Alt
Standard
3/6 turnspot vs reg - 19-11-2010, 19:03
(#1)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
PokerStars Limit Hold'em, $6.00 BB (5 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, MP calls, Button calls, Hero raises, BB calls, MP calls, Button calls

Flop: (8 SB) , , (4 players)
Hero bets, 1 fold, MP calls, Button calls

Turn: (5.5 BB) (3 players)
Hero bets, 1 fold, Button raises, Hero ???


villian ist halbwegs solider reg mit std tag stats, ich gehe davon aus dass er 55 77 AT und A7 preflop isoliert. Trotzdem kommt mir ne 3bet irgendwie leicht overplayed vor.

was meint ihr, call or 3bet?
 
Alt
Standard
19-11-2010, 21:09
(#2)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
Klarer call für mich.

Nach der pf action besteht seine range aus 75 und draws und eventuell T7 (wobei ich das pf raisen würde). Ein solider player sollte hier nie ein A in seiner range haben.

lass ihn halt weiterballern
 
Alt
Standard
20-11-2010, 14:47
(#3)
Benutzerbild von Schnuffi
Since: Aug 2007
Posts: 70
3bet finde ich auch overplayed.

Seine value-range ist zwar ziemlich dünn, hat uns aber immer beat.
Gegen seine Semibluffs verlieren wir nur Value, wenn er am River vs call häufiger den Bluff aufgibt als er nach einer 3bet seinen Flush hittet.

Diese Differenz und somit der zusätzliche EV der 3bet gegen seine Draws ist im Vergleich zum Verlust gegen seine Value-Range ziemlich gering.

Und da die Wahrscheinlichkeit, dass er mit Diamond-Draws bereits am Flop Druck macht, nicht gerade gering ist, ist seine Semibluffing-Range am Turn wohl trotz seiner dünnen Value-Range nicht groß genug, um das auszugleichen.

Geändert von Schnuffi (20-11-2010 um 14:58 Uhr).
 
Alt
Standard
22-11-2010, 16:01
(#4)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
mir fällt halt keine hand ein ausser 75s die hier für value spielen könnte.. und ich würde hier gefühlt AK/AQ 3betten, und gegen seine range ist AK = A8 . Ausserdem traue ich ihm nicht zu den valueteil (also eigentlich 75s) gege ne 3bet zu cappen, d.h. er würde nicht mal seine tatsächliche equity realisieren, und gegen die draws kann ich halt easy value3betten, was imo noch mehr für die 3bet spricht. Da ich auch nicht weiß ob er mit nem draw unimproved am river nochmal barrelt verschenke ich ggf longterm auch 1BB value. Ich denke call wäre eher angebracht, wenn er eine air-bluffing range hätte, die ich mit der 3bet rausfolden würde, was hier ja nicht der Fall ist.

Was gibts hier noch für Hände ausser 75s die er für value spielen könnte? Und was für mögliche draws oder kombodraws?
 
Alt
Standard
23-11-2010, 22:30
(#5)
Benutzerbild von Schnuffi
Since: Aug 2007
Posts: 70
T7s und 75s sind in der Tat nur 5 Kombos.
Und manchmal wird er seine Semibluffs bei dem board auch aufgeben.

Daher ist "overplayed" wohl doch ein wenig übertrieben.

Da es aber auch so gut wie keine geturnten Draws in seiner Flop-Call-Range gibt, hängt alles davon ab, wie oft er mit seinen Diamond-Draws bis zum Turn wartet, um dann erst zu raisen und am River aufzugeben .

Ich sehe sie jedoch so oft durchbarreln bzw. bereits am Flop drübergehen, dass ich call etwas besser finde.
Aber das ist schwer einzuschätzen, vom game flow abhängig und natürlich sehr subjektiv.
 
Alt
Standard
20-01-2011, 00:44
(#6)
Benutzerbild von FatMaNskuP
Since: Dec 2008
Posts: 23
bcT ccR (auf blanks)

der kann doch auch easy QTd QJd KJd 78d/s
er kann da seine kpl. range +ev raisen wenn du da so weake folds machst/machen kannst...

warum ist ne 3bet gegen seine draws besser?
wenn er semiblufft muss er es auch durchziehen macht halt null sinn den turn mit fd ect zu raisen und dann mit nem 8 oder 9 hoch fd behind zu checken.

Geändert von FatMaNskuP (20-01-2011 um 00:47 Uhr).
 
Alt
Standard
20-01-2011, 14:41
(#7)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
fold steht hier überhaupt nicht zu debatte
frage war zwischen call und raise