Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Legal, illegal, scheissegal?

Alt
Question
Legal, illegal, scheissegal? - 13-01-2011, 18:32
(#1)
Benutzerbild von smokinpip
Since: Mar 2008
Posts: 2
Würde gerne wissen wie die rechtliche Lage in sachen onlinepoker in deutschland ist. kann mich da mal jemand genauer aufklären??? BITTE!!!
 
Alt
Standard
13-01-2011, 18:35
(#2)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
im schlimmsten fall 5 jahre knast.


Get on your bike
 
Alt
Standard
13-01-2011, 18:38
(#3)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Zitat:
Zitat von Todde1972 Beitrag anzeigen
im schlimmsten fall 5 jahre knast.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
13-01-2011, 18:47
(#4)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von smokinpip Beitrag anzeigen
Würde gerne wissen wie die rechtliche Lage in sachen onlinepoker in deutschland ist. kann mich da mal jemand genauer aufklären??? BITTE!!!
Ich meine es gibt im Ausbildungscenter dazu nen Artikel..
 
Alt
Standard
13-01-2011, 22:10
(#5)
Benutzerbild von Pyraton2210
Since: Oct 2007
Posts: 898
SilverStar
Hey,

ich *move* es mal ins Allgemeine Poker Forum
 
Alt
Standard
24-02-2011, 18:06
(#6)
Benutzerbild von mad_alex86
Since: Jan 2008
Posts: 1
hi

mich würde vor allem mal die rechtliche lage in bezug auf die skill league interessieren. den da kann man ja geld gewinnen ohne etwas zu investieren.
 
Alt
Standard
24-02-2011, 18:32
(#7)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von mad_alex86 Beitrag anzeigen
hi

mich würde vor allem mal die rechtliche lage in bezug auf die skill league interessieren. den da kann man ja geld gewinnen ohne etwas zu investieren.
lol
 
Alt
Standard
24-02-2011, 18:49
(#8)
Benutzerbild von Saphyro
Since: Aug 2009
Posts: 802
Zitat:
Zitat von mad_alex86 Beitrag anzeigen
hi

mich würde vor allem mal die rechtliche lage in bezug auf die skill league interessieren. den da kann man ja geld gewinnen ohne etwas zu investieren.

solid first post
 
Alt
Standard
24-02-2011, 21:48
(#9)
Benutzerbild von mkthrom
Since: Feb 2009
Posts: 1.203
die skill league ist dem staat schön länger ein dorn im auge
ich würd sie nicht spielen da es sonst dazu kommen kann das alle 11k spieler die an der skillleague teilnehmen bald post bekommen
und solltest du sie doch spielen würde ich eventuelle gewinne auf jeden fall bei der nächsten steuererklärung angeben
steuerhinterziehung ist kein kavaliersdilikt


You should never stay in a game hoping to get even, because you already are even. Your bankroll is always as large as it is when the cards are shuffled. - Mike Caro
 
Alt
Standard
04-04-2011, 23:22
(#10)
Benutzerbild von hohertamrat
Since: Dec 2007
Posts: 251
BronzeStar
Zitat:
Zitat von mkthrom Beitrag anzeigen
die skill league ist dem staat schön länger ein dorn im auge
ich würd sie nicht spielen da es sonst dazu kommen kann das alle 11k spieler die an der skillleague teilnehmen bald post bekommen
und solltest du sie doch spielen würde ich eventuelle gewinne auf jeden fall bei der nächsten steuererklärung angeben
steuerhinterziehung ist kein kavaliersdilikt
mkthrom, die Skill league kann dem Staat kein Dorn im Auge sein, weil man mit ihr nicht gegen das Gesetz verstoßen kann.

Onlinepoker ist nicht illegal!

Onlinepoker von Deutschland aus, ist nicht illegal!!!

Onlinpoker mit Echtgeldeinsatz von Deutschland aus (der eigene physische Standort) ist illegal und stellt einen Verstoß gegen § 285 StGB da.

Du kannst so viel beim Online-Poker gewinnen, wie du willst, solange kein Echtgeldeinsatz geleistet wurde, ist es legal. Aber Achtung, wenn du einen Gewinn wieder zum spielen einsetzt, ist das ein Echtgeldeinsatz.

Für die Steuer ist es unerheblich ob die Gewinne aus legalem oder illegalem Pokern stammen. Pokergewinne sind Glücksspielgewinne und gehören zu den nicht steuerbaren Einnahmen.
Ich nutze den Begriff "nicht steuerbare Einnahmen", weil hier drin die Besonderheit liegt.
Nach dem Gesetz sind nur bestimmte Einnahmen steuerfrei (§ 3 EStG), alle anderen Einnahmen, die nicht zu den 7 steuerpflichtigen Einkunftsarten gehören, werden als nicht steuerbare Einnahmen bezeichnet. Das heißt das diese Einnahmen normalerweise nicht einkommenssteuerpflichtig sind, es können aber Umstände eintreten, aus denen sich eine Steuerpflicht ergibt.

Glücksspielgewinne und damit auch Pokergewinne gehören zu diesen nicht steuerbaren Einnahmen.
Betreibst du das Pokerspielen nachhaltig und mit Gewinnabsicht, kann sich eine Steuerpflicht nach § 15 EStG ergeben. Mit der Steuerpflicht ergibt sich aber auch, das du Buy ins, Verluste, Reisekosten zu Turnieren etc. pp. von der Steuer absetzen kannst.


Barbarus hic ergo sum, quia non
intellegor ulli.
(Ovid)