich wieder sanft setzen durfte . Ueber meine Hitting Skillz in All In Momenten durfte ich mich heute nicht beschweren .
Ich war nun erstmals bei ca. 25 k und nachdem mit KQ s noch die Blinds genommen wurden auf 31 k . Das Feld begann nach den vielen Stunden langsam zu schmelzen und wir naeherten uns gany unbemerkt dem Geld.
Jedoch kam nicht mal ansatzweise eine gute Hand und mit 14 k bei Blinds 1200&2400&300 gehoerte ich zu einem der absoluten Shortstacks, ca. 8 Spieler vor dem Geld.
Doch dann hob ich die karten hoch und erblickte die Damen. Auf ein Raise alles rein und gegen A4s verdoppelt auf 32.200. Nun blickte ich aufgeregt an die nur noch verbleibenden 5 Tische und ueberlegte mir mich ins Geld zu folden, was fuer mich ein grosser Erfolg waere.
Bei 33 Spielern left hiess es dann All In an Tisch 4. T4o trat gegen AT s an. Das sollte doch reichen. AT baute sich den Nutflush und der Bubble Boy war gefunden.
Ich habe mich mit meinem tighten Spiel nach 8 Stunden tatsaechlich ins Geld gekaempft und eine riessen Last viel von meinen Schultern. Ich hatte nicht viele gute Karten, was im Endeffekt auch ein Gluecksfall gewesen sein koennte. Dies verhalf mir zu einem guten Image und ich musste nie mit dem bloeden Gedanken spielen JT, 89, T9 oder aehnliches in schwachen Situationen spielen zu muessen. Am gluecklichsten war ich aber darueber HaiPoker schonmal nicht zu enttaeuschen.

Im Geld mit 300 Pfund sicher spielte es sich leichter.
Gleich in der ersten Hand fand ich an meinem neuen Tisch AK o und ging nach einem 4 BB AI vor mir selber All In. Ich trat gegen A6 an und die Hand hielt gluecklicherweise.
Bei Blinds 1500&3000&500 konnte ich am Button mit einem raise auf 8500 mit 67s die Blindes stehlen, welche zusammen mit den Antes schon sehr viel fuer den Stack brachten.
Im gleichen Blindlevel fand ich im SB AJ o und reraiste sie gegen einen starken agressiven Gegner meine 40 k Chips All In. Allerdings habe ich die Rechnung ohne den BB gemacht, der ca. 25000 hielt. Er ging drueber mit AK o und der Initial Raiser foldete. Die Chancen standen auch nach dem 3462 Board sehr schlecht, doch der miracle Bube auf dem River pushte mich auf ung. 74 k und damit im Bereich des Average.

Dies war allerdings die letzte hand die ich an diesem Tag gewinnen sollte. Bei Blinds 2000&4000&600 wollte ich mit Q9 s meinen BB verteidigen und callte das Raise von 10.5k und hoffte auf einen guenstigen Flop. 567 wollte mir nicht gefallen und die 14 k konnte ich unmoeglich callen.
So langsam bemerkte ich dann dass nur noch wenige spieler fehlten um die Top 16 von Tag 1 B zu erreichen, was auch den ersten Sprung im Preisgeld bedeuten wuerde. Keine Haende und dieser Fakt liessen mich keine Hand mehr spielen.
Aber die taktik ging auf und ich ueberlebte den Tag mit 38 k bei Blinds bei 3000&6000&800. Das war beim Avg. von ca. 120 000 zwar mit Abstand der kleinste, aber ich war happy .

Am naechsten Tag folgte also das Treffen mit den anderen 16 erfolgreichen Spielern vom Samstag um den sieger auszuspielen. Wir wurden in den Haupt Turniersaal verlegt, direkt neben dem TV Table vom Main Event Final Table mit John Juanda und dem Highroller Final Table mit Vanessa Selbst und Fabian Quoss. Einige Railer so wie auch mein Kumpel yur Unterstuetzung waren da, ein seltsames Gefuehl. 600 Pfund waren mir sicher liess der Turnierdirektor durchsagen, wow!
Ich startete den Tag mit ca. 6 BB und als 30. von 32 im Chipcount, ich musste also was tun und auf das Glueck, was mir an Tag 1 A dann doch sehr hold war hoffen.

