Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

5,30$ Fifty50 Bubble-Allin callen oder nicht?

Alt
Standard
5,30$ Fifty50 Bubble-Allin callen oder nicht? - 09-03-2011, 02:08
(#1)
Benutzerbild von Urkel333
Since: Oct 2007
Posts: 117
BronzeStar
Hallo!

Wie der Titel schon sagt, handelt es sich um eine (wenigstens für mich) knifflige Frage, ob mein Call richtig war oder nicht.
Spiel:
5,30$ Fifty50, 6 Spieler.
Zu den Spielern:
Der Short Stack war ziemlich tight und spielte solides (vielleicht zu tightes) Poker.
Der Big Stack callte anfangs oft ein Allin, jedoch verlor er einige, soadass die Callquote niedriger wurde.
Der Raiser hat mich jeden Big Blind Allin gesetzt und musste zweimal sich geschlagen geben.

Nun die Hand:


PokerStars No-Limit Hold'em, 5.3 Tournament, 125/250 Blinds 30 Ante (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (BB) (t1305)
UTG (t1325)
MP (t540)
CO (t2160)
Button (t7005)
SB (t2665)

Hero's M: 2.35

Preflop: Hero is BB with ,
4 folds, SB bets t2635 (All-In), Hero calls t1025 (All-In)

Flop: (t2730) , , (2 players, 2 all-in)

Turn: (t2730) (2 players, 2 all-in)

River: (t2730) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t2730


War mein Call falsch?

Ich dachte mir nur, wenn ich nicht calle, dann habe ich 1025.

Dan gäbe es folgendes: Entweder jemand pusht wieder und ich sehe mich wieder gezwungen zu folden oder ich kann pushen.
Da der erste Fall mir bei diesem Tisch wahrscheinlicher erscheint, geht meine Überlegung mit Fall 1 weiter:
Big Stack pusht : Macht -155 für mich =870.

Falls der Short Stack ein Allin überlebt , siehts für mich schlecht aus: Da ich dann Short Stack wäre ( der nächst größe Stack hätte 20 Chips mehr und hat Position), sehe ich meine Gewinnchancen schlecht.

Eine weitere Sache wäre, den Gewinn auszurechnen:

Angenommen, ich hätte gefoldet und der Short Stack wäre in seinem Big Blind Allin gegangen und hätte verloren. Dann wäre mein Gewinn 5$+0,16$*8,40=6,34$
Überlebe ich aber meine Allin und der Short Stack gehe in seinem Big Blind Allin und verliere, dann sei mein Gewinn 5$+0,16$*27,4=9,38$.

Ich würde dem Gewinn mit 6,34$ einen Wahrscheinlichkeitswert von 70% geben (zwei Spieler setzen den Short Stack Allin) und ich würde dem Gewinn von 9,38$ einen Wahrscheinlichkeitswert von 65% geben (bei meinem Allin lag ich mit 65% vorne).
Spiel 1= 6,34$*0,7=4,43$ (heißt dies nicht auch, dass ich im Minus bin, da das Buyin 5,30$ beträgt?)
Spiel 2=9,38$*0,65=6,097$
Demnach müsste Spiel 2 doch profitabler sein oder nicht?
Stimmen meine Annahmen?
Ich weiß, dass ich andere Szenarien ignoriert habe, wie dass der Spieler mit 20 Chips mehr, Allin geht und verliert oder, dass ich den Short Stack nach meinem Doubleup vom Tisch nehme. Diese Fälle erscheinen mir aber vernachlässigbar.

Ich bin gespannt, ob meine Ansichten stimmen oder nicht!=)

Geändert von Urkel333 (09-03-2011 um 02:11 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2011, 12:20
(#2)
Benutzerbild von Jedon0212
Since: Oct 2008
Posts: 398
Warum hat der nächst größere Stack Position auf dich? Der ist doch Utg und ist gleich im bb und darauf der shortie.
Würde lieber any2 aus dem Sb gegen den pushen mit dem nächst größeren Stack.

Würde behaupten du kannst hier nur mit tt+ profitabel callen, der shortie ist einfach zu short.
A8s finde ich viel zu marginal. Denn wenn SB wie er sollte any2 pushed haben wir nur ca. 60 % des ist einfach viel, viel zu wenig.

Wenn der Shortie all in gesetzt wird von 2 Spielern, dann wird er seltenst 30% haben. Oder?

Sehr interessante Rechnung, wenn die Annahmen der Ranges passen und die Equity sollte wirklich Spiel2 profitabler sein. Vielleicht spiel ich doch mal diese Fifty dinger....

Geändert von Jedon0212 (10-03-2011 um 12:45 Uhr).
 
Alt
Standard
10-03-2011, 14:37
(#3)
Benutzerbild von ElHive
Since: Sep 2007
Posts: 1.841
Du kannst dir die benötigte Equity selbst ausrechnen.

Und zwar nimmst du dafür einfach einen beliebigen ICM-Rechner (beispielsweise http://www.icmpoker.com/Calculator.aspx ) und gibst als Auszahlungsstruktur 60/10/10/10/10 an (Für 9/10-Mann SnGs sinds ja 50/30/20, für DoNs 20/20/20/20/20)

Dann rechnest du die Stackgrößen für die 3 möglichen Ergebnisse der Hand aus, nämlich Fold (EQ(f)), Call und Win (EQ(c/w)) sowie Call und Lose (EQ(c/l)). Diese Stackgrößen trägst du dann in den ICM-Rechner ein und notierst dir für deinen Stack die jeweiligen Equities für EQ(f), EQ(c/w) und EQ(c/l).

