Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 AA gegen reraise on dry board

Alt
Standard
NL10 AA gegen reraise on dry board - 26-04-2011, 16:49
(#1)
Benutzerbild von derojausc
Since: Mar 2009
Posts: 312
Hallo Intellis!

MP: ?; 22 Hände; VPIP/PFR 18/9
SB: Reg; 68 Hände; VPIP/PFR/3BET 18/14/4.3; AF 4.5

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Button ($25.49)
SB ($11.36)
BB ($10.79)
Hero (UTG) ($10.25)
MP ($7.29)
CO ($9.85)

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets $0.30, MP calls $0.30, 2 folds, SB calls $0.25, 1 fold

Flop: ($1) , , (3 players)
SB checks, Hero bets $0.65, 1 fold, SB raises to $2, Hero calls $1.35

Turn: ($5) (2 players)
SB bets $2.50, Hero ($7.95 left)?

In der Hand war ich völlig verloren. Am Flop fand ich es irgendwie zu weak gegen den raise zu folden. SB hat hohen AF. Raisen kann er mit sets, toppairs (ATs,KTs), evtl. JJ (falls er nicht preflop reraist) oder QJ(s). Durch den MP call ist seine SB range sicherlich etwas weiter. Die Frage ist doch, wieviele offsuit Hände (AT, KT, QJ) er hier preflop callt, umso mehr desto besser für mich. Naja, flop raise hab ich gecallt. Turn ist eine blank. Gegner setzt genau halben pot und stellt mich eigentlich vor eine Entscheidung um meinen gesamten Stack, da ich am River nur noch 1/2 pot bet übrig hätte.
Was ist hier sinnvoll? Flop folden, Turn folden, Turn callen und River folden, Turn und River callen?

Viele Grüße!

derojausc
 
Alt
Standard
26-04-2011, 16:53
(#2)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
SB ist solide und aggro.

Er wird hier zu selten JJ oder Tx in einen Bluff ruppen, dass es hier Sinn macht weiterzuspielen. Hier sein einfach Sets und 2pair und turned OESDs rel. wahrscheinlich, von daher folde es und gut. Auch wenn die Bet klein zu sein scheint, committtttest du mMn unnötig viel Geld...!
 
Alt
Standard
26-04-2011, 16:59
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Ich glaub irgendwie nicht, dass der SB hier viele potentiell dominierte Hände wie AT, KT, KQ OOP passiv spielen möchte. Eher noch sowas wie T9s, 99, 22, 78s..

Nen Draw würde ich hier an seiner Stelle vermutlich relativ klein donken, um die Sandwichposition auszunutzen, nen Set würde ich genauso spielen.
 
Alt
Standard
26-04-2011, 17:40
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Wenn du dem SB zutraust, Tx oder starke Draws wie QJ zu raisen/betten und nicht denkst, dass er den River nochmal bluffen/valuebetten wird mit schlechteren Händen dann würde ich den Turn shoven. Ansonsten würde ich eher den Flop schon folden, weil ich denke dass die x/r Range multiway am Flop doch im Schnitt in der Realität eher nur aus 2 Pair + besteht.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter