Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

stats beim nl - cashgame 6-max

Alt
Standard
stats beim nl - cashgame 6-max - 24-02-2011, 00:45
(#1)
Benutzerbild von crossino
Since: Oct 2007
Posts: 145
hi,
es gibt doch bestimmt situationen im 6-max nl-cashgame, in denen tracker-stats wichtiger sind als in anderen.
Bsp.:
ich openraise 3x bb und werd von nem aggroplayer (min.30/25 mit hoher aggression postflop) geraised ,ich call und treff top-pair mit ganz gutem kicker auf nem sehr drawlastigen board und ohne die top draws für mich...ich bette 75% pot und werd 3x gereraised.
Beide hatten preflop gleichen stack (100bb) Frage: wie entscheidend sind die tracker stats? worauf muss man achten?
hat jemand muster, welche situationen stats-unabhängiger sind als andere?
Ist in position stats unabhängiger als oop?

Geändert von crossino (25-02-2011 um 13:21 Uhr).
 
Alt
Standard
24-02-2011, 03:06
(#2)
Benutzerbild von dNLnized
Since: Feb 2009
Posts: 1.335
Zitat:
Zitat von crossino Beitrag anzeigen
hi,
Bsp.:
ich openraise 3x bb und werd von nem aggroplayer (min.30/25 mit hoher aggression postflop) geraised ,ich call und treff top-pair mit ganz gutem kicker auf nem sehr drawlastigen board und ohne die top draws für mich...ich contibette 75% pot und werd 3x gereraised.


cbets macht man nur als PFR!


Ich wünschte ich würde wissen wie man Poker stove bedient.
 
Alt
Standard
24-02-2011, 20:17
(#3)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Ich denke, bei komischen/unnormalen moves (z.B OpenShove 100BB, donk+minReraise Flop oder 1BB in 80BB-Pot am River) sind Notes doch sehr viel interessanter als Stats...

Bei Standardaktionen (z.B 3Bet preflop, CBet, RaiseCbet ...) werden die Stats dann interessant....
Natürlich muss die Geschichte auch passen, die der Gegner erzählt...
 
Alt
Standard
. - 26-02-2011, 00:01
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, möchtest du wissen, in welchen Situationen du auf Stats schauen solltest und in welchen eher auf Notes/Reads?

Generell solltest du immer erstmal nur auf Stats achten, die möglichst schnell konvergieren - dir also auch über ein geringes Sample von Händen gewisse Tendenzen des Gegners offen legen. Das sind meist nur VPIP, PFR und AF. Von diesen Werten kannst du aber recht wenig ablesen, ausser eben dass ein Spieler eher loose oder tight, passiv oder aggressiv spielt.

In deinem genannten Beispiel sieht man es ganz gut: Der Gegner hat zwar recht aggressive pre- und postflop Tendenzen. Was dir das aber nicht sagen kann ist, ob er dich in der gegebenen Situation vor dem Flop oder postflop bluffen könnte. Solche Dinge kannst du nur anhand der Frequenzen seiner Aktionen und der Dynamik entscheiden, die zwischen ihm und dir entstanden ist. Da sind Reads und Notes viel wichtiger.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
26-02-2011, 00:24
(#5)
Benutzerbild von crossino
Since: Oct 2007
Posts: 145
weil genau durch so aktionen wie im beispiel hab ich gut stacks verdonkt...sowas sollte man wohl eher defensiver angehen beim multitablen...