Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Rechnung Häufigkeit AA,KK,QQ....

Alt
Question
Rechnung Häufigkeit AA,KK,QQ.... - 15-11-2010, 16:18
(#1)
Benutzerbild von Oxf0rd
Since: Oct 2009
Posts: 106
BronzeStar
Wie rechne ich aus, ob ich mehr oder weniger AA,KK,QQ(...) gedealt bekommen habe, als ich sollte?
Bin unsicher zwischen
"Gesamtanzahl Hände / Anzahl AA Hände" (Beispiel 500000 Hände, 2000 mal AA) = 250, bedeutet ich bin 30 AA-Hände unter dem Durchschnitt.

oder

"Gesamtanzahl Hände / 220 und dann die Differenz zu der Zahl" (Beispiel 500000 Hände, 2000 mal AA) = 2272 mal Aces hätte ich gedealt kriegen sollen, also habe ich 272 AA-Hände unter dem Durchschnitt.

Mathematik ist nicht mein "Fachgebiet".
Danke im Voraus.
Edit: Kann auch gut sein, dass keine dieser Rechenwege stimmen..
 
Alt
Standard
15-11-2010, 17:56
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die zweite Rechnung sieht richtig aus, allerdings solltest du nur alle 221 Hände im Durchschnitt AA bekommen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
15-11-2010, 18:09
(#3)
Benutzerbild von polymyxa
Since: Dec 2008
Posts: 411
BronzeStar
Es ist die zweite Rechnung. Die Erste sagt aus das du jede 250igste Hand AA bekommen hast - tatsächlich sollte es jede 221igste sein.

und
nimm 221 statt 220, dann stimmts.

221 deshalb, da die Wahrscheinlichkeit mit der ersten Karte ein A zu bekommen 4/52 ist und für die zweite (wenn die erste Karte schon ein A ist) 3/51. Das Ganze multiplizieren und es ergibt sich 12/2652 oder 1/221.

Just in case, die Wahrscheinlichkeit für die ungepaarten Karten:

offsuit und suited: 8/663
nur offsuit: 6/663
nur suited: 2/663


edit: oops, war wohl etwas langsam
 
Alt
Standard
15-11-2010, 19:22
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Die zweite Rechnung sieht richtig aus, allerdings solltest du nur alle 221 Hände im Durchschnitt AA bekommen.

Die Rechnungen sind beide richtig, man muss sie nur interpretieren können.

Die erste sagt dir, dass du im Schnitt nur jede 250.te Hand mal AA hast, statt jede 221te.

Die zeite Rechnung ist die, die die Differenz zwischen deinem Erwartungswert und der Realität angibt. "Ich hätte mit xxx AA gerechnet, aber nur xxx bekommen, also hätte ich xxx(Ergebnis) mehr Pocket Aces haben sollen."

Du kannst das wie gesagt an beiden Rechnungen sehen,

erste: Werte >221 für Pockets sagen, dass du schlecht gerunnt bist, Werte <221 sagen, dass du mehr hattest als du haben solltest.

zweite: Werte >0 sagen, dass du unter EW bist, Werte <0 => drüber


klar soweit?
 
Alt
Standard
15-11-2010, 19:44
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von FiftyBlume Beitrag anzeigen
Die Rechnungen sind beide richtig, man muss sie nur interpretieren können.
Im Prinzip kannst du jede Rechnung interpretieren wie du möchtest. Aber in Kombination mit der Aussage "bedeutet ich bin 30 AA-Hände unter dem Durchschnitt" ist die Überlegung Nr. 1 falsch, weil sie nicht die Frage beantwortet die wir gestellt haben.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Thumbs up
15-11-2010, 20:50
(#6)
Benutzerbild von Oxf0rd
Since: Oct 2009
Posts: 106
BronzeStar
Danke für die Antworten, waren alle hilfreich.
Ich hätte wohl die 1 in "220 zu 1" mitzählen sollen..
Thema kann denke ich geschlossen werden, die Frage ist geklärt.