Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Rollbuildin Attempts

Alt
Standard
Rollbuildin Attempts - 29-12-2010, 17:57
(#1)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
Bonjour,

ich eröffne dann also auch mal einen Blog hier :-D
Vielleicht hat der ein oder andere den gleichen Eintrag schon unter "Blogs" gelesen. Ich werde diesen aber hier fortführen, da man im anderen Blog keine konvertierten HHs posten kann.

Da meine "Poker-Entwicklung" bis jetzt eigentlich relativ standardmäßig verlaufen ist, will ich niemanden langweilen und länger darauf eingehen. Man kennt das ja, erst zockt man mit Freunden ohne irgendeinen Plan vom Spiel, dann donkt man Playmoney, um iwann zum Micro-Echtgeldspiel zu kommen, da man merkt, dass einem das Playmoney-Spiel nichts bringt.

Ich werde im Feb 2011 20 Jahre alt und beschäftige mich seit ungefähr einem 3/4 Jahr mit Poker.
Trotz besuchen der Live-Trainings auf Intelli und Weiterbildung durch Bücher und Content auf diversen Poker-Seiten, war ich bis jetzt ein b/e Player. Dies lag vor allem daran, dass ich ein relativ großes Tiltproblem habe/hatte, welches ich aber langsam in den Griff bekomme und der Tatsache, dass ich mich nie so wirklich für eine Pokerart entscheiden konnte. Ich habe häufig von FR zu SH und wieder zurück geswitcht, eine Zeit lang nur SNGs und später MTTs gespielt. Eine weitere Problematik war es, sich selbst zu sehr unter Druck zu setzen. Wenn man Graphen von anderen Spielern sieht die die Micros mit wenigen k Händen gecrusht haben, möchte man natürlich auch direkt so durchstarten.
Anstatt also wirklich an meinem Spiel zu arbeiten, habe ich Multitabling betrieben und Roboter-Style gespielt. Wurde ich 1-2 Mal gecoolert, war ich sofort am tilten aber habe meistens keinen Exit aus der Session gefunden, was sich bei 10 Tables sehr negativ auswirken kann, wenn man plötzlich an jedem Tisch rumspewt usw. Kennen ja sicher die meisten...

Durch Bonuse und Umtausch von gewonnen T$ in Sats konnte ich nichtsdestotroz "Gewinn" machen; in den reinen CG-Winnings bin ich allerdings so gut wie b/e. Damit soll nun Schluss sein. In Anlehnung an die Challenge von Flixx versuche ich nun also auch mit einer Start-Bankroll von 80$ die Micros zu schlagen. Ich werde wohl nie großartig viel Geld mit Poker gewinnen, allerdings ist mein Ziel at least NL25 zu erreichen und zu schlagen.

Aktuell bin ich also am 4-tabling auf NL2 mit je 250bb pro Tisch. Dies mag zunächst etwas lächerlich klingen, allerdings kann ich mir zurzeit nichts besseres vorstellen. Im Gegensatz zu früher betreibe ich intensiv Tableselection und mir ist erst jetzt bewusst geworden, wie ungemein wichtig das ist.
Position auf zwei deepe Fische pro Tisch an insgesamt 4 Tischen zu haben, ist einfach imo wesentlich profitabler als 10+ Tische zu spielen an denen man gegen ehr solidere TAGs spielt. Zudem hat man einfach viel mehr Zeit über sein Spiel nachzudenken, Reads/Notes zu sammeln und anhand dieser die Fische zu exploiten. Man trifft bessere Entscheidungen und lernt auch einfach viel mehr.

Ein erster Graph:



Uploaded with ImageShack.us

Ziele:

[ x ] beat NL2
[ ] beat NL5
[ ] beat NL10
[ ] beat NL25

Geändert von grekbuddy (06-01-2011 um 15:48 Uhr).
 
Alt
Standard
29-12-2010, 18:08
(#2)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
Nachdem ich die ersten k Hände gut gerunnt bin, musste ich in der heutigen Session leider einige Cooler ertragen...


