Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Nl 10 Overbet am Turn combodraw

Alt
Standard
Nl 10 Overbet am Turn combodraw - 31-12-2010, 05:23
(#1)
Benutzerbild von Deadlock 0
Since: May 2009
Posts: 751
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (5 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB ($10.09)
UTG ($8.95)
MP ($9.82)
Hero (Button) ($10)
SB ($10.59)

Preflop: Hero is Button with ,
UTG bets $0.40, 1 fold, Hero calls $0.40, 2 folds

Flop: ($0.95) , , (2 players)
UTG bets $0.60, Hero calls $0.60

Turn: ($2.15) (2 players)
UTG bets $3.10, Hero raises to $9 (All-In), UTG calls $4.85 (All-In)


Villain ist ein Vollfish allererster Güte.
Er raised viel Junk,callt sowohl pre als auch postflop mit viel Junk und gibt mit TP wahrscheinlich selbst auf mono boards nicht auf.

Ich bin erst ca. 3 Orbits am Tisch und nichts sonderlich durch Ausrasten auffällig geworden.



Den Flop floate ich,da ich mir eine hohe potentielle Auszahlung erhoffe bei Q oder A hit,sowie diversen backdoordraws.



Der Turn bringt mir einen combodraw,den ich aufgrund von fehlenden Alternativen einfach reinshippe.
Sein Turnbetsizing sieht mir sehr stark nach einer schwachen T aus,die ich zum Folden bekommen will.


c/f gegen diesen speziellen Gegner den Turn,da wir kaum FE haben und nach odds nicht korrekt drawen können?
 
Alt
Standard
31-12-2010, 11:54
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Warum dann pre keine 3bet? Und wenn er nicht weglegt, warum dann semibluff-shove? Und warum Floaten? Ergibt alles keinen Sinn.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!