Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] - Rokktus Pokerwelt

Alt
Standard
[Blog] - Rokktus Pokerwelt - 10-01-2008, 09:00
(#1)
Benutzerbild von Rokktus
Since: Dec 2007
Posts: 84
Hallo Pokerfreunde

Vor einiger Zeit wurde mir von einem Freund Intelli-Poker empfohlen und ich bin hin und weg von der Comunity. Ab heute möchte ich euch ab und zu von meinen Homegames und Onlineabenteuern berichten.
Heute erzähle ich bisschen über die Modi und die Spielertypen und werde nur kurz die letzte Runde beschreiben.

Seit 2 Jahren nun hat mich und meinen halben Freundeskreis das Pokerfieber gepackt. Zu Anfangs spielten wir noch mit kleinen Münzen aus der Groschenkiste, später kamen günstige Chips, dann etwas teurere, zu guter Letzt die feinen "Ultimate" gelaserten. Kurz: Wir spielen mit 6-10 Leuten absolut jeden Freitag in gemütlicher Homerunde um kleine Beträge (1-5 Euro pro Stack).
Samstags ist für die Girls, freitags wird gepokert (was nicht heißt, dass nie Girls anwesend sind freitags).

Der Modus: Für besagte 1-5 Euro (je nach Vereinbarung am Abend) bekommt man 6000 Chips, Blinds fangen an bei 25/50 und steigen 30-45 minütlich 50/100, 100/200 150/300 200/400 300/600 400/800 500/1000.
Wir spielen meist eine Art sng, bei dem unbegrenzt Rebuys bis zu einer gewissen Uhrzeit möglich ist - bis 0.00 oder 1.00 Uhr. Ab dem Rebuy-Stop fliegen die Leute dann raus - Winner takes all.
Da die Stacks ziemlich günstig sind, wird in den ersten Stunden fast immer absolutes Actionpoker gespielt. Hohe Pre-Flop raises werden spielend gecallt von mittelmäßigen Händen, Top Pair mit passablem Kicker ist ein klares All-In *lacht*
Manchmal ein bisschen chaotisch, doch legt sich dies in der zweiten Hälfte des Spiels. Oft sind 20-30 Stacks bei Rebuystop im Umlauf, obwohl nur noch 7 Spieler dabei sind.
Meine Strategie ändert sich von Abend zu Abend, daher kann ich keine allgemeinen Weisheiten raushauen, so und so müsste man da spielen.
Mal eine kleine Zusammenfassung der letzten Runde, die Ausnahmsweise doch mal an einem Samstag stattfand.

8 Spieler gab es, 3 Frauen 5 Männer. Die Männer eher aggressiv und loose, die Frauen eher konservativ, doch mit Move-Tendenzen.
Meine Strategie für den Abend war: Bluffe die ersten 1-2 Stunden kein Mal, spiel kleinere Pötte und verschaff dir Image. Natürlich kam es ganz anders. Was das bluffen betrifft, so habe ich mich langsam so weit im Griff solche Vorsätze einzuhalten. Manchmal ist es halt offensichtlich, dass der Gegner absolut gar nichts hat - da kann man schon mal rangehen, das sehe ich kaum als Bluff, aber Prinzipiell: Leben und Leben lassen.
Was nicht funktionierte war die Sache mit den kleinen Pötten.

