Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3 Fragen zur Setzgröße

Alt
Question
3 Fragen zur Setzgröße - 25-01-2011, 18:26
(#1)
Benutzerbild von Marciboys
Since: Dec 2007
Posts: 54
Halli Hallo

Ich möchte nun noch mal ein paar Fragen stellen zu den Grundllagen der Setzgrößen.
Ich spiele NL10 Fullring und verfolge die BSS also mit 100BB am Tisch

Ich habe in dem Trainingsvideo von KlausKlausen gesehen, dass er egal von welcher Position immer 4 BB setzt wenn er als erster raiset. Das heißt er setzt zB mit AK in UTG 4Big Blinds und dies würde er auch am Button und am Small Blind machen.

Bis her habe ich immer so gesetzt wenn ich das First In mache:
EP 4BB
MP+CO 3BB
BTN+SB 2,5BB

Ich habe schon oft gehört, dass es letztlich keinen großen Unterschied macht ob man mit 3BB oder 4BB einsteigt.
Wenn man in EP 4BB raiset macht das Sinn weil man einen großen Pot spielen will mit seinen sehr starken Händen.
In MP sind die Hände nich ganz so stark. Der Pot könnte dann nach einer Cbet schon ziemlich groß sein und man würde häufig ungewollt den Pot aufblähen.

Für einen 4BB-Raise am Button oder CO (wie KlausKlausen)würde jedoch auch sprechen das wir nun immer IP spielen und gerne große Pötte in Position spielen wollen.

Jedoch ist aber meiner Meinung nach auch die handrange viel weiter, und mit A4 oder so will man ja keinen großen Pot aufbauen.


Die nächste Frage stellt sich im SB. Ist da ein 4BB raise besser, oder eher ein 2,5BB wie ich ihn mache? Klar gibt man dem Big Blind bessere Odds als beim 4er aber dafür muss der 2,5-raise auch nicht so häufig klappen um dauerhaft Gewinn zu machen.

Die 3.Frage ist, ob es rentabel ist wie er in EP 66,TT oder auch JJ nur zu limpen und später dann ein raise nur zu callen. Ist das dann nicht sehr durchschaubar?

Bisher hab ich in EP 99+ geraised und die tieferen pockets meist gefolded. Natürlich öfter ma noch 55 oder so eingestreut um es ein bisschen verschleiert zu spielen.
Beschissen ist es dann halt wenn man eine 3bet bekommt, denn TT oder JJ lassen sich postflop schlecht spielen OOP.
Und immer die 3bet zu callen für set-value, auch wenn es noch nach der 12er Regel erlaubt wäre, ist doch auch -EV oder?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Denn wenn man sich unsicher ist ob eine Einsatz richtig oder falsch ist, dann spielt man auch insgesammt viel verunsicherter finde ich.

Liebe Grüße Marc
 
Alt
Standard
25-01-2011, 23:04
(#2)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Ich raise in EP un d MP meistens 4 BB open.

Geht es in Late Position wird 3-3,5 BB meist mein Standard.
Unterschide mache ich :

-sitzen 2 Nits/Tags im Blind, dann mach ich 2,5 BB weil die eh 3betten / folden meistens und es keinen großen Unterscheid macht, was ich für ne Starthand habe, da man gegen solche Spieler mit TPair / Overpair eh nicht broke gehen kann / will.

4 BB ist was ganz anderes als 3BB . Hab ich nen Fullstack Fish, der mit Tpair runtercallt, dann raise ich AQ/AK 4BB. Warum?

4BB Openraise

8BB im Pott am Flop

6 BB CBet

20 BB Turn im Pott

16 BB Turn

52 BB Riverpott


SHove River

Du bekommst also mit 4 BB openraise und 80% Bets den Stack unter.

