Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Donk oder clever?

Alt
Angry
Donk oder clever? - 11-04-2011, 10:07
(#1)
Benutzerbild von Hasonator
Since: Feb 2011
Posts: 28
Habe eben ein $33 Turnier gespielt und bin - wie sollte es auch anders sein - mit AA rausgeflogen.

Hier was zum Handverlauf:

ich sitze in middle position und zu mir wird gefoldet. Ich raise auf 3BB.

Zwei Plätze links von mir bekomme ich einen Call.

Dann der Flop:

2d Kc 6s

Ich hatte keine Informationen über meinen Kontrahenten, da ich kurz vorher umgesetzt wurde.

Im Pot waren über $1200 und mein Stack betrug 2650.

Da ich meine Hand schützen wollte und ihn nicht auf KK geschätzt habe, habe ich mich nach kurzem Überlegen zu einem All-In entschieden.

Nach ca 10 Sekunden Denkpause wurde ich gecallt - man bedenke, dass sein Stack nicht mal $2000 größer war als mein. Und siehe da, ich hatte recht. Er zeigte mir 67s als Herzen.

Nun eine Frage an Euch:

War mein All-In eine zu dumme Entscheidung?

Oder war er einfach bescheuert, mit seiner Hand zu callen?

Nun ja, auf dem Turn kam eine weitere 6 und ich war geschlagen.

An seiner Reaktion, dass AK nicht gut auf diesem Board sei, konnte ich entnehmen, dass er wohl nicht ganz bei der Sache war. Warum sollte er sowas schreiben, wenn er gesehen hat, dass ich ihm AA unter die Nase gehalten habe?!

Belehrt mich bitte eines Besseren, aber für mich war sein Call einfach nur dumm und hat mir gezeigt, dass er eine Luckbox mit wenig Verstand ist. Ich habe ihn danach noch ein wenig beobachtet und gesehen, wie er noch zwei weitere Male mit Schrott - denn das war seine Hand bei diesem Flop nun wirklich - Glück hatte und zwei weitere Gegner an dem Tisch rausgeworfen hat.

Er hatte weder Flush- noch einen Backdoor-Straight-Draw. Warum callt man dann mit middle pair einen All-In?

Da komme ich leider wieder zu der Auffassung, dass sich bei Pokerstars zu viele Idioten herumtreiben.


Grüsse
 
Alt
Standard
11-04-2011, 16:28
(#2)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
also ich glaub das gehört eher in Handanalysen und nicht zu Poker allgemein

zur Hand:

Für einen typischen Turnierspieler für diese Limits sieht das nach nem Versuch mit einer relativ weiten Range an Händen den Gegner aus dem pot zu drängen, jedenfalls nicht wirklich nach einer so starken hand wie nem Overpair oder zumindest toppair.
Den Gedankengang deines Gegners kann ich also durchaus verstehen.
Wenn er dich auf sowas setzt wird er auf dem Board auch ein kleineres Paar niemals folden weil du mit vielen Ace-Kombis den Flop verpasst haben wirst. Bluffy sieht das ganze gerade wegen der Overbet aus mit der du ja vermutlich maximale Foldequity bekommst. Außerdem könnte er sich bei dem reststack gut und gern schon committed fühlen und selber nen stop-and-go versucht haben also 100% allin pushen wenn du zu ihm checkst, die Wahrscheinlichkeit dafür ist sehr hoch.
Ich spiel nur selten Turniere, finde deinen Push an der Stelle aber nicht besonders gespielt. Als Shortie wünsch ich mir da doch nix sehnlicher als meinen Stack als hoher Favorit rein zu bekommen. Das wäre sehr wahrscheinlich sicherer gewesen wenn du zu ihm gecheckt hättest.
Du müsstest ja im Grunde froh sein die Chips als so hoher Favoriten rein bekommen zu haben. Dass du ausgesuckt wirst war dann schlichtweg Pech...
 
Alt
Standard
11-04-2011, 18:34
(#3)
Benutzerbild von Hasonator
Since: Feb 2011
Posts: 28
Danke für die Antwort.

Über den vermeintlichen Bluff meinerseits habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.

Ich finde besonders AA immer sehr schwierig zu spielen, aber in dieser Situation wäre wohl ein Check-Rais besser gewesen.

Nun ja, ich will nicht bestreiten, dass ich ihn auf AK gesetzt habe und eigentlich schon wollte, dass er meinen All-In als Bluff sieht und ihn callt.

Dass er nun 67 hatte und eine weitere 6 auf dem Turn kam, war echt ärgerlich.

Seine Reaktion fand ich trotzdem sehr überheblich. Er meinte: 67 war das beste Blatt auf diesem Board. Da konnte ich nur lachen, aber gut.

Für mich gibt es nun einfach die Erkenntnis, dass wohl sehr viele Online-Zocker vor einem All-In keinen Respekt mehr haben und ihn wohl eher als einen Bluff abtun.

Eine gute Erkenntnis für weitere Turniere
 
Alt
Standard
12-04-2011, 09:23
(#4)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
das mit dem mangelnden Respekt würd ich so nicht unterschreiben...
Es war hier eine Situation in der ihr beide short wart und schon hart an der Grenze zum push or fold. Wenn dein Gegner postflop foldet bleiben ihm nur noch wenige bb übrig, folden wird da schwierig wenn man einmal in der Hand ist. Ich denke außerdem dass er AK direkt allin gepusht und nicht gecallt hätte. Mit der Hand gibt er sich ne Edge gegen deine Range und sieht vermutlich auch noch etwas foldequity da sein stack für einen stop and go noch etwas groß ist und ihm die Position dafür fehlt.

Villain hat schon strange gespielt . die meisten spielen eine solche hand in dem Spot nicht, entsprechend rechnet man nicht unbedingt damit... kannst dir ggf. ja infos über ihn beschaffen ob es nun ein sicker Spieler oder einfach nur ein dummschwätzer ist, nach erstem Gefühl würde ich eher auf zweites tippen, echte grinder befassen sich erst garnicht weiter mit sowas und fangen an darüber zu debattieren

Geändert von hagenvers (12-04-2011 um 09:32 Uhr).