Zweite Hand an diesem Abend für mich waren Pocket 6 und das Board zeigte dankbare A K 6 Rainbow. Ich hatte selbst den Button und mein Kollege links neben mir setzt gleich mal fröhlich 1000 Steinchen in einen Pot von vielleicht 200. Alle folden bis zu mir, ich bin gnädig und calle nur. Ein bisschen Hollywood wie schwer mir der call fällt und weiter geht’s. Turn geht blank durch mit einer 8 (ich glaube es war das 2. Pik) check//check. River eine 3. Kein Flush möglich, keine Straße. Der Kollege links geht mit seinen AK all in, ich überlege kurz und muss dann wohl callen. Wow - Double up in Runde 2. Das fängt gut an.
Der ganze Abend an sich lief prima, konnte mit AK suited Herz einen schönen Flop mit 2 Herz ziehen, den ich relativ hart angespielt hab. Zwei Leute callen - fetter Pot. Gleich auf dem Turn war der Flush fertig - kein Board Pair, bezahlbaren Betrag gesetzt, gecallt worden von beiden. River checkt Spieler 1, Spieler 2 setzt ca. 5000 von seinen verbliebenen 12.000. Ich überlege ein bisschen und geh All-In - verstecke mich mit gesenktem Kopf und gebe keinen Laut mehr von mir. Spieler 1 passt sofort, Spieler2 braucht lange zum Überlegen und passt dann auch. Der Pot war riesig und eigentlich kein Grund sich zu ärgern, aber ich Frage mich, ob ich mich falsch verhalten habe, entweder am Turn durch mein Setzverhalten, oder aber am River durch mein Verhalten nichts mehr sagen zu wollen - evtl. hätte ich nicht den Kopf senken sollen und auf den Boden starren, da zieht dann nämlich wieder der Rounders-Spruch: Wer sich aufplustert blufft, wer sich versteckt hat die Nuts.
Folgende Situation: Man spielt einen Flushdraw auf dem Flop sehr hart an, möglicherweise sogar mit der Hoffnung den Pot jetzt mitzunehmen. Dann kommt der Flush gleich schon auf dem Turn. Ich setze fast nichts (Minimum Raise) *möpmöpmöpmöp*
Ich könnte das positiv begründen und sagen:
a)Jahaa der große Bet am Flop war ja um Drawer zu vertreiben, meine Hand war schon made und jetzt ist der Flush da, ich guck erstmal ob jemand jetzt rangeht *zwinker* (mit a k flusch natürlich komfortabel^^)
oder aber
b)Schaut her. Mein Bet am Flop war so groß, das jedem klar sein könnte, dass ich es versucht habe mit einem draw den Pot sofort einzusacken, jetzt wo der Draw getroffen hat checkt der Hund auch noch um noch mehr kohle einzusacken - danke ohne mich.

Wie ging das Spiel aus?
Zu guter Letzt war ich mit 2 weiteren Spielern zu 3. am Tisch bei einer Chipverteilung von ca. 20%spieler1 50% Spieler 2 30%hatte ich.
Ich habe ab dem Zeitpunkt ziemlich hart angefangen zu bluffen und 2 von 3 Pötten konsequent für mich beansprucht. Das verärgerte vor allem Spieler 1, der mich zweimal ebenso rausgeblufft hat - teure Pötte. Zu guter Letzt bin ich eben gegen diesen Spieler mit Buben in 2 Asse gerannt, zu einem Zeitpunkt wo er ein paar tausend Chips mehr als ich hatte und Ende war’s.

Ich bin trotzdem recht zufrieden, da ich von den 24 Buy-Ins selbst nur einen zu Anfang getätigt habe und trotzdem bis zum Schluss bei der Musik dabei war. Nächstes Mal möchte ich aber mal wieder gewinnen - ist bestimmt schon 3 Wochen her *lacht*

Online läuft´s auch ganz gut, spiele kleine Tische, kleine Sit&Go´s, und Freeroll Turniere. Sonntag bin ich beim Boris is Back weekly Final (jaaaa habe ein Ticket gewonnen 60/6000 *stolz*^^), mal schauen wie es wird.

Ich hoffe der Bericht aus meinem kleinen Pokermikrokosmos hat euch gefallen - EPT WSOP etc sind natürlich spannender - was soll’s :-)

Gruß, Rokktus
 
Alt
Standard
10-01-2008, 09:48
(#2)
Benutzerbild von ---SvL---
Since: Nov 2007
Posts: 41
Hui, sehr schöner Einstieg und gut zu lesen.

Wenn du von der Community begeistert bist, lass Dich auch in Zukunft nicht ärgern ... denn wenn ich hier in der Zeit meiner noch recht kurzen Anwesenheit eines gemerkt habe, dann das auch gute Blogs von vielen Leuten mit SPAM geflutet werden, damit diese so ihre Punkte ergattern können.

Ich mag Blogs und Erlebnisberichte wie diesen und in diesem hier finde ich mich ein Stück weit wieder, weil ich ebenfalls gerne live im Freundeskreis Turniere spiele und auch online fast ausschließlich bei SnG's zu finden bin.

Was mich noch interessieren würde, wie haben die Frauen bei Euch abgeschnitten?

Ich bin bei Live-Turnieren inzwischen (einigermaßen) gefürchtet und wurde wohl zunächst haäufig unterschätzt, online stelle ich das auch oft fest (so mancher Call wäre bei einem Mann nicht gemacht worden, da bin ich mir fast sicher) ...

