Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

An Pokerstars zweifeln.

Alt
Cool
23-02-2017, 12:45
(#521)
Benutzerbild von turtlebowl
Since: Apr 2015
Posts: 4
PS-Zufallsgenerator???? In einem geschriebenen Programm???? Coole These!!!!
 
Alt
Standard
23-02-2017, 16:34
(#522)
Benutzerbild von CPSHH78
Since: Oct 2015
Posts: 166
Zitat:
Zitat von Juxtox Beitrag anzeigen
Manche Sachen bei Pokerstars nerven immens.
Bestes Beispiel die Promotion: Da rubbelt man, gefühlt 100 Jahre, jeden Tag scratch&match und gewinnt immer nur 1x bei 3xrubbeln. Meistens ein school pass oder 2cent Ticket. Mit etwas Glück ist auch mal ein 10cent Ticket dabei. Sonst nix- bei mir zumindest. Da hat man irgendwann keine Lut mehr auf diesen Mist.

Der Hammer hatte ich dieses WE. Da gibt es die Casino-challenge wo man 275$ Umsatz an irgendeinen Slot machen muss und bis zu 100.000$ als Prämie einsacken kann. Da ich nicht so auf die Kohle achten muss, ging ich das Ding mit 30$ mal an. Konnte bei 50cent einsätzen einige Gewinne einacken und die 30$ sogar verdreifachen. Danach ging zwar nichts mehr aber ich kam dem 275$ schnell näher und konnte die Challenge abschließen.

Ich in freudiger Erwartung auf die Challenge-Seite....KLICK....und staunte über die dicke Prämie, die Pokertars mir locker angedacht hatte: EINEN LAUSIGEN DOLLAR von angeblich 100.000 Dollar!!!!!

Soiel dazu, dass PS es gut mit seinen Spielern meint. PS will nur eins: Unser Geld! Nicht mehr und or allem nicht weniger!
Natürlich will PS Geld von dir. Die bieten doch diese Plattform nicht aus lauter Spass an der Freude an. Wie stellst du dir denn das vor? Du zahlst 30$ ein und bekommst 100.000$ zurück? Bei solchen Aktionen ibt es soweit ich gesehen habe immer Infos zu der Gewinnausschüttung. Da siehst du dann, dass es die 100k in einem von einer mio Fälle gibt und in den meisten Fällen eben wirklich nur einen kleinen Betrag.

Habe mir mittlerweile HM2 zugelegt. Wenn man das betrachtet stellt man tatsächlich fest, dass die negative Varianz doch nicht so oft auftritt. Allerdings verstehe ich jeden, der sich hier aufregt. Habe ja selbst schon so einige Tilt-beiträge verfasst, und das, nachdem ich einige Youtube-Videos mit Phil Helmuth gesehen habe und mich sprachlich ... nennen wir es in seine Richtung orientiert habe. Dafür läuft es hier ja wirklich noch sehr gesittet
 
Alt
Standard
26-02-2017, 16:36
(#523)
Benutzerbild von Ako21
Since: Sep 2007
Posts: 658
jo seit pokerstars verkauft wurde ist es en dreck geworden !
 
Alt
Standard
07-06-2017, 10:58
(#524)
Benutzerbild von Ako21
Since: Sep 2007
Posts: 658
so statistik spin and goe 3 dollar 114 gespielt 101 mal 6 dollar 12 mal 12 und 2 mal 18 das ist sehr nice die ausschütung ich warne alle davor das ist die neue betrugsmachine von pokerstrs !
weniger traffic mehr betrug :-)

die 6 fach einsatz kommen so selten unglaublich früher hatte ich die dauernd wo das neu war ^^ pokerstars halt mal wieder :-)

Geändert von gourmet-1955 (07-06-2017 um 12:07 Uhr). Grund: Doppelpost-bitte die edit funktion nutzen
 
Alt
Standard
18-06-2017, 14:56
(#525)
Benutzerbild von Ako21
Since: Sep 2007
Posts: 658
heute mal wieder eine typische hand bei nem heads up auf pokerstars :-)


hab trips er nix aber natürlich ^^ gewinnt er :-)