Sitzen Midtackfishe rum. Die so 55 oder 60 BB Stacks haben, dann bette ich
mit TPairhänden mit GK ebenfalls 5,5 oder 6BB open.
Ich will auf 10% des eff. Stacks rasien, da sich so mit TPair Händen gut spielen lassen gegen midtsacks

Komtm halt immer drauf an


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
25-01-2011, 23:59
(#3)
Benutzerbild von Marciboys
Since: Dec 2007
Posts: 54
Jo danke schon mal für die Antwort. Vielleicht äußern sich noch ein paar Leute.....
Wie findest du das mit dem Limpen von Pocketpairs (bis zu JJ) in früher Position?

Ist mir indem Training aufgefallen und fands halt komisch
 
Alt
Standard
26-01-2011, 02:53
(#4)
Benutzerbild von karstenkloss
Since: Jan 2009
Posts: 632
Ich openraise alle PP in EP. Was ist der Unterschied zwischen 22 und 99?! Beides spielt sich auf den meisten Flops ohne Treffer gleich schlecht.

Openlimp mit kleinen PP find ich persoenlich nicht gut, da wir damit unsere Hand nicht verschleiern und bei getroffenem Set nicht auf grosse Auszahlung hoffen duerfen.

Anders siehts halt aus, wenn ich aktive 3Better hinter mir hab. Egal ob du 3bb oder 4bb openraist, wirst du eine 3bet mit kleinen PP auf den 40-100bb-Tischen nicht auf Set-Value callen koennen.
 
Alt
Standard
26-01-2011, 04:45
(#5)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
ich raise generell recht groß, hin und wieder sogar 5bb... kommt auch ein bisschen drauf an wie der tisch so drauf ist. Hat nen ganz einfachen Grund: Ob ich 3, 4 oder 5 bb openraise macht für den schlechteren Spieler keinen großen Unterschied, wenn er callen will dann callt er. Ich hingegen Raise ja nur, weil ich erwarte die Hand zu gewinnen. Würde ich das nicht tun, bräucht ich ja gar nicht raisen. Diese Erwartungshaltung führt dazu, das ich natürlich möglichst viel gewinnen will, daher raise oder 3bette ich durchaus groß. Wenn du vor Value spielst, gibts imo nichts schlimmeres als zu wenig zu setzen. In den meisten Fällen ist es doch so: Entweder der Gegner hat ne anständige second best hand oder eben nicht. Sprich ballern ist meiner Meinung nach am ehesten +EV
 
Alt
Standard
26-01-2011, 08:34
(#6)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
also ich folde alle Pairs bis 99 meistens im Fullring in Early Position.

Limpen NUR auf Setvalue fin dich total schlecht.
Mag auf NL10 noch OK sein aber weiter oben ist es halt super obv.

Anders sieht es eben was, wenn du es irgendwie balanced.
Sprich:
auch mal KK+ limp/ReRaise spielst
auch mal AK limp / ReRaise spielst
auch mal 33 limpe/ ReRaise spielst
mit 33 mal nen Q high Flop c/raist gegen nen Aggro Isoraiser

Aber da frag mal Nicole A . Die äghhh der macht das wohl des öfteren. Ich folds einfach in EP und spiel im Moment eh 6 max und deswegen is auch wurscht


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
26-01-2011, 09:22
(#7)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
@ Crowsen: hab nur mal grob über die 4bb Bet./Bet./Bet. Line geguckt! Wenn du nicht von BigBets redest, ist es am River aber schon noch ein Overshove von knapp 70bb in 50bb, oder!?
 
Alt
Standard
26-01-2011, 09:57
(#8)
Benutzerbild von Marciboys
Since: Dec 2007
Posts: 54
Ja, da stimme ich dir zu HumanDelight. Er dürfte am River noch 74 bb haben und es werden wohl meist zwischen 52 und 55 im Pot sein.
Also wenns kein 3bet-Pot ist, müsste es schon ziemlich schwer sein, dort seinen Stack gegen eine schwächere Hand rein zu kriegen.
 
Alt
Standard
26-01-2011, 12:49
(#9)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
dann hab ich mich vertan verdammt...


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
26-01-2011, 18:37
(#10)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
nein Crowsen redet von BigBets und openraised 8bb is doch ganz einfach..l.