Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Min-Better goes Live-Poker

Alt
Standard
Min-Better goes Live-Poker - 18-12-2010, 14:33
(#1)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Hallo miteinander,

einige von euch kennen mich als langjährigen IntelliPoker-Moderator und als - manchmal mehr, andere Male weniger aktiven - FLHE-Spieler und Poster in unserer entsprechenden Forumssektion.

Vor 3 Monaten bin ich umgezogen und hier in der Ortschaft gibt es einen Pokerclub. Nachdem ich überhaupt keine Live-Poker Erfahrungen vorweisen kann, zögerte ich mich der Runde anzuschliessen. Vor 2 Wochen wurde das Verlangen jedoch übermächtig und ich spielte eines ihrer 2-wöchentlichen Turniere mit. Alles war neu, aber schon meine grösste Sorge ich könnte die Karten nicht richtig anfassen löste sich schnell in Luft auf. Im Nachhinein gesehen ähnlich der Angst vor dem ersten Kuss: was passiert mit den Nasen?
Die vielen Chips, die von Beginn an im Vergleich zu Online-Poker hohen Blinds, die echten Menschen, alles aufregend und gleichzeitig verwirrend. Da ich sowieso nur für die Anfangsphase unspielbare Hände bekam, beobachtet ich das Geschehen und die Spieler, wie gesetzt wurde, etc. Belustigend war die Limperei, 5-6-7 way Pötte die oft bis zum River gecheckt wurden. Dann bekam ich JJ im BB ... der shorte und sehr aggro spielende SB pushte, ich callte und drehte stolz mein Jacks um. Leider war noch ein anderer Spieler in die Hand gelimpt (was ich in meiner Freude mit der ersten tollen Hand nicht mitbekommen hatte). Er foldete zwar recht schnell und der Shortie drehte seine A2o um. Insgeheim lachend dachte ich, dann mal viel Glück mit deinen 28% als der Dealer anfing die Karten vor sich zu mischen. Von mir darauf angesprochen, was er vorhat hielt er inne und antwortete: Ich dachte du hast KJ
Ich zu ihm: Es geht nicht darum was ich hatte, sondern dass ich ein All-in annonciert habe, was auch andere Spieler am Tisch bestätigten. Floorman wird gerufen und seine Entscheidung war: wir können 5 Karten ziehen, wenn beide Spieler einverstanden sind. Ich: Sicher, nur wird der SB das als Aussenseiter nicht wollen. SB "es kommt eh immer das Ass", andere am Tisch nickten .. die Hand wurde für verbrannt erklärt.

Ein paar Hände später AK im BB, SB raised, ich re-raise und auf dem KxJ Flop mach ich halben Pot, er rr AI und dreht KJ um. 5 BB left push ich mit A5s und werde von Königen gecallt, floppe zwar den Flushdraw aber kommt nicht und raus als 21.ter. Komisch uns sehr ungewohnt war, dass keiner am Tisch bei den 800/1600 Blinds mehr als 12BB hatte. Kein bisschen enttäuscht machte ich mich auf den Weg nach Hause mit der Überzeugung, den Jungs möglichst bald wieder Paroli bieten zu können.


Gestern war es soweit. Ein 50€ Charity-Turnier stand auf dem Programm. 15€ vom buy-in für den wohltätigen Zweck, der Rest auf die 5 bezahlten Plätze verteilt. Wegen dem buy-in und der vorweihnachtlichen Zeit (Weihnachtsfeiern) hatten sich nur 37 Spieler versammelt.

Um 19:00h ging es los, Deepstack mit 30,000 Chips und 20 min Blinds. Die ersten 2 Std. nur die Monster bekommen aber irgendwie fürchteten sie sich vor dem "Online PokerSpieler" und das obwohl ich betonte nur ein harmloser Min-Better zu sein und schon - wie das erste Mal - ausser einem unschuldigen PokerStars Cap dass ich in den Rauchpausen aufsetzte, weil im Freien aktuelle frische Temperaturen vorherrschen - ganz normale Kleidung trug ...

Die gängige line war wie schon vor 2 Wochen extrem passiv, mit meinen Pre-Flop Moves bekam ich ab und an mal einen Caller, aber in 90% der Fälle gaben sie bereits am Flop auf, deshalb konnte ich meinen Chipstack während dieser Phase nicht einmal verdoppeln. Ein Anfänger am Tisch (der schlussendlich mit KT ausschied, als er versuchte QQ auf einem 662 Board mit einem All-in RR zu bluffen) sagte in einer Pause "du bist heute mein Angstgegner", kein Wunder, foldete ich 2 Mal Postflop KK - ein Mal sah ich mir die Karten an, 2 rote Könige - er callte meinen Pre RR natürlich ohne zu zögern und der Flop kam mit 3 Kreuz inkl. Ass. Donkt er er Pot in mich rein, ich dreh die Könige um, werfe sie in den Muck und plötzlich waren sie schwarz. Ich war total erschrocken, was für eine Blamage. Versteh immer noch nicht wie ich rote sehen konnte, wo es doch schwarze waren, blieb allerdings der einzige Fehler dieses Mal ^^ .. aber nicht nur ich war erschrocken, alle am Tisch waren erstaunt und die Gesichtsfarbe meines Gegners änderte sich als er 2 Damen in derselben Farbe die meine Könige hatten umdrehte :P

