Alt
Thumbs down
AK Allin auf TKJ - 07-04-2011, 13:15
(#1)
Benutzerbild von ceilidh9583
Since: Dec 2008
Posts: 5
Hallo zusammen

Nachdem ich bei NL10 immernoch große Probleme habe (an den Euro Tischen callen die Leute mit Gutshots Allin und Potbets wie die verrückten) kam diese Hand. Der Gegner ist ein Aggro Fish/Maniac vom feinsten.
VPIP 73
PFR 37
AF 6
3Bet 17

auf 70 Hände.
Er war schon 2 Stacks up allein an dem Tisch, deswegen hab ich ihm keinen Credit mehr gegeben, da er sich die alle erluckt hat.

PokerStars No-Limit Hold'em, €0.10 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG+1 (€4.06)
MP1 (€4.98)
MP2 (€10)
CO (€10)
Hero (Button) (€13.23)
SB (€10)
BB (€31.91)
UTG (€12.51)

Preflop: Hero is Button with ,
2 folds, MP1 calls €0.10, 2 folds, Hero bets €0.50, 1 fold, BB calls €0.40, 1 fold

Flop: (€1.15) , , (2 players)
BB bets €0.10, Hero raises to €0.80, BB raises to €31.41 (All-In), Hero calls €11.93 (All-In)

Turn: (€26.61) (2 players, 2 all-in)

River: (€26.61) (2 players, 2 all-in)

Total pot: €26.61 | Rake: €1.32

Results below:
Hero had Kc, As (two pair, Aces and Kings).
BB had Qc, 9s (straight, Ace high).
Outcome: BB won €25.29


Ich calle das Allin da, weil ich a) Toppair best Kicker hab was gegen den eigentlich schon nuts sind, b) den gutshot auf die ultimate nuts. Er hat so dinger auch schon mit irgendeinem Müll gemacht. Generell ist ein Allin auf NL10 die Nuts aber bei ihm war ich mir relativ sicher das es mal ne Ausnahme ist. Bzw wäre er nicht so Maniac gewesen, geht man da trotzdem broke mit AK ?
Wegen solcher Entscheidungen habe ich eine ganz klar negative Winrate...

Geändert von ceilidh9583 (07-04-2011 um 13:19 Uhr).
 
Alt
Standard
07-04-2011, 13:47
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Kann man imo auch mit dem Read nicht callen imo, erst Rech nicht für 120BB.

Wenn wir denken relativ sicher vorne zu sein am Flop, aber nicht broke gehen wollen können wir so nen Flop IP auch mal behind checken. Value können wir immer noch auf späteren Straßen generieren!
 
Alt
Standard
07-04-2011, 14:10
(#3)
Benutzerbild von ceilidh9583
Since: Dec 2008
Posts: 5
ja das versteh ich, allerdings gibts da ja auch 10 millionen karten die ich nicht sehen will, kein K,J,T,A,9

am river wäre ich dann mit dem ass völlig gegrillt gewesen. ich glaub so AK mit Treffer und Broadway Toppair sind bei mir die absoluten verliererhände weil da ständig jemand ne strasse hat wenns action gibt
 
Alt
Standard
07-04-2011, 15:11
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegen einen Aggro Maniac folde ich das nicht.

Wenn seine Range nur aus QQ-TT,AQs-AJs,KTs+,Q9s+,JTs,AQo-AJo,KTo+,Q9o+,JTo besteht haben wir dagegen immerhin 44% EQ, also ziemlich genau das was man für einen EV-neutralen Call braucht.

Wenn man dann noch ein paar brainfarts reinpackt wie T9 für Pair + Gutshot kommt man schon Richtung 50% EQ. Und der Read lautet ja schliesslich "er hat so Dinger auch schon mit irgendeinem Müll gemacht".

Beim nächsten Mal bitte keine Ergebnisse mitposten.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
07-04-2011, 16:54
(#5)
Benutzerbild von ceilidh9583
Since: Dec 2008
Posts: 5
hab sie ja extra versteckt gemacht, wer gucken will guckt
 
Alt
Standard
07-04-2011, 17:45
(#6)
Benutzerbild von Moritz III
Since: Jun 2008
Posts: 597
Ich würde das so deep gegen so gut wie niemanden callen. Ich will Poker und kein Roulette!
 
Alt
Standard
07-04-2011, 19:02
(#7)
Benutzerbild von betony196
Since: Oct 2008
Posts: 143
Basierend auf deiner Beschreibung und der Analyse von B!gSl!ck3r würde ich sagen,
dass man spiel-theoretisch weder mit einem Call noch einem Fold einen großen
Fehler macht.
Die Frage ist letztendlich, ob du dich auf dieses varianz-reiche Spiel einlassen möchtest.
Und diese Frage kannst nur du für dich beantworten.
Moritz III gibt dem zum Beispiel für sich eine klare Absage.

Das Problem mit varianzreichem Spiel ist, dass es einer größeren Bankroll bedarf
und nicht verzeiht, wenn man sein A-Game nicht kontinuierlich halten kann.
Es konsequent durchzuziehen ist alles andere als einfach.

Bei der Hand würde ich persönlich zum Call tendieren.

Cheers, Tony
 
Alt
Standard
07-04-2011, 19:30
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wenn schon Varianzminimierung o.ä. angeführt wird, sollte man evtl. aber auch erwähnen, dass man 200BB deep gegen den Fisch spielt sofern man die Hand gewinnt und >250BB deep wenn der Fisch in einer der nächsten Hände seinen Stack wieder ausbauen kann.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
07-04-2011, 22:51
(#9)
Benutzerbild von betony196
Since: Oct 2008
Posts: 143
Hi B!gSl!ck3r.
Da bin ich voll bei dir.
Aber Deep-Stack-Play mit 200BB+ will auch gelernt sein, insbesondere wenn die
Stacksizes am Tisch stark variieren.
Das sind dann schon Anforderungen für NL10.
Gruß, Tony
 
Alt
Standard
07-04-2011, 23:26
(#10)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Es bringt uns nix hier so viel Varianz in Kauf zu nehmen, weil wir trotzdem in 7/9 Händen OOP zu m Aggro Fish sitzen. Imo gehen hier genug Optionen, aber broken geht hier nicht! Wir haben halt "nur" TPTK+GS und keine BackdoorFD Outs oder so.

Imo Tisch leaven, wenn Platz zu seiner linken Frei wird und sofort hin da. Dann suche lieber preflop den Flip mit ner Hand wie 99-JJ. Oder isoliere den Limper preflop von mir aus größer, wenn der LAG oder was er auch immer ist, das OOP coldcallt. Wenn er 10bb preflop OOP called, dann soll er doch. Dann kannst auch easier +EV wegstacken.