Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 55 ooP auf K-high-Flop

Alt
Standard
NL50 55 ooP auf K-high-Flop - 03-01-2011, 18:10
(#1)
Benutzerbild von MarciF
Since: Nov 2008
Posts: 404
Gegner spielt nach 30 Händen 29/21/1.

Flop kommt gut für ne cbet. Macht sein Raise hier Sinn? Ne 3 kann er eigentlich kaum haben, wieso raist er nen King und nen FD müsste er größer raisen für FE, oder?! Bin sehr unzufrieden mit der Hand, aber was ist die beste Line? Doch b/f Flop?


No-Limit Hold'em, $0.50 BB (9 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (MP2) ($50)
MP3 ($59.40)
CO ($55.10)
Button ($53.15)
SB ($28.50)
BB ($66)
UTG ($50)
UTG+1 ($88.55)
MP1 ($26.25)

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero bets $1.50, 1 fold, CO calls $1.50, 3 folds

Flop: ($3.75) , , (2 players)
Hero bets $1.95, CO raises to $4.50, Hero raises to $10, CO raises to $15,50, Hero folds

Total pot: $23.75
 
Alt
Standard
03-01-2011, 19:15
(#2)
Benutzerbild von ChrisK82
Since: Oct 2008
Posts: 70
Wenn villain dauerhaft 29/21 spielt, dann raist er hier durchaus auch einen K imo. Ebenfalls kann ich mir auch durchaus A3s in seiner range vorstellen.

Am flop c/f bei einer c-bet in Höhe von 2.75 bis 3 halt ich für angebracht. Mit deiner 3bet verwandelst du deine Hand in einen bluff. Du foldest alles raus was du schlägst. Wenn dann sollte die bet auch bei 15 liegen. Du hattest ihn auf air gesetzt und lagst falsch, das passiert eben.