Alt
Standard
6-max BB verteidigung - 04-03-2011, 02:52
(#1)
Benutzerbild von nasenbär33
Since: Jul 2010
Posts: 427
Mir ist klar, dass es sehr gegner abhängig ist, aber mich würde einfach mal intressieren mit was für händen ihr tendenziell zum raisen neigt mit welchem eher zum callen. gegen welche gegner was, etc.

Eben alles was so zur blindverteidigung dazu gehört.

Ich fange mal mit meiner strategie an:

gegen regelmäßige Sb-Angriffe bin ich an sich sehr passiv preflop und calle eine sehr weite range (Broadways, Axs, Kxs,Q-9s, SC und SOG, pairs, offsuit connectors). will seine schlechten hönde eigentlich nicht rausfolden. da ich IP sehr gerne mit ner marginalen hand gegen ne andere marginal hand spiele.

gegen limps aus dem Sb raise ich sehr viel auf 3,5 bb an sich selbe range wie calling range gegen sb attaken. Ziel ist obv das tote geld mitzunehmen oder nen soliden pot IP zu zocken mit 2 marginalen händen.

gegen regelmäßige button raises: ja da bin ich schon unsicherer, gegen 4bb raises bin ich recht tight, aber die kommen an sich auch net so regelmäßig.
wenn sie kleiner werden neige ich dazu aus dem Sb nur mit pockets zu flatten alle anderen hände die ich spielen möchte raise ich eigentlich um nicht auch noch den BB in den pot einzuladen. (jo ist exploitable, aber da müssen die leute schon echt viele hände gegen mich gezockt haben um den genauen read entwickelt zu haben, und ändert sich ja auch immer mal je nach dem spieler im BB, vielliecht sollte der ja im pot sein )

button attaken gegen mich im BB:
ja hier ist die frage momentan neige ich dazu 3bb raises öfters mal zu flatten (pockets, SC, SOG, Axs, Broadways) und halt auf boards die man nicht so gut hittet mal nen check/raise auszupacken. allerdings funktionieren auf meinem limit auch OOP floats mit dem verzögerten steal attempt auf dem river noch ganz gut.

aber nun das allerschlimmste Cuttoff/Mp eröffnet und Button flattet nen 3bb raise.
squeezes führen oft dazu das der openraiser zwar foldet aber der callende button bleibt halt super oft weiter in der hand, deshalb warte ich auf gute hände um dieses verhalten zu exploiten.
aber die odds sind halt mega nice um mit einer sehr weiten handrange zu callen. im Limit Holdem callt man hier ja sogar bis zu 80% seiner hände, ok da ist das raise auch nur 2bb.

aber 3bb (openraise)+3bb (caller)+1,5 bb (blinds) gegen 2 bss zum nachzahlen sind auch odds von 3,75:1, wie weit kann man sollte man hier callen, man will ja auch nicht unbedingt postflop geownt werden. Und ja ich werde nur 2-4 tablen und will mir um solche spots gedanken machen, anstatt stumpfes 15 tabling zu erlernen und roboterpoker zu zocken.

freue mich schon auf eure antworten und flames
 
Alt
Standard
12-03-2011, 15:12
(#2)
Benutzerbild von bhurak147
Since: Feb 2008
Posts: 771
Ich würde es mit der blindverteidigung nicht übertreiben; Ausnahme ist hier etwas die Situation wenn du im BB sitzt und der SB regelmäßig openraist..
Gegen die open limps vom SB kannst du gegen viele Gegner so ca 90% deiner Hände auf 4BB raisen (bei Fullstack).

Zu 3bets: ja, hängt vom Gegner ab: Tags/blinds klauende Nits kannst du ab und zu bluff 3bets spielen (sie werden oft genug folden,; du mußt aber auch mit bluff 4bets rechnen) - sollten die callen, kannst du oft den Pot mit einer cbet am Flop mitnehmen (etwas über 50% pot setzen) oder aber ab und zu einfach aufgeben.
Gegen Spieler die gewohnheitsgemäß 3bets callen sollten du nie bluff 3betten; dafür kannst du deine value 3bet Range erweitern.

Aus den blinds zu callen ist eine Option, allerdings solltest du dann nicht immer fit or fold spielen, sondern mußt auch mal kreativ werden, wenn du nichts getroffen hast - mal ein c/r am Flop; mal eine donk bet am Flop (kannst ja mal selbst ein paar lines ausprobieren) - aber auch hier würde ich es nicht übertreiben.

Und: gegen einen Spieler, gegen den du dich unwohl fühlst/der besser ist als du, kannst du die blindverteidigung auf ein Minimum zurückfahren - vorraussetzung du möchtest an dem Tisch bleiben, weil genug andeer schlechtere Spieler am Tisch sitzen.

Ob ein Gegner nun 3BB oder 4BB open raist ist im Endeffekt nicht ganz so wichtig - solange er das immer macht. Wenn der button nur 2BB open raist kannst du aber tendenziell mehr callen und dann postflop Poker spielen.

Gegen Tags/Nits sind squeezes ok; aber ich würde es nicht gegen 40/15-Spieler machen. Ausnahme: TAG am Btn open raist und ein schlechterer Spieler im SB callt - hier kannst du mit einer einigermaßen guten Hand 3betten - in der Hoffnung, daß der Btn foldet und der SB callt - quasi ein isolation play.