Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 T8s CO - Monsterdraw im Sandwich

Alt
Standard
NL2 T8s CO - Monsterdraw im Sandwich - 20-01-2011, 20:08
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($3.61)
SB ($2.62)
BB ($2)
UTG ($2.10)
MP ($1.81)
Hero (CO) ($2.28)

Preflop: Hero is CO with ,
1 fold, MP calls $0.02, Hero bets $0.08, Button raises to $0.26, SB calls $0.25, 2 folds, Hero calls $0.18

Flop: ($0.82) , , (3 players)
SB checks, Hero bets $0.30, 1 fold, SB raises to $2.36 (All-In), Hero calls $1.72 (All-In)

Turn: ($4.86) (2 players, 2 all-in)

River: ($4.86) (2 players, 2 all-in)

Total pot: $4.86 | Rake: $0.24


Keine Reads/Stats, relativ neuer Tisch.
Preflop ok?
Wie sollte ich hier den Flop spielen? Ich muss hier ned balancen, die Frage is einfach nur, wie ich am meisten Geld reinkriege (denn das muss ja hier mein Ziel sein).



Results:
SB had , (high card, Ace).
Hero had , (flush, ten high).
Outcome: Hero won $4.62
 
Alt
Standard
20-01-2011, 20:16
(#2)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
preflop->WTF. Deine Hand ist einfach zu weak, keine absol. und keine relative Position->Call=spew bei ner SPR von 3:1.

Donken im 3bet find ich immer scheiße, aber auch nur, weil ich damit nur bedingt gut umeghn kann. Nee spaß beiseite, as played - lass ich ihn cbetten und c/shove, weil ist ja wohl obviest Broke ever im 3bet-Pot.

Geld reinkriegen ist bla, wenn du den Pot aufm Flop mitnehemn kannst, ist das wohl mit marginalen SD-Value auch nicht schlecht...
 
Alt
Standard
20-01-2011, 21:57
(#3)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
fol pre IMO ..wenn donk dann mehr...


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
21-01-2011, 12:53
(#4)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Deinen Preflop-Call finde ich nicht besonders gut, denn du mußt wenigstens einem Deiner Gegner die Top-Range zubilligen. Selbst wenn der andere eine Random-Hand hat, hast du nur knapp 20% equity.

Auf dem Flop hat sich das Bild komplett verändert, denn jetzt hast du 61% equity und bist way ahead, allerdings ist mir deine Bet auf dem Flop ein wenig zu klein. Mathematisch hat dein Gegner auch mit einem Draw nicht die Odds zu callen, aber wer sitzt schon mit einem Taschenrechner am Tisch. Normalerweise hätte ich hier zum Preflop-Agressor gecheckt, aber das hätte dir keine neuen Informationen gebracht, weil der Button wohl behind gechecked hätte. Auf dem Turn hättest du dann wohl keine Kohle mehr vom SB gesehen, außer er hat dich beat (z.B. mit ).

Fazit: Bei der Konstellation auf dem Flop optimal gespielt, aber ich kann auch nicht nachvollziehen, was der SB hier treibt. Ohne seine Action hättest du den Pot mit deiner Bet wohl kampflos gewonnen, was aber auch kein Beinbruch gewesen wäre, wenn man das schlechte Preflop-Spiel berücksichtigt!
 
Alt
Standard
21-01-2011, 15:14
(#5)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Ich würds genauso spielen. Pre call ist knapp, weil wir oop sind, allerdings haben wir beste relative Position und unser Hand is gut verdeckt. Außerdem schließen wir die Action.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!