PokerStars Hand #171927299568: Tournament #1945694553, $6.71+$0.29 USD Hold'em No Limit - Match Round I, Level III (20/40) - 2017/06/18 14:54:11 CET [2017/06/18 8:54:11 ET]
Table '1945694553 1' 2-max Seat #2 is the button
Seat 1: Hayate22 (1228 in chips)
Seat 2: Ako21 (1772 in chips)
Ako21: posts small blind 20
Hayate22: posts big blind 40
*** HOLE CARDS ***
Dealt to Ako21 [As Ts]
Ako21: raises 80 to 120
Hayate22: calls 80
*** FLOP *** [Ad 8h Ah]
Hayate22: checks
Ako21: bets 160
Hayate22: raises 168 to 328
Ako21: raises 168 to 496
Hayate22: raises 612 to 1108 and is all-in
Ako21: calls 612
*** TURN *** [Ad 8h Ah] [6h]
Ako21 said, "vnh"
*** RIVER *** [Ad 8h Ah 6h] [7h]
*** SHOW DOWN ***
Hayate22: shows [9s 5s] (a straight, Five to Nine)
Ako21: shows [As Ts] (three of a kind, Aces)
Hayate22 collected 2456 from pot
*** SUMMARY ***
Total pot 2456 | Rake 0
Board [Ad 8h Ah 6h 7h]
Seat 1: Hayate22 (big blind) showed [9s 5s] and won (2456) with a straight, Five to Nine
Seat 2: Ako21 (button) (small blind) showed [As Ts] and lost with three of a kind, Aces
 
Alt
Standard
21-06-2017, 05:48
(#526)
Benutzerbild von jonykasoy
Since: Jun 2017
Posts: 2
ich spiel wie ich selber für richtig halte
 
Alt
Standard
21-06-2017, 12:07
(#527)
Benutzerbild von PinkPet
Since: Jan 2008
Posts: 234
@ jony. und ? gewinnst du ?

dann schreib doch mal n buch.
 
Alt
Standard
22-06-2017, 21:39
(#528)
Benutzerbild von Zoltan1959
Since: Mar 2014
Posts: 1
mal haste ein tolles blatt und verlierst und dann mal ein mittelmässiges und der river rettet dich.

poker sehe ich ähnlich wie backgammon...mathematik, wahrscheinlichkeit und das quentchen glück, welches einmal du und dann wieder eine andere person hat!

auch ich hatte bereits mehrmals glück mit dem river, aber leider funktioniert das ja beiseitig! denke wir alle kennen den nervtötenden erschlagenden river!
oft aber mache auch ich, wie ich zum guten glück bemerkt habe, den einen aber entscheidenden fehler!

wer beim spielen den glücksfaktor ausschalten will, muss sich wohl am schachspiel halten! da gewinnt derjenige, welcher keine fehler macht, denn beim schachspiel ist alleine dein verstand für sieg oder niederlage verantwortlich. (ist aber ein langer weg, bis zum grossmeister...puh...)

nbb.: je mehr ich mich auf das verhalten der mitspieler achte und was alles möglich ist, nachdem ich den flop gesehen habe, werden meine fehler zum guten glück stetig etwas kleiner, was mich aber von den erwähnten glückstreffern einiger leider nicht schützen kann...umgekehrt aber auch nicht.

Geändert von Zoltan1959 (22-06-2017 um 21:46 Uhr).
 
Alt
Standard
26-07-2017, 15:26
(#529)
Benutzerbild von Dude Vapor
Since: Jul 2017
Posts: 13
Ein Bad Beat am River gegen fishy Villain der sich entgegen aller Odds durch callt ist ganz einfach normal. Damit muss jeder Spieler leben. Zum Problem wird es nur, wenn einen diese Bad Beats ärgern.

Dann verändert sich das eigene Spiel und man möchte es diesem Looser heim zahlen und fängt an kreativer zu spielen um sein Geld wieder zurück zu holen. Genau das kostet dann erst richtig Geld und es entsteht automatisch das Gefühl, dass das nicht mir rechten Dingen zu gehen kann.

Mir passiert beides - sowohl das ich am River ausgesuckt werde wie auch das ich Villain den suck out verpasse - regelmäßig und nicht nur auf Pokerstars, sondern auch auf anderen Seiten. Interessanterweise ist das nicht selten eine Serie. Z.B. gestern auf einer anderen Site, verliere ich über 200 Hands konstant Geld. Habe ich mal AA oder KK auf der Hand bekomme ich nur Folds, hat Villain das auf der Hand bin ich der einzige Depp der mit geht und dann auch noch soweit trifft um gut auszubezahlen. Habe ich endlich was wie TPTK, callen sich die Polizisten am Tisch mit Middel Pair bis zum River durch und hitten das Set oder noch besser den Flush oder den Straight. Ich war schon am verzweifeln weil wirklich nix aufging. Details erspare ich Euch, denke die Bad Beat Storys hängen hier eh bereits jedem zum Hals raus. Ist aber halt mal so im Poker ...

