Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

QQ NL5 zu tight und dann zu agressiv?

Alt
Standard
QQ NL5 zu tight und dann zu agressiv? - 29-04-2011, 14:50
(#1)
Benutzerbild von Posti888
Since: Dec 2007
Posts: 10
Hi habe hier eine Hand und weiß nicht, ob ich am Anfang zu tight war und dann zu agressiv. Der spieler vip 587117 spielt (fast) jeden Hand also ca 90% über die anderen beiden habe ich leider wenig informationen.

PokerStars - Spiel #61453852856: Hold'em No Limit ($0.01/$0.02 USD) - 29.04.2011 14:21:02 MEZ [29.04.2011 8:21:02 ET]
Tisch 'Sapientia V' 9-max Platz #8 ist der Dealer
Platz 1: poker_lucian ($2 in Chips)
Platz 2: vip 587117 ($5.06 in Chips)
Platz 3: CurufinweