Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 2 - QQ UTG Turn/River-Decision

Alt
Standard
NL 2 - QQ UTG Turn/River-Decision - 23-03-2011, 17:17
(#1)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Tagchen zusammen.

Bitte mal um Eure Meinungen, wie die Hand aus Eurer Sicht weiter zu spielen ist ?!

Villain ist seit rd.2,5 Orbits am Tisch und war nicht allzu aktiv bisher. Hat 2-3 mal die Blinds
geklaut, einmal im SB nach BU-Raise mit K6s defended und hat einen Stack verschossen,
als er mit AA ein MP-Raise im CO nur gecallt hat und wo dann am Flop 6-2-9-Rainbow die
Stacks reingewandert sind und sein Gegner mit JJ am River den 2-Outer getroffen hat.

Da ich selbst allerdings nicht wirklich meganittig gespielt habe, sehe ich seine 3bet-Range
hier (noch) nicht sooo extrem eng. Sein Call auf meine 4bet grenzt die Sache dann aber
doch recht weit ein, auch wenn er vielleicht wegen BU-Position noch etwas lighter callt,
als er das OOP machen würde.


Meine Frage(n):

1. Ist die 4-bet-Size ok, oder sollte die noch höher ausfallen ?
2. Stackt ihr hier preflop weg, wenn er 5-Bet-shoved ?
3. Gleiche Frage am Flop... Size ok ? Und was tun bei Raise ?
4. Wie gehts weiter am Turn ?


Hold'em No Limit ($0.01/$0.02 USD)
2011/03/23 16:28:19 CET

9-max Seat #1 is the button
Seat 1: RBOZMAN1976 ($4.97 in chips)
Seat 2: nunotg ($2.02 in chips)
Seat 3: visinin ($2.33 in chips)
Seat 4: LadyKiller67 ($3.99 in chips)
Seat 5: franportu ($1.39 in chips)
Seat 6: Waller70 ($0.24 in chips)
Seat 7: Sergei75333 ($2.33 in chips)
Seat 8: SadriKhan ($1.64 in chips)
Seat 9: Rastabaks ($2.34 in chips)
nunotg: posts small blind $0.01
visinin: posts big blind $0.02
*** HOLE CARDS ***
Dealt to LadyKiller67
LadyKiller67: raises $0.04 to $0.06
franportu: folds
Waller70: folds
Sergei75333: folds
SadriKhan: folds
Rastabaks: raises $0.06 to $0.12
RBOZMAN1976: folds
nunotg: folds
visinin: folds
LadyKiller67: raises $0.20 to $0.32
Rastabaks: calls $0.20

*** FLOP ***

LadyKiller67: bets $0.40
Rastabaks: calls $0.40

*** TURN ***

LadyKiller67: ???
 
Alt
Standard
24-03-2011, 11:42
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegen die kleine 3Bet kann man eigentlich auch callen obwohl man die Hand dann OOP spielen muss. Wenn du 4bettest würde ich das größer machen, evtl. in die Gegend von $0,4-$0,46. Willst du einen Shove callen?

Flopbet kann man dann kleiner machen, ausser gegen ists ein ziemlicher WA/WB Spot.

So hat er jetzt am Turn noch knapp über Potsize behind, was nicht ganz ideal ist. Da dich aber eh jede Bet commited, musst du jetzt shoven.

Btw: Selbst wenn du nicht nittig spielst, würde ich als Grundannahme nie davon ausgehen, dass jemand dein UTG Raise light oder mit einer weiten Valuerange 3betted.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
31-03-2011, 14:46
(#3)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Thanks B!g...



... keiner SONST Antworten zu meinen Fragen und/oder Meinungen zur Hand bis hierher ?

 
Alt
Standard
01-04-2011, 19:37
(#4)
Benutzerbild von Fjmking
Since: Jan 2008
Posts: 73
Zitat:
Zitat von LadyKiller67 Beitrag anzeigen
Thanks B!g...



... keiner SONST Antworten zu meinen Fragen und/oder Meinungen zur Hand bis hierher ?

zu 1.) ja
zu 2.) kommt auf deine reads an, wenn er stark tilted, dann call shove...wenn du kein all-in callen willst, dann call halt nur seine 3-bet, und evaluiere am flop neu
zu 3.) so zwischen 0,40 und 0,50
zu 4.) weiterbetten, wenn er pusht, dann call, hast immerhin top set, und gegen flush hast noch genügend outs
 
Alt
Standard
06-04-2011, 09:49
(#5)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Ok... "thanks" auch an Fjmking.