In Hand 1 bekam ich AT o gedealt. Rein damit dachte ich mir, nur um das dicke Raise eines mir bekannten Spielers von Tag 1 B zu verfolgen. Ploetzlich wurde ich unsicher. Normal waere dies denke ich ein einfaches All In aber ich wollte nicht in der ersten Hand aufstehen und den Saal verlassen, so trennte ich mich von der Hand.
Ich wartete ein wenig ab und konnte im SB mit QJ s den BB yum Fold bringen und die Blinds und Antes einsammeln. Eine weitere Runde Zeit zum ueberleben.
Da die Blinds im Verhaeltnis zu den Stacks bereits sehr hoch waren, erwischte es einen Spieler nach dem anderen. Durch mein tightes vorgehen konnte ich so mit 2,8 BB die letzten 24 erreichen was nochmal 250 Pfund mehr bedeutete. Fuer mich schon eine Menge Geld.
Mit J5 s in Pik fand ich dann die erste All In akzeptable Hand seit QJ s und versuchte mein Glueck. KQ o callte mich und ich war mit der Ausgangssituation zufrieden. Flop kam Q3Q mit 2 Pik! Hoffnung keimte nochmal auf, doch diesmal blankte das Board aus und ich durfte auf Rang 23 die Segel streichen.
Hochzufrieden wurde ich zum Cashout geleitet und bekam eine Anweisung wie ich an mein Geld komme.
Im Shuttle Bus wurde ich ins Grosvenor Casino nebenan gefahren und an die Kasse geleitet. So viel Geld hatte ich Abiturient noch nicht auf einmal in der Hand. Der Erfolg wurde mit meinem Kumpel im McDonalds gefeiert und 5% vom 840 Pounds grossen Gewinn (10 Pfund fuer Dealer da gelassen, keine Ahnung was da so angebracht ist.) an HaiPoker ueberwiesen und wieder in den Alltag zurueckgekehrt.

Was fuer eine Woche, die werde ich so schnell sicher nicht vergessen !

Wer Fragen, Anmerkungen oder sonstige Kommentare ueber hat kann die hier gerne mitteilen!

Tobi

Geändert von carpediem991 (23-10-2010 um 20:59 Uhr).
 
Alt
Thumbs up
23-10-2010, 19:57
(#2)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Geile Story! Und auch sehr sehr gut geschrieben! Glückwunsch zum Cash! Aber es gibt eine Sache auf die ich richtig neidisch bin, -Die Party! Wie geil ist das denn bitte?!? Einfach mal nen paar Karten unauffällig mitgehen lassen und los gehts. Man was wäre ich gerne dabei gewesen!

Aber egal, ich gönne es dir auf jeden Fall und freue mich mit dir über dieses großartige Erlebnis! Andere dürfen ruhig auch mal Glück haben^^

Vllt kannste ja noch das ein oder andere Foto hier noch anhängen?? Das würd mich auch noch interessieren.

LG Nico -aka- Schandtat
 
Alt
Standard
23-10-2010, 20:48
(#3)
Benutzerbild von carpediem991
Since: Mar 2009
Posts: 231
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Schandtat Beitrag anzeigen
Geile Story! Und auch sehr sehr gut geschrieben! Glückwunsch zum Cash! Aber es gibt eine Sache auf die ich richtig neidisch bin, -Die Party! Wie geil ist das denn bitte?!? Einfach mal nen paar Karten unauffällig mitgehen lassen und los gehts. Man was wäre ich gerne dabei gewesen!

Aber egal, ich gönne es dir auf jeden Fall und freue mich mit dir über dieses großartige Erlebnis! Andere dürfen ruhig auch mal Glück haben^^

Vllt kannste ja noch das ein oder andere Foto hier noch anhängen?? Das würd mich auch noch interessieren.

LG Nico -aka- Schandtat
Danke erstmal das es dir gefallen hat

Ja Bilder wollt ich uploaden, aber mein Internet hier hat den Spaß nicht mitgemacht. Vielleicht setz ich mich nachher 150 m weiter in McDonalds und hols da nach
 
Alt
Standard
23-10-2010, 22:20
(#4)
Benutzerbild von the_DjJ
Since: Aug 2007
Posts: 704
sehr geile Sache, i like verry much
 
Alt
Standard
23-10-2010, 22:37
(#5)
Benutzerbild von Saphyro
Since: Aug 2009
Posts: 802
Geile Story!

Wäre toll, wenn es noch das ein oder Bild zu sehen wäre.
 
Alt
Standard
24-10-2010, 23:45
(#6)
Benutzerbild von carpediem991
Since: Mar 2009
Posts: 231
BronzeStar
So, hier noch ein paar Bildchen:


Pokerstars Party:








WSOPE am Piccadilly Circus:




EPT im Hilton metropole:

Main Event:






Charity Event:








Tischwechsel

kurz danach Höchststand mit ca. 75 k:




Das sollte erstmal reichen
 
Alt
Standard
25-10-2010, 01:54
(#7)
Benutzerbild von Alchim1sT
Since: Nov 2008
Posts: 170
schöner Bericht ... gut zu lesen
hauptsache findest erstma Karten für die Stars Party
 
Alt
Standard
25-10-2010, 10:46
(#8)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Cooler Bericht.........luckbox ey


Schon ne geile Aktion, wie geil das sein muss, Karten für nen Nobelclub zu findne
 
Alt
Standard
25-10-2010, 11:12
(#9)
Benutzerbild von ShD01
Since: Nov 2007
Posts: 1.364
Echt super Bericht! Glück im Turnier und ein Haufen Pros getroffen, nice


Wer Fragen hat kann mir gerne eine PN schicken!
 
Alt
Standard
25-10-2010, 14:04
(#10)
Benutzerbild von haihappen77
Since: Sep 2009
Posts: 1.168
Schöner Bericht.