No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop | saw showdown

Button ($4.48)
SB ($3.84)
BB ($1.50)
UTG ($5.97)
MP ($2.19)
Hero (CO) ($5)

Preflop: Hero is CO with 6, 6
UTG calls $0.02, MP calls $0.02, Hero bets $0.14, 1 fold, SB calls $0.13, 2 folds, MP calls $0.12

Flop: ($0.46) 7, 6, 7 (3 players)
SB bets $0.44, 1 fold, Hero raises $1.26, SB raises $3.26 (All-In), Hero calls $2.44

Turn: ($7.86) 2 (2 players, 1 all-in)

River: ($7.86) 10 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $7.86

Results:
SB had 10, 10 (full house, tens over sevens).
Hero had 6, 6 (full house, sixes over sevens).
Outcome: SB won $7.47



No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop | saw showdown

UTG ($1.59)
MP ($1.01)
CO ($1.85)
Button ($4.94)
Hero (SB) ($5.22)
BB ($1.79)

Preflop: Hero is SB with K, K
1 fold, MP calls $0.02, 2 folds, Hero bets $0.11, BB raises $1.77 (All-In), 1 fold, Hero calls $1.67

Flop: ($3.60) 3, A, 9 (2 players, 1 all-in)

Turn: ($3.60) 7 (2 players, 1 all-in)

River: ($3.60) 7 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $3.60

Results:
Hero had K, K (two pair, Kings and sevens).
BB had 9, 9 (full house, nines over sevens).
Outcome: BB won $3.42


gegen den 70/25 megafisch am tisch

No-Limit Hold'em, $0.02 BB (5 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop | saw showdown

Hero (Button) ($5.80)
SB ($2.09)
BB ($3)
UTG ($4.30)
MP ($2)

Preflop: Hero is Button with A, A
UTG bets $0.04, 1 fold, Hero raises $0.20, 2 folds, UTG calls $0.16

Flop: ($0.43) 5, 2, 9 (2 players)
UTG checks, Hero bets $0.38, UTG calls $0.38

Turn: ($1.19) 5 (2 players)
UTG checks, Hero bets $1.12, UTG raises $3.72 (All-In), Hero calls $2.60

River: ($8.63) 4 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $8.63

Results:
Hero had A, A (two pair, Aces and fives).
UTG had A, 5 (three of a kind, fives).
Outcome: UTG won $8.21




Uploaded with ImageShack.us
 
Alt
Standard
29-12-2010, 18:57
(#3)
Benutzerbild von Kalle187
Since: Sep 2007
Posts: 786
Guter Text. Aber Tableselection auf NL2 !? ....sollte da nicht jeder Tisch +EV sein, solange man ein Fünkchen Gehirn hat - was bei dir ja absolut der Fall zu sein scheint ?


ansonsten hf
 
Alt
Standard
29-12-2010, 19:21
(#4)
Benutzerbild von bino1st
Since: Feb 2008
Posts: 390
Das sieht alles ziemlich solide aus, ich denke mal du wirst überhaupt keine Probleme auf NL2 / NL5 haben. Musst halt damit klarkommen, dass man auch auf den Limits ein paar Stacks droppen kann, aber je mehr du gespielt hast, desto mehr gewöhnst du dich an Swings.

Wie hälst dus mit dem Aufsteigen, selbes BRM wie flix?
 
Alt
Standard
29-12-2010, 19:44
(#5)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
Erst mal schön zu sehen, dass überhaupt jemand den Text gelesen hat haha

@Kalle: Ja ich finde es macht einen extremen Unterschied... Früher hab ich mich auch einfach an Random Tische gesetzt, aber ich hab gemerkt, dass es nicht (so) gut ist. Es ist einfach viel profitabler dort zu spielen, wo man die größte Edge hat. Wenn ich Posi auf einen 250bb deepen 60/10 Fisch der fast alles limp/callt dürfte mein EV definitiv höher sein, als wenn ich gegen ein 100bb deepen 20/15 spiel. Will heißen: warum soll ich mir das Leben "schwer" machen und gegen relativ solide Gegner spielen, wenn ich auch gegen Fische spielen kann Ich hab leider noch nicht soooooo die große Edge, als dass ich überall genauso profitabel spielen kann denke ich...