Dann der Turnaround mit JTs im BB. Vor mir ein Raise und zwei Calls, also habe ich auch gecallt. Am Flop kommt AKQ rainbow ... mein erster Vollhit am Flop an diesem Tisch. Werde hoch und gut ausbezahlt und bin auf einmal wieder positiv. Genau eine Runde weiter bin ich mit 9To wieder im BB und SB checked, ich check behind ... wollte die Hand ja eh nicht spielen. Was kommt am Flop? Q99 ... oops ... Villain bettet Potsize rein, ich calle. Am Turn die dritte 9 ... o_O! Villain barrelt Turn und River jeweils Potsize durch und ich stelle am River als Reraise AllIn und er callt und zeigt die Q für das Full House. Ist übrigens der gleiche Villain der mir zuvor den Straight mit einem FullStack mit ausbezahlt hat. Der wollte halt sein Geld wieder zurück gewinnen und überlegt nicht, was ich an diesem Board haben kann um hier 2 mal Potsize-Bets zu callen und am River als Reraise AllIn zu stellen, weil er nur sein Full House sieht und die Möglichkeit sein Geld zurück zu bekommen. Derselbe Villain verliert keine 5 Hands weiter mit TT gegen meine Pocket Rockets - er open raise, ich reraise er stellt Allin als 3bet - wieder einen Stack. Man sieht hier deutlich wie bei diesem Spieler der sich über den ersten Beat offensichtlich massiv geärgert hatte (Agrresivität in der Betsize nahm danach deutlich zu), immer weiter die Vernunft abnimmt und immer mehr das "Kann ja nicht sein, jetzt bekomme ich aber mein Geld zurück! Harharhar!" überwiegt und damit macht er sich zum leichten Opfer für alle Spieler die überlegt weiter spielen. Das ist jetzt natürlich ein extremer Verlauf - der aber wirklich so passiert ist -, i.d.R. wird der Verlauf nicht ganz so extrem sein sondern eher schleichend, was aber noch gefährlicher ist da man dann selber oftmals übersieht, dass man hier zu agressiv unterwegs ist und eigentlich bereits schon auf Tilt ist.

Bekomme an dem Tisch dann sogar noch auf die nächsten 10 oder 15 Hands drei oder vier gute Chancen, kann mir dann auch noch zwei davon ordentlich auszahlen lassen.

Das war dann allerdings an dem Tisch auch meine einzige Highlight-Serie. Gebe danach wieder einiges vom Gewinn auf dem gleichen Weg wie zuvor ab ... nix geht, suck outs am River am laufenden Band. Verlasse dann doch lieber den Tisch bevor ich den ganzen schönen Gewinn wieder mit so einem Rotz verliere weil es mich dann auch irgendwie geärgert hat und ich mich dabei erwischt habe wie ich mit Pocketpair 4 einen 4 bb Openraise vom UTG mit 16 VPIP/14 PFR (shorthanded!) reraised habe und natürlich dann ganz dumm in das AllIn geglotzt habe. Fold und konsequenterweise weg vom Tisch.

Gute Karten, schlechte Karten, Suck Outs, Bad Beats kommen halt nicht selten in Serie. Das muss man wohl akzeptieren und lernen auszunutzen ... bei guter Serie Gewinn machen soviel wie geht, bei schlechter Serie Verluste so gut wie möglich vermeiden. Meistens ist es aber andersrum, kommt eine gute Serie nach einer schlechten spielt man zu vorsichtig weil man ja Angst vor dem Suck Out hat. Man gewinnt also weniger als möglich wäre ... ist zumindest bei mir so, BIG LEAK! Dafür verliert man bei schlechten Serien mehr als unbedingt nötig wäre, weil man meint jetzt ja jetzt bin ich endlich stark und nu her mit der Marrie ... oh ... das hatte ich jetzt aber nicht erwartet. o_O

UNd so schaukelt sich das ganze dann zu einer üblen Verlustsession rauf. Was dann aber kein Betrug in der Software ist, sondern im Grund nur falsches Mindset und zu wenig überlegt/kontrolliert gespielt.

Das ist halt Pocker und das Gesetz der Wahrscheinlichkeiten. Auf so kleine Samplegrößen - ein paar tausend Hands sind nix um auch nur im Ansatz an die Wahrscheinlichkeiten zu kommen - sind halt Abweichungen im großen Stil für und gegen Hero ganz normale Realität. Ein winning Player zeichnet sich dadurch aus, sich davon nicht beeindrucken zu lassen, das Mindsetting auf Linie zu halten und die Verluste zu begrenzen und die Gewinne zu maximieren ... was vermutlich aber das schwerste überhaupt am Poker spielen ist. Für mich ist es auf jeden Fall das schwerste und ich bin schon überaus happy wenn mir das in einer von vier Sessions so gelingt. Die anderen sind halt Lehrgeld oder auch mal nur megageil gelaufen.
 
Alt
Standard
12-01-2018, 21:55
(#530)
Benutzerbild von kraemer12345
Since: Nov 2017
Posts: 4
hahahahaha... vom TÜV geprüft...

Vielleicht lieber mal ab und zu mehr als Überschriften lesen....
Bei dem Test ging es um Datenschutz. Ausserdem haben sie nur das gratis Angebot auf PokerStars.de geprüft.

Über eventuelle unregelmässigkeiten beim Shuffle auf der Echtgeldseite sagt dieser Test absolut garnix aus...