Diese Werte übernimmst du dann in folgende Formel:

[EQ(f) - EQ(c/l)] / [EQ(c/w) - EQ(c/l)]

In deinem Fall ergeben sich folgende Werte:

Fold:



EQ(f) = 0,11187

Call und Win:



EQ(c/w) = 0,18800

Call und Lose ist ja in dem Fall obv, da es um alle unsere Chips geht.

Die ermittelten Werte in die o.g. Formel eingesetzt ergibt:

[EQ(f) - EQ(c/l)] / [EQ(c/w) - EQ(c/l)] = [0,11187 - 0]/[0,18800 - 0] = ~0,5951

Damit ergibt sich, dass du mindestens 59,51% Equity benötigst, um den Call BE werden zu lassen.

Um jetzt zu schauen, ob du gegen die Range vom SB profitabel callen kannst, brauchst du ein Tool wie Pokerstove oder das Equilab. Damit lässt du deine Hand gegen die angenommene SB-Pushingrange laufen:

Equity gegen eine 70% Range:

Board:
       Equity     Win     Tie
MP2    59.51%  57.58%   1.94% { A8s }
MP3    40.49%  38.55%   1.94% { 22+, A2s+, K2s+, Q2s+, J2s+, T2s+, 93s+, 84s+, 74s+, 63s+, 53s+, 43s, A2o+, K2o+, Q3o+, J5o+, T6o+, 96o+, 86o+, 76o }


Equity gegen eine 100% Range:

Board:
       Equity     Win     Tie
MP2    61.92%  60.48%   1.44% { A8s }
MP3    38.08%  36.64%   1.44% { zufällig }


In deinem Fall kannst du also BE callen, wenn du glaubst, dass der SB in dem Spot mehr als 70% pusht. Und nachdem, was du schreibst, kann man ihm hier wahrscheinlich sogar 'ne 100% Range geben.


ICH WAR WAR WIEDER KLARER FAVORIT(AUS MEINER SICHT ALS ICH DIE KARTEN MEINES GEGNERS NOCH NICHT KANNTE)

Bracelet Winner of BBVSOP 2009 Champions Event
 
Alt
Standard
12-03-2011, 05:38
(#4)
Benutzerbild von Urkel333
Since: Oct 2007
Posts: 117
BronzeStar
@Jedon0212

Mit " er hat Position auf mich" meine ich, dass ich der erste von uns beiden sein werde, der Allin ist, falls uns die Blinds auffressen (mal abgesehen davon, dass er irgendwie eine Blinderhöhunh abbebkommt und so als erstes aufgrefressen wird).

Dass ich folden sollte, um dann atc zu pushen, klingt gut, aber wenn ich der Spieler wäre, der mich allin gesetzt hatte, würde ich noch einmal pushen, da er ja sieht, dass wir darauf warten, dass der Shorty vom Tisch fliegt.

Wenn der Shorty allin gesetzt wird, dann gehe ich davon aus, dass alle drei beteiligten Spieler eine zufällige Hand haben, daher habe jeder eine 33%ige Wahrscheinlichkeit. Aber du hast vielleicht Recht, wir können ihm auch 20% geben, falls die zwei Caller eine etwas bessere Hand haben sollen.

@ ElHive

Sehe ich das richtig,dass du dich bei der Equity der DON- Struktur bedienst?
Falls nein, mea culpa.
Falls ja, so musst du wissen, dass die fitfty50 Spiele eine etwas andere Struktur haben, bei der die Chipanzahl eine signifikante Rolle haben.

Müsste man nicht auch noch die Equity von fold- lose ausrechnen.
Es kann auch sein, dass ich das nich richtig verstanden habe und hier Blödsinn schreibe.
Was bedeutet denn 60-10-10-10-10?
Müsstest du nicht bei E(fold-win) noch das Ante abziehen, solang der der Shorty noch drin ist (ich weiß, das sind nicht viele Chips, ich will es aber wissen, damit ich das Programm verstehe=))?

Ich möchte hier nur noch klarstellen, dass ich nicht mein Spiel verteidigen will, nur habe ich des öfteren so eine Situation und will nun Klarheit bekommen.=)
 
Alt
Standard
12-03-2011, 13:52
(#5)
Benutzerbild von ElHive
Since: Sep 2007
Posts: 1.841
Ne, habe nicht die DoN-Struktur angenommen. Die ist ja 20/20/20/20/20.

Ich hab 60/10/10/10/10 hinterlegt. Jeder Platz hat ja 10% sicher. Für die restlichen 50% gilt Chip-EV = $-EV, was ja prinzipiell einer Winner-Takes-All-Struktur entspricht. Daher werden die 50% für die Payout-Struktur einfach dem 1. Platz zugerechnet.

Du kannst ja als Gegenprobe einfach mal die Chipstände eines beendeten Fifty50s in den Rechner eingeben. Als Ergebnis erhälst du genau den prozentualen Anteil am Preispool, der ausbezahlt wurde.

Und ja, Ante muss mit einbezogen werden. Das hab ich aber getan.


ICH WAR WAR WIEDER KLARER FAVORIT(AUS MEINER SICHT ALS ICH DIE KARTEN MEINES GEGNERS NOCH NICHT KANNTE)

Bracelet Winner of BBVSOP 2009 Champions Event