@bino: Ich weiß jetzt grad nicht genau, welches BRM Flixx hatte... Ich habe allerdings vor, NL5 bereits ab 125$ zu shotten, da es nicht viel anders als NL2 ist, ich damit aber meinen Gewinn steigern kann (hoffentlich^^). Danach werde ich mich an das 40 Stack BRM halten.


Zum Glück konnte ich heute letztendlich doch noch b/3 kommen



Uploaded with ImageShack.us



Uploaded with ImageShack.us


Außerdem habe ich festgestellt, dass ich mein BRM verpeilt habe und mit nur ~60 $ gestartet bin
Aktuelle Bankroll demnach jetzt: 96,92 $. Gogogo

Geändert von grekbuddy (30-12-2010 um 14:13 Uhr).
 
Alt
Standard
30-12-2010, 19:04
(#6)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
5 Stacks unter EV aber die 100 $ Grenze ist überschritten




Uploaded with ImageShack.us
 
Alt
Standard
. - 30-12-2010, 21:33
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Vielleicht wird das ja der neue Grinding Up Blog Viel Erfolg!



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
31-12-2010, 12:16
(#8)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
Ich hoffe doch sehr
Danke Flixx

Hier noch eine Hand bei der ich mir absolut nicht sicher bin, ob sie OK gespielt oder missplayed ist...

Villain ist Maniac Fish. Ich habe noch keine wirkliche Samplesize von ihm, aber er dürfte zu dem Zeitpunkt der Hand wohl so ~ 70/20 Stats gehabt haben. Viel wichtiger ist aber, dass er zuvor schon immer ziemlich rumgespewt hat - man kennt ja diese Leute die pre einfach ein paar Mal nacheinander mit 250bb "bluff-all-in shippen" nur um die Blinds zu stehlen u.ä.

Dann kam es zu dieser Hand. Nachdem er completed raise ich A5o gegen ihn im bvb eindeutig for value und weil ich Position habe. Ich floppe sehr gut und plötzlich spazzt Villain ziemlich ab und macht eine riesige overbet. Da ich ja den "Read" hatte, dass er ein ziemlicher Spewtard ist gebe ich ihm hier nicht sooo viel Credit für eine Hand die mich schlägt. Ich sehe bei ihm hier ehr eine ziemlich weite Range die aus allerlei Flushdraws, Straightdraws und sowas wie preflop "slowgeplayten" Premium Assen, also AK/AQ/AJ. Ich denke also dass ich ziemlich oft am Flop die beste Hand halte und shippe es direkt rein. Im nachhinein betrachtet bin ich mir allerdings nicht so sicher ob ich hier nicht zu lose mit 200bb broke gegangen bin?!


No-Limit Hold'em, $0.02 BB (5 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop | saw showdown

UTG ($5.29)
MP ($0.53)
Button ($2.11)
SB ($3.93)
Hero (BB) ($5)

Preflop: Hero is BB with A, 5
3 folds, SB calls $0.01, Hero bets $0.06, SB calls $0.06

Flop: ($0.16) 5, 6, A (2 players)
SB bets $1.22, Hero raises $4.92 (All-In), SB calls $2.63 (All-In)

Turn: ($7.86) 6 (2 players, 2 all-in)

River: ($7.86) J (2 players, 2 all-in)

Total pot: $7.86

Results:
SB had 6, A (full house, sixes over Aces).
Hero had A, 5 (two pair, Aces and sixes).
Outcome: SB won $7.47

Würde mal gerne Meinungen hören, wie ihr die Hand gespielt hättet. Einfach ein Cooler im bvb oder von mir überspielt?

Im Moment läuft es ehr schlecht als recht. Ich bin jedoch relativ zuversichtlich, dass ich NL2 mit ~20bb/100 schlagen kann.



Uploaded with ImageShack.us

Aktuelle Bankroll:
98,72 $

Geändert von grekbuddy (31-12-2010 um 16:47 Uhr).
 