... dennoch mache ich noch zu viele Fehler, um wirklich erfolgreich zu sein, mein Geld zu vermehren und aus den Microtischen aufsteigen zu können.

Live richtig um Geld zu spielen, beispielsweise in einem Casino, traue ich mir auch lange noch nicht zu.

Wenn's soweit ist, mache ich vielleicht auch mal einen eigenen Blog ... bis dahin lese ich in ausgewählten interessanten Blogs, um auch dort ein wenig zu lernen und mitzunehmen.

Also, alles Gute für Dich und nochmal ... lass Dich hier bloß nicht ärgern.

LG und viel Glück beim weekly-final, das braucht man dort nämlich dann doch ab und an mal.
 
Alt
Standard
10-01-2008, 09:54
(#3)
Benutzerbild von lnsert Coin
Since: Nov 2007
Posts: 322
Hallo Rokktus,

toller Bericht, mach neugierig auch mal 'live' zu spielen. Leider habe ich hier bei uns noch nie Leute zum spielen gefunden und daher beschränken sich meine Pokersessions auf Online Games. Wobei die Freerolls auf PokerStars bisher bei mir ehr schlecht aussahen.

Für Sonntag drücke ich dir auf jeden Fall die Daumen, tolle Leistung sich da zu qualifizieren. Mein bestes Ergebnis war Platz 48 bisher, aber dafür kriegt man ja nix, Meistens fliege ich nach der ersten Pause schon raus :

Viel Erfolg weiterhin wünscht,
lnsert Coin
 
Alt
Standard
10-01-2008, 11:39
(#4)
Benutzerbild von Rokktus
Since: Dec 2007
Posts: 84
Erstmal danke fürs tolle Feedback. Jetzt zu der Frage was das abschneiden der Frauen an unseren Tischen betrifft.

Grob geschätzt auf 50-100 Spiele, wo Männer grob geschätzt 2 zu 1 in der Überzahl sind, gewinnt auch jedes dritte Mal ca. eine Frau. Wobei die Qualität der Spielerinnen a) generell sehr unterschiedlich ist, aber b) auch sehr "Lust-abhängig" vom jeweiligen Abend ist.
Es kommt öfter mal vor, das Eine lieber früher nach Hause MÖCHTE als spät, und diejenige ist dann natürlich Futter.
Meine Freundin war im "Einstiegsjahr" von unseren Tischen die absolute "Queen of Poker". Unglaublich oft konnte sie gewinnen, nicht nur durch Glück, sondern vielmehr durch unglaubliche Geduld und (leider) fast immer durch 100ige Reads auf mich. Sinnlos sie zu bluffen. Sinnlos sie noch ein bisschen auszuquetschen wenn ich die beste Hand habe *grinst*.
Das hat sich jetzt im zweiten Jahr etwas gebessert, sie spielt nicht mehr so oft mit und ist deswegen auch etwas aus der Übung gekommen, war die letzten 2-3 Spiele (verteilt auf 2 Monate) eher schlecht.
Also von 7 oder 8 verschiedenen Frauen mit denen ich spiele, habe ich es auf 2-3 "abgesehen" - das ist mein Aquarium. 2-3 Spielerinnen sind richtig gefährlich und da heißt es immer "Obacht" ^^ und der Rest ist halt solider Durchschnitt. Ich erinnere mich noch mit Freuden an die ersten 3-4 Spiele wo wir ihnen das Spiel beigebracht haben, das waren leicht verdiente Chips, aber heute....sicher nicht :-)

Gruß Rokktus

*edit* Bei dem Bericht von dem Homegame oben, gewann am Ende eine Frau - sie war "Spieler2 - mit 50% der Chips". Hat gut gespielt und verdient gewonnen (allerdings mit 2 rebuys - beide gingen auf mein Konto - hrhr).

Geändert von Rokktus (10-01-2008 um 11:44 Uhr).
 
Alt
Standard
10-01-2008, 11:58
(#5)
Benutzerbild von karlemann
Since: Oct 2007
Posts: 71
Hallo!
Tolle Storry,hat mir sehr gefallen.
Wir spielen auch einmal im Monat 8-10 Teinehmer aber im Turniermodus.Ja,live ist was ganz anderes als online.
Erwarte deinen Bericht über das Beckerturnier.

Geändert von karlemann (10-01-2008 um 12:00 Uhr).
 
