Alt
Standard
Nl50 - Qq - 25-09-2007, 03:26
(#1)
Benutzerbild von PokerfReShY
Since: Sep 2007
Posts: 29
http://www.pokerhand.org/?1511378

vanwilder11 18.5//10.9//0.74 313Hände vorhanden

vilian mit nem 10er PFR raised von utg.

da er die letzten runden recht passiv war, verzichte ich hier auf meinen standart reraise, da er ne relativ gleichwertige handrange von der position hat und zudem position auf mich, möchte ich hier um keinen großen pot spielen.

der flop gefällt mir. er setzt halben pot.
zeit für mich zu schauen, wo ich mit meiner hand stehe.
dezenter 2 1/2 raise, er called.

nicht sehr gut für mich .... als hält er hier slowplayed AA,KK,QQ,55,22 oder AJ.
Turn ist ne blank (2)

-schnitt-
ich weiß selber auch nicht, warum ich den turn hier nochmal gebettet habe. sehe selber hier nur noch AJ zu schlagen.
Also direkt eine anmerkung: ich würde wenn ich diese hand nochmal vor mir hätte am turn check/fold spielen.
-weiter-


er called.
nun kommt noch das Ass. jetzt ist es besiegelt.... ich schlage hier nix mehr... und endlich spiele ich hier auch check/fold.


Anmerkung: würde die situation anhand meiner reads preflop sowie am flop wieder so spielen, jedoch die bet am turn weglassen und somit ein leak von 27BBs stopfen



hat jemand andere ansichten zu dieser hand ?

gruß
fReShY
 
Alt
Standard
25-09-2007, 03:59
(#2)
Gelöschter Benutzer
Ich würde trotz der Tatsache, dass seine Range deiner ebenwürdig ist schon preflop richtig reraisen, alleine weil du OOP spielst. Den Flop würde ich dann betten. Bei einem Call wäre der Turn recht schwierig. Wenn du hier checkst wird er wahrscheinlich mit any2 eine aggressive Bet machen um dich rauszukriegen. Meiner Meinung nach stehst du mit deinem Overpair hier aber garnicht so schlecht. Laut Pokerstove hast du preflop 65% Equity, am Flop sogar 68% equity und am Turn immernoch 65% equity gegen seine Preflop-Raise-Range. Die Frage ist nun: Welche Hände raist er preflop, callt deinen moderaten Reraise mit, coldcallt dich am Turn und bettet den River? M.M. nach würde ich Villiain hier auf folgende Hände setzen:
TT+, AJ, AK(vlt.), KJ, QJ - gegen diese Range verlierst du im Prinzip am Turn nur, gegen JJ, KK und AA. Hat er allerdings eine weakere Hand, wird er dennoch callen! Ich denke du bist am Turn in 2 von 3 Fällen vorne! Daher hätte ich sowohl preflop, als auch am Flop, als auch am Turn stärker geraist, eben um seine Range besser einschätzen zu können. Denn mit Händen wie KJ und QJ wird er einen ordentlichen preflop-reraise nicht unbedingt callen. TT kommt auf die Stack-sizes an, würde er dann aber wahrscheinlich aller spätestens am Turn aufgeben, ausser er hat dich auf einen Pure bluff.

Da es leider bis zum River kommt und du vor der Karte ziemlich schiss hast, check/foldest du hier. Kann man sicher so machen, du hast auch nur noch etwa 45% Equity gegen seine Range am River. Seine Bet ist auch so groß, dass ein Call nicht +EV wäre, ausser du gibst ihm entsprechende Odds für einen Bluff.

Zusammengefasst:
Mit QQ solltest du preflop raisen, den Flop höher betten, den Turn würde ich auch entsprechend hoch valuebetten, am River dann ne schwere Entscheidung und Readsabhängig. Eventuell kann man da über eine Blocking-Bet nachdenken, wenn der Gegner oft bei Scarecards blufft.
 
Alt
Standard
27-09-2007, 18:57
(#3)
Benutzerbild von cuQa
Since: Aug 2007
Posts: 54
Oh man, wie schlecht ist die Hand bitte?
c/c mit QQ OOP und dein flop c/r ist ja auch so erbärmlich.


Ich 3-bet preflop, bet 3/4 flop und bin am turn sowieso schon fast AI wenn er AA/KK zeigt ist halt pech, aber bei dem Board kannste nicht folden.

Ich wette der hatte hier AJ. Echt mies missplayed.


und ich glaube du hast einfach nicht reraised weil er UTG auf 5BB geraised hat und du Angst bekommen hast. Aber vs. 4-bet könntest du deine Damen hier weglegen also wäre es um einiges einfacher mit ner 3-bet

Geändert von cuQa (27-09-2007 um 19:00 Uhr).
 
Alt
Standard
06-10-2007, 05:00
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
generell: 3bet pf immer, und dann ordentlich auf den flop reinbuttern.

As played: Raise mehr aufm flop. push den turn gegen seine donkbet. Er blockt dich hier mit sovielen händen und spade draws.

da du turn nur callst hast du hier am river ne harte zeit gegen Axss Hände oder gegen den puren bluff mit busted fd, der evtl noch ein pair dabei hat das du schlägst. spielst du die hand mit anderen lines (sowohl preflop, auf dem flop, und auch auf dem turn) hast du es ganz einfach hier.
 
Alt
Standard
06-10-2007, 11:20
(#5)
Benutzerbild von renomista
Since: Aug 2007
Posts: 100
Kann mich meinen vorrednern weitgehend anschließen. Hier mußt du PF re-raisen mindestens auf 7$-7,50$ gerade weil du OOP bist. Wenn ich kein Monster auf der hand habe (dann bietet sich sandbagging an) spiele ich OOP entweder extrem aggresiv oder garnicht.

Auf dem Turn ebenfalls nicht die initative verlieren. Gleich einen Raise (2/3-3/4 Pot). Das Board ist zwar nicht übermäßig gefährlich aber dein Overpair ist dennoch schwach und will geschützt werden.
 
Alt
Standard
07-10-2007, 12:06
(#6)
Benutzerbild von Tobsen
Since: Aug 2007
Posts: 218
also ich finde das man hier QQ durchaus mal flatcallen kann. Gerade gegen nen 18-10 kerl der in UTG doch recht tight raist und gegen unseren reraise warscheinlich nicht viele hands spielt die wir beat haben.... desweiteren bringt das halt nen bissel deception in unser game. wenn wir dort im SB ständig die selben hands callen is das halt auch nen bissel obv....
 
Alt
Standard
30-11-2007, 22:11
(#7)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
AQ,AK called am turn keine bet mehr.... also wäre AJ noch ne möglichkeit die in dich reinbettet am river. ne getroffene 2,naja... also sieht sehr nach blockbet aus,ich täts wohl callen...