Alt
Standard
. - 02-01-2011, 00:01
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Superstd die Hand Hier würde ich auch mit any Ace schnappen/shippen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
02-01-2011, 19:13
(#10)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
Okay Danke für die Bewertung.

Update:

Ich laufe weiterhin relativ schlecht - wenn die gefloppten Nutstraights, Sets oder gar Full Houses häufig auf Turn und River für >150bb weggecoolert werden muss ich mich teilweise hart zusammenreisen um nicht zu tilten. Doch ich merke, wie ich meine Emotionen immer besser in den Griff bekomme, was ein gutes Zeichen ist

Auch wenn ich mittlerweile fast 7 Stacks unter EV runne, geht es doch stets aufwärts und ich bin ansich mit meinem Spiel relativ zufrieden. Natürlich habe ich vermutlich noch etliche Leaks, aber an diesen werde ich arbeiten, wenn ich in den Limits aufsteige.

Atm schlage ich das Limit mit 27bb/100 - auch wenn die bisher gespielten ~8k Hände obv keine Samplesize sind. Meine aktuelle Bankroll beträgt nach der heutigen Session 112,31 $, sodass mir noch 4 Stacks fehlen bis ich NL5 shotte.

Da ich gerade bisschen Zeit habe, schreibe ich einfach mal mit welcher "Strategie" ich auf NL2 gespielt habe und generell einige Dinge zu dem Limit. Könnte vielleicht für Anfänger ganz interessant sein...

Vor jeder Session durchsuche ich erstmal die Lobby nach Tischen an denen ich Position auf min. einen deepen Fisch habe und möglichst hinter mir zwei TAGs oder Nits. Natürlich sitzen an eigentlich allen Tischen Fische - nur wenn ich spiele, möchte ich nicht um 50ct Short-Stacks spielen, sondern möglichst um >150bb. Denn den Fischen ist es idR egal ob sie für 100bb oder für 300bb shippen. Dementsprechend hab ich auch immer mit 250bb gespielt.
In der Konstellation Fisch - Hero - Nit/Tag - Nit/Tag lassen sich diese Gegner idR easy exploiten. Auf dem Limit gibt es massenweise Spieler die ihre Blinds quasi NIE verteidigen und zu 80% auf Steals folden, wodurch man profitabel am BU und im SB nahezu ATC open kann. Auch wenn der SB completed kann man so oft ATC raisen, da die meisten zu oft folden. Und selbst wenn man gecallt wird gewinnt man am Flop durch eine C-bet einfach so oft den Pot, dass diese Plays imo gegen die richtigen Gegner immer profitabel sind. Wenn der Fisch also zu viel preflop callt und zu oft am Flop foldet, lose ich mit der Zeit in LP enorm auf. Dementsprechend sollte man andersrum aber auch adjusten können gegen Fische die aggro spielen und nie am Flop folden. Hierbei helfen Stats schon enorm weiter imo.
Außerdem liegt meiner Meinung nach sehr viel Value darin, die Fische zu viel für ihre Draws bezahlen zu lassen - die meisten donken ihre Draws am Flop und donken meist den gleichen Betrag wie am Flop am Turn, sofern der Draw nich angekommen ist. Wenn man solch einen Read auf seinen Gegner hat, kann man all day long den Turn mit quasi ATC raisen und den Pot idR in 3 von 4 Fällen am River mitnehmen.

Ansonsten gilt natürlich Monster saftig betten und oft overshoven, da die meisten Villains einfach braindead sind und zu viel callen. Wenn der ganze Tische preflop limpt und man eine passable spekulative Hand in LP hält ist es oft nicht verkehrt sich billig den Flop anzuschauen, Monster zu hitten und sich ausbezahlen zu lassen. Außerdem ist auf dem Limit kaum einer in der Lage sein Overpair zu folden, wodurch Setminen enorm profitabel ist. Man sollte möglichst viele Pötte mit den Fischen spielen und die ehr solideren Gegner einfach "meiden".

Hier der aktuelle Graph:



Uploaded with ImageShack.us

Aktuelle Bankroll: 112,31 $