Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

LH-SH: 0.50/1.00 99 over board vs 2 als nicht aggresor

Alt
Standard
LH-SH: 0.50/1.00 99 over board vs 2 als nicht aggresor - 17-12-2010, 17:22
(#1)
Benutzerbild von VerbalKint84
Since: Nov 2007
Posts: 13
PokerStars Limit Hold'em, $1.00 BB (6 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is UTG with 9, 9
Hero raises, 2 folds, Button 3-bets, SB calls, 1 fold, Hero calls

Flop: (10 SB) 6, 6, 4 (3 players)
SB bets, Hero raises, Button 3-bets, SB caps, Hero calls, Button calls

Turn: (11 BB) 8 (3 players)
SB checks, Hero checks, Button bets, SB calls, Hero calls

River: (14 BB) 6 (3 players)
SB bets, Hero calls, Button raises, SB calls, Hero calls

Total pot: $20 (20 BB) | Rake: $0.50



Stats sind leider noch nicht aussagekräftig, da ich ich von beiden erst wenige Hände gesammelt habe.

BU: Vpip 47 / PFR 32 / 1,4 Agr / 49 Hände
SB: Vpip 21 / PFR 0 / 1,5 Agr / 15 Hände

Auf die Flopdonk seh ich bei mir n klares Raise. Nachdem der SB den Turn check, obwohl er den Flop gecaped hat, denke ich sollte ich beten, war mir nur nicht ganz sicher, da hinter mir noch einer aggiert und alles für PP bei ihm sprach (Er hat zwar n großen PFR aber sein Agr Faktor ist normal und ich seh ihn hier nur mit Pockets am Flop 3beten). hab mich deshalb für die passive Variante entschieden. (Denke aber ne bet am turn wäre des bessere Play)

Am River aggiere ich weiter Passiv, da ich den BU oft auf ein hohes Pocket setze und call deshalb die Donk und das Raise nur. Folden kommt denk ich überhaupt nicht in Frage weil ich doch ne sehr starke Hand hab.

Denke läuft alles darauf raus das ich den Turn beten hätte sollen. Denke auf meine Bet wird BU nur callen und ich kann mir ziemlich sicher sein das ich vorne lieg.

Wie seht ihr die Hand.
 
Alt
Standard
18-12-2010, 17:35
(#2)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
was gibst du den beiden am flop für ranges auf die jeweilige action?
 
Alt
Standard
Ranges am Flop: - 18-12-2010, 21:42
(#3)
Benutzerbild von VerbalKint84
Since: Nov 2007
Posts: 13
Denke der SB wird hier den Flop nur mit Pockets bzw. a6s (die er evtl. mitgegangen ist) donk/cap spielen. (Karten die ihm einen hohen Flushdraw bringen at, aj, aq, ak (suited in herz) schließe ich aus, da ich nicht denke, dass er den flop damit donk/cap spielt. Auch tt-aa halte ich eher für unwahrscheinlich, da er preflop nicht caped.

Range SB auf 44-99 (+tt+jj wenn er diese Karten gegen 2 nicht preflop caped)+ a6s

Der BU wird hier (wenn er resonable ist) eine range von 66-aa + at,aj, aq,ak,kq (suited in herz halten) um sein play zu rechtfertigen.

Range BU: 66 (wobei 66 hier auch eher unwahrscheinlich ist)-aa +at, aj, aq, ak, kq (suited in herz)



Nach dem Turn verringere ich die Range des SB, da er Turn c/c spielt auf: 55,77+(tt-jj die er pre nicht gecaped hat und jetzt passiv spielt, da er denkt die gegner halten qq-aa und er nicht mehr oft vorne liegt), evtl. 99 (eher unwahrscheinlich, da ich bereits 99 halte), evtl. a6s (jetzt auch eher unwahrscheinlich, da ihm die turn karte nach der Pre-und Postflop-action hier nur selten gefahr bringt)

Range SB ab Turn: 55, 77, (evtl. tt-jj)


Die Range des BU bleibt auch nach der Turncard unverändert.



Die Donk am River vom SB sehe ich nicht als Stärke, denke er will nur Value mit seiner 55 bzw. 77 (evt. tt, jj) Full House gegen busted draws holen, wobei ihm klar sein müsste das mind. einer ein höheres Pocket hält.

Da ich mich schon soweit in die Hand verwickeln habe möchte ich billig den Showdown sehen, ein Fold kommt hier nicht mehr in Frage. Ich spiele hier passiv nach WayAhead/WayBehind weil nach mir noch einer aggiert und der Spieler in seiner Range einige Pockets hat die mich schlagen.


Werde danach noch das Ergebnis der Hand posten. Danke schon mal für die Hilfe.


P.S.: Nachdem ich die Hand noch n paar mal durchgegangen bin, denke ich dass ich hier gegen 2 resonable Player sogar auf die Flopcap vom SB folden kann, da ich nur gegen die Draws beider spieler vorne bin aber meistens mind. ein spieler ein höheres Pocket als 99 hält. Ich denke das Ergebnis wird euch trotzdem überraschen
 
Alt
Standard
19-12-2010, 01:36
(#4)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Board: 6h 6s 4h
Dead:

equity win tie pots won pots tied
Hand 0: 26.066% 25.71% 00.35% 249149 3408.50 { JdJh, JdJs, JhJs, TdTh, TdTs, ThTs, 99-44, A6s }
Hand 1: 61.874% 61.63% 00.24% 597154 2356.00 { TT+, 66, AhKh, AhQh, AhJh, AhTh, KhQh }
Hand 2: 12.060% 11.95% 00.11% 115799 1052.50 { 9c9h }

Player 1 ist SB, Player 2 BU, Player 3 Hero.

Hab einfach deine ranges in stove eingegeben.

Du kriegst zwar etwa 9:1, da der BU immer overcallen wird sogar etwas besser, spielst aber mit dir selbst ratespielchen auf turn und river, da du nie weißt ob du noch ahead bist oder nicht.

Ich würde es einfach am flop folden, du bist hier (vor allem auf limits wo die fishe und regs noch ziemlich passiv sind) einfach zu oft hinten, und wenn nicht spielst du gegen das halbe deck. Auf ne scheinbar kaum gefährliche Qd hast du am turn nur noch 7% equity, obwohl sich die equity auf eine blank eigentlich sogar verbessern sollte.

Ergo: ich folde auf den cap am flop. Sogar wenn du heir einmal in 15 Fällen den winner foldest, sind die investments die du sonst beim calldown bringen würdest einfach zu hoch.


Unabhängig davon, am river ist das auf das raise vom BU ein sehr einfacher fold, er hat hier immer AA/KK und du schenkst ihm noch die 1BB.
 
Alt
Standard
Ergebnis: - 19-12-2010, 01:57
(#5)
Benutzerbild von VerbalKint84
Since: Nov 2007
Posts: 13
Ja, du hast absolut recht. wie ich schon am Ende geschrieben hab sollte ich auf den Flop-Cap einfach folden und treff damit die beste entscheidung.

In dem außergewöhnlichen Fall hab ich zwar gewonnen, weil SB 55 hält und BU 77, aber du ja anschaulich dargestellt hast bin ich so gut wie immer hinten und verlier in dieser Hand Longterm ne Menge Geld.

Vielen Dank.