Da wohl ( trotz ü100-Klicks ) keine weiteren Meinungen kommen... so ging es weiter:


Im Rückblick auf die Preflop-Action und mit dem nachfolgendem Call von Villain am Flop,
seh ich Villain hier eigentlich nur noch mit , KK, AA und (selten) , TT, JJ

Dabei denke ich, das Villain KK und AA wohl eher preflop reingeschoben hätte ?!

So spricht das Play doch sehr für

Da ich mich doch ziemlich unwohl fühle in der Situation, entscheide ich mich für den
Check am Turn - um zu sehen, wie Villain mit der Turnkarte umgeht - und würde es
gegen einen Shove wohl folden.

Jedoch checkt Villain hinterher ...


LadyKiller67: checks
Rastabaks: checks

*** RIVER ***


Was nun ? :

1.) Weiter check/fold oder doch Bet?
2.) Untermauert der Check-behind am Turn von Villain die - Überlegung oder eher nicht?
 
Alt
Standard
06-04-2011, 10:18
(#6)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
WIr spielen um nen kleines bissel mehr als 100BB und sind in nem 4-Bet/spot!!!!!!

Da folde ich kein Overpair mehr und geturnte Sets erst Recht nicht

1. Bet/broke Flop
2. Bet/broke Turn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
as played
3. Bet/broke River

Kleiner Tipp es ist selten sinnvol seinen Gegner auf eine einzige Hand zu setzen, sondern maln sollte in Ranges denken und da kriegste am Turn, gerade in nem 4-Bet Spot von so vielem schlechteren Value.

Konvertiere doch bitte deine nächste Hand wie im NL25 Thread beschrieben, das macht die Hand übersichtlicher und das Bewerten mehr Spaß, dann solltest du auch mehrere Comments kriegen.

Gruß
 
Alt
Standard
06-04-2011, 10:38
(#7)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Zitat:
Zitat von Fuchz Beitrag anzeigen
...

Kleiner Tipp es ist selten sinnvol seinen Gegner auf eine einzige Hand zu setzen, sondern maln sollte in Ranges denken und da kriegste am Turn, gerade in nem 4-Bet Spot von so vielem schlechteren Value.

...
Erstmal DANKE für deine Antwort.

Du kannst schon davon ausgehen, das ich Villain nicht nur auf eine einzige Hand setze
(zumindest nicht von Anfang an), sondern mir schon Gedanken darüber mache, mit
welcher Handrange er callt/raist/pusht etc.

Aber sollte man die Handrange des Gegners nicht - abhängig von der Action und der
Boardentwicklung - eingrenzen / reduzieren ?!!

Oder - anders gefragt - ... welche Hand(range) würdest DU denn Villain hier in diesem
Spot, bei der Handentwicklung noch zuweisen ???
 
Alt
Standard
06-04-2011, 12:10
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von LadyKiller67 Beitrag anzeigen
Aber sollte man die Handrange des Gegners nicht - abhängig von der Action und der
Boardentwicklung - eingrenzen / reduzieren ?!!
Klar sollte man das. Und wenn man das macht, sollte man aufpassen sich in keinen Spot zu begeben in dem einen die gegnerische Handrange crushed, vorallem nicht wenn nur noch eine Potsizebet übrig ist.

Für das Beispiel hier formuliert: Du 4bettest preflop und setzt den Flop. Der Gegner called und du gibst ihm daraufhin eine Range gegen die du richtig schlecht aussiehst. Da ist dann also wohl was schief gelaufen.

Zitat:
1.) Weiter check/fold oder doch Bet?
2.) Untermauert der Check-behind am Turn von Villain die - Überlegung oder eher nicht?
1. Bet den River auf jeden Fall. Das muss man jetzt aber wohl klein machen, um von AA/KK einen Herocall zu bekommen. Vorallem mit KK liegt er halt nur noch gegen pure Bluffs vorne.
2. Den Turn mit behind zu checken ist richtig richtig schlecht. Aber das ist halt NL2, da ist alles möglich.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!