Anyway, 3 Std. dann nur noch trash as trash can be .... mit Steals und Re-Steals den Stack gehalten und kurz vor dem FT (nach 7 Std.) meinen allerersten Live-Poker Coinflip mit vs. JJ. Mit meiner all-time Nemesis konnte ich den ja gar nicht gewinnen, Villiain war aber glücklicherweise short. Am FT Coinflip Nr. 2 gegen den Tisch-Fisch & Chipleader (der auch 18BB AI`s mit KQo insta callte), wo meine Lieblingshand die Ladies sich gegen seine Pocket 6`s an der Bubble als unbezwingbar präsentierten.

Einen Steal mit JTo am Button musste ich gegen seinen All-in RR aufgeben, er drehte ganz stolz die Rockets um. Na klasse dachte ich mir, genau wenn ich mal einsteige muss der die Asse im SB haben ;-) ..... Die Blinds waren inzwischen bei 8/16,000 und mein Chipstack schwand rasant. Die Bubble platze als eine sehr nette Frau am Tisch, die vorher Sets und FH en masse floppte mit AJ gegen KK das Ass floppte. Vorher callte sie einen Pre-Raise und als der Gegner auf dem Flop 799 flop all-in stellte sagte sie ganz leise: "Call" ... er: was?, drehte seine TT um und sie ganz bedächtig ihre Pocket 77

Mit 3 BB left am BU 77 gepushed, wie zu erwarten callte mich Fishy-Bully zu meiner Linken wieder mit 66 und auch der andere Shortie im BB mit AJ - Heurake - ich floppte mein erstes Live-Set aber Turn+River machten dem Held mit seiner 66 die str8. Leider hatte der BB ein paar BB mehr als ich, so wurde es schlussendlich nur Platz 5 und €98


Mein Resmuee: Es hat super viel Spass gemacht, die Spieler sind teilweise gut, manche Andere kann man jedoch nur mit dem Titel des bekannten Filmes von James Dean "denn sie wissen nicht was sie tun" beschreiben. Ein paar supernette Leute kennengelernt und ich kann es kaum erwarten mich das nächste Mal mich mit den Jungs und Mädels in die Arena zu schwingen


Danke euch allen für`s Lesen und fröhliche Weihnachten !


Erich

Geändert von HungryEyes42 (18-12-2010 um 20:31 Uhr).
 
Alt
Standard
18-12-2010, 21:46
(#2)
Benutzerbild von Battleextrem
Since: Oct 2007
Posts: 4.818
(Moderator)
ich aboniere mal wa


Team IntelliPoker - Torsten - Moderator

Battleextrem on Facebook / / IntelliPodcast
Ärgere Dich nicht, wenn dir ein Vogel auf den Kopf kackt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.
 
Alt
Standard
18-12-2010, 22:08
(#3)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Tippe hier ein Endlos-Posting runter und bekomm gleich einen Fan, ich bin entzückt, Torsten


In weiser Voraussicht die nette Lady vom FT bei Facebook geadded und ihr "gedroht" dass ich mit den paar Chips left nächstes Mal auch mit 93o im BB ihr AI calle .. muss sie irgendwie amüsiert haben .. 30% Equity bei den PotOdds ein any2 call hat sie nicht ganz verstanden, ist aber auch nicht so wichtig
 
Alt
Standard
19-12-2010, 06:11
(#4)
Benutzerbild von Dr.Dezibel
Since: Apr 2008
Posts: 832
Netter Tripreport, was ich jedoch nicht ganz verstanden habe,

Zitat:
Zitat von HungryEyes42 Beitrag anzeigen
wir können 5 Karten ziehen, wenn beide Spieler einverstanden sind. Ich: Sicher, nur wird der SB das als Aussenseiter nicht wollen. SB "es kommt eh immer das Ass", andere am Tisch nickten .. die Hand wurde für verbrannt erklärt.
wessen Hand war tot ?
 
Alt
Standard
19-12-2010, 14:02
(#5)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Die ganze Hand wurde für ungültig erklärt, weil mein A2o Gegner (verständlicherweise) im Gegensatz zu mir nicht damit einverstanden war, dass 5 Karten aus dem Deck gezogen werden. Der "Floorman" (Club-Vorstand) unterbreitete dann noch den Vorschlag, dass ich die paar Chips von dem einen Limper erhalte, was ich aber ablehnte. Damit war die Hand ungültig und alle Chips gingen an ihre ursprünglichen Besitzer retour.


Was ich ganz vergessen hatte zu erwähnen: Ivo Donev ist Ehrenmitglied in dem Club, mal sehen ob er auch einmal bei einem Turnier dabei sein wird. Einen weiten Weg hat er zwar nicht (sein zu Hause ist nur ca. 25km entfernt), allerdings wird am Samstag Abend andere Turniere spielen ...

Geändert von HungryEyes42 (19-12-2010 um 14:09 Uhr).