Alt
Standard
10-01-2008, 13:53
(#6)
Benutzerbild von seperate851
Since: Jan 2008
Posts: 383
BronzeStar
Hey :-)

echt sehr sehr klasse Story,muss man dir lassen. Finde mich selbst teilweise darin wieder, da wir auch 1-2 mal pro Woche meist 2 SnG Tuniere am Abend mit spielen mit 5$ buy in. Spielerzahl wechselt halt immer von 5-9 ca...jenachdem wer zeit hat. Haben auch mal öfters größere Tuniere gespielt mit 2 oder 3 Tischen je 9 Mann mit Rebuy und Addon Phase. Ist auch sehr nice ! Allerdings ist es schwer da geeignete Räumlichkeiten zufinden.

Würde gerne mal live an größeren Events teilnehmen, die sich aber auch lohnen sollten. Nicht diese 15€ Buy in Tuniere wo man dann n DVD-Player gewinnen kann und nur als erster zu nem weiteren Satellite kommt.
 
Alt
Standard
11-01-2008, 14:09
(#7)
Benutzerbild von seperate851
Since: Jan 2008
Posts: 383
BronzeStar
Aber richtig viel skill hat er ...

Was mich so allgemein interessieren würde, spielt ihr dann nur so in privater Runde, oder nimmst du auch gelegentlich an größeren Turnieren teil wenn die Möglichkeit besteht??

Ich hab mich mal bei FTP für die Million Euro Challenge in Köln qualifiziert...aber war schon enormes Speed Turnier da...und erstmal Freeze-Out Tische...war also schon ziemlch hart da was zu reißen... Hab dann mal die Satelittes gespielt wo du dich für 15€ einkaufst, allerdings halte ich davon nicht sonderlich viel, da du ja erstmal immer gewinnen musst, dann bekmmst du n Wochen Finalticket...da musst du wiederum gewinnen dann erhälst du das Monats Finalticket...und wenn du da gewinnst kommst erst zur ept oder sonstiges also ziemlich schwer alles..
und sonst gibts ja nur blöde sachpreise wie zb n dvd player...nja den kann ich mir auch für 10€ bei ebay ersteigern da es ja meist irghendwelche spott günstigen teile sind
 
Alt
Standard
[Blog] - Rokktus Pokerwelt Teil 2 - 14-01-2008, 09:41
(#8)
Benutzerbild von Rokktus
Since: Dec 2007
Posts: 84
Hallo Freunde der Semi Online-Live Pokerwelt

Zwei Dinge sind geschehen seit Rokktus Pokerwelt Teil 1. Zum einen spielte ich gestern das Boris is Back weekly Final. Und zum zweiten gab es am Freitag das mittlerweile schon übliche Live Spiel im Freundeskreis.
Eins vorne weg: Gewonnen hab ich nix ^^ Also nirgendwo und auch kein bisschen :-). Naja 2 Sit&Go für 4,50 Prämie hab ich klar gemacht am Wochenende *stolz*, aber bei den beiden Großereignissen kam nichts Zählbares bei rum.

Erstmal zum Boris Spiel. Dort lief es nämlich schon besser. Im Boris Weekly Final Thread habe ich ein paar Hände gepostet, deshalb nur noch eine Hand, die nicht in diesem Thread steht. Ich bin übrigens 138. von 750 geworden. Jetzt zur Hand.

Der liebe Rokktus bekommt UTG JJ. Blinds bei 75-150 Rokktus hat 6500 Chips. Rokktus macht BBx4 und legt 600 Steinchen in die Mitte. Rundherum wird brav gepasst bis zum Dealerbutton. Dieser geht mit 5000 Chips all-in. Bäm - Besagter Spieler hatte bisher in ca 10-15 Situation so gespielt, daß er entweder All-In war, oder weggeworfen hat. Er hat nicht schlecht gespielt und hat durchaus starke Hände vorgezeigt (deswegen war er ja überhaupt noch drin und hatte relativ viele Chips), aber wie gesagt: spielen=all-in. Er hatte übrigens als Pic das Elky Bild - jaja in der Karibik müsste man mal ein Turnier gewinnen *lacht*.
Wo waren wir? All-In! Klar, wie üblich. Der Kollege SB und BB passen, so daß es an mir mit meinen Jacks liegt zu falten oder eben zu callen. Hatte ihn zwar knapp covered (1500 wären mir geblieben, etwas weniger), aber ich habe lange überlegt ob ich das riskieren sollte. Ich stand ja gut da im Turnier. Zu dem Zeitpunkt so Platz 20 bis 30. Auf jeden Fall schmeiss ich weg ^^.
Der Kollege mit dem Elky Pic und der Rambo Tour ist natürlich kein Unmensch. Er weiß das ich einen schweren Fold hatte und würdigt das, indem er mir zeigt, daß er eine wirklich starke Hand hatte. Peace of Mind u know.
Der Kollege zeigt JJ. oh maaaaaan :-)

