Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

6-max STT Theorethische Überlegungen Vol 1: Bubble

Alt
Standard
6-max STT Theorethische Überlegungen Vol 1: Bubble - 29-10-2010, 02:25
(#1)
Benutzerbild von Wiegi85
Since: Jan 2008
Posts: 671
BronzeStar
Hi Leute,

da ich bisher in meinem Blog keine Antwort auf meine Frage hier bekommen habe, poste ich sie (und folgende) nun hier, daher auch Vol 1. Macht euch auf mehr gefasst!

Der Einfachheit halber hab ich mal den Teil einfach aus meinem Blog kopiert.


Theorethische Überlegungen Vol. 1

Ich hatte in dieser Session oft das Problem, dass ich zu dritt der Spieler vor und nicht hinter dem Bigstack war. Solche Spots find ich extrem eklig.

Gibt es Tipps wie man sich da generell verhalten soll?

Also ich meine eine Konstellation in der Hero und ein anderer Spieler je 10-15BB haben und der Bigstack den Rest.

Wenn Hero nun aber direkt vor dem Bigstack sitzt, hat der andere Spieler es leichter zu attackieren. Wenn der Bigstack als BU foldet kann der andere Spieler oft Heros Blind attackieren.


Wenn der andere Spieler aber den BU foldet tritt Hero immer gegen den Bigstack an.
Wie muss sich Hero hier verhalten? "Normale" Raises könnte der Bigstack von Zeit zu Zeit mal callen und dann steckt Hero auch in einem dummen Spot!?

Vielleicht sollte Hero in diesem Spot öfter agressiv restealen gegen den anderen kleinen. Das scheint eine sinnvolle Option da Hero viel FE hat, da eine direkte Konfrontation der Shortys für den Verlierer meist das aus bedeutet.

Hier eine Beispielhand (leider keine passende Hand gefunden, daher denk ich mir hier eine aus)

Blinds 75/150

Button 5.000
SB 2.000
Hero (BB) 2.000

Hero hat A2s

Button folds, SB raises to 450

Wäre das nach den obigen Überlegungen so ein Resteal-Spot?

Welche Range sollte man in diesem Szenario für einen Resteal wählen, wenn man von normalen Steals ausgeht und BU und SB als Regs anzusehen sind?


Anmerkung: Natürlich spielen hier noch andere Faktoren wie genaue Stack und Raisegrößen eine Rolle, aber mir geht es erstmal nur um den Resteal an sich.


Mein Gedanke heute, als ich dieses Szenario mehrmals an den Tischen erlebte war, dass ich bei "normalen" Play longterm einfach aufgrund des Positions Nachteils vor und nicht hinter dem Bigstack zu sitzen hier sehr oft als Bubble-Boy ende. Daher muss ich ab und an agressiv Restealen auch mit eher mittelprächtigen Händen für ein AI.


Wie seht ihr das? Wie groß ist Hero's Nachteil aufgrund der Position? Ist Hero hier gezwungen agressiver als "normal" vorzugehen durch Resteals?

Thx im Voraus