Nicht sooo teuer, aber soooo ärgerlich. Ich glaub viele von euch hätten bezahlt oder? Alle evtl. sogar? *duck* Ich glaube nicht.

Das Freitagsspiel live war sehr lustig. Hat richtig Spaß gemacht und mich auch nur drei Stacks gekostet - yeahaaa.
Erste halbe Stunde lief gut. aus 6000 ca 9000 gemacht. Dann bekam ich Asse. Ich entscheide slow play und calle nur den Big Blind. (jaja ich habs ja nicht anders verdient^^) Der Flop bringt 4 6 10 Rainbow. 3 Leute in der Hand. Spieler links neben mir spielt 200 an, Spielerin daneben macht 400 draus. Ich mach 800 draus, Spieler links neben mir faltet, Spielerin geht All-In, Rokktus callt, muß sich gegen Set 4 geschlagen geben :-)
Eine Spielrunde später, ca 6 Hände ist besagte Spielerin Dealer. Ich flehe sie auf Knien an und sag ihr "GIB MIR BITTE MEINE ASSE WIEDER", ziehe während sie mischt eine kleine Show ab. Karten kommen - Asse...wieder die Schwarzen wie vorher.
Diesmal kein Slowplay, BB von 50 auf 200 ver-vierfacht. Alle gehen raus, bis auf den Spieler rechts von mir, der callt. Flop kommt Dame high und ich setz wieder vorsichtige 200 - Spieler 2 faltet. Toll, einmal AA 6000 Verlust, einmal 600 Gewinn - so muß das sein.
Den zweiten Stack hab ich auf jeden Fall durch nen Semibluff durch eigene Schuld verheizt. Hatte QQ (die Roten), Flop kommt Ass hoch alles Kreuz. Der Kollege links hat das Ass, aber ich dachte er hätte kein Kreuz, nur Ass. Alles rein in der Hoffnung er passt, tut er aber nicht. Hat AQ mit der Kreuz Dame. Dead ^^.
Den dritten Stack hab ich vernünftig gespielt, bin ein bisschen hoch gekommen, habe mich lange gehalten. Musste mich aber am Ende mit...mmh - Pocket 9 glaub ich preflop - als 3. von 7 SAverabschieden.

Könnte besser laufen, hat aber alles Spaß gemacht.
Gruß, Rokktus
 
Alt
Standard
14-01-2008, 11:06
(#9)
Benutzerbild von fantaschmugg
Since: Oct 2007
Posts: 523
Also beim BiB-WeeklyFinal hätte ich bei deinem Chipstand und der von dir beschriebenen Spielweise deines Gegners die Jacks auch weggeworfen. Dafür bin ich schon zu oft mit JJ gegen einen Gegner mit KQ oder AK gelaufen, der eine seiner Karten paaren konnte. 138ter ist aber schon nicht schlecht, auch wenns nicht ITM ist, ich bin aufgrund eines selbstverschuldeten Raises (falsch geklickt, wollte eigentlich folden) als 532ter raus
 
Alt
Standard
14-01-2008, 13:24
(#10)
Benutzerbild von seperate851
Since: Jan 2008
Posts: 383
BronzeStar
Sehe den Fold auch nicht als schlecht an, es geht ja eben darum, das es ein Turnier ist wo es nicht heißt "winner takes it all" da es dort mehrere plätze im ITM Bereich gibt kannst du die Jacks doch durchaus mal folden sofern du in einer guten Lage im Turnier bist, was du ja warst

Die Jacks sind schon was feines...aber gegen n Re-raise all in musst du dich wohl mit einem Coinflip oder nem Overpocket abfinden....denke das wäre zu dem Zeitpunkt im Turnier ja auch nicht dein Wunsch gewesen....deswegen guter FOLD :-)

Gibt ja noch genügend Situationen in so Turnieren wo man den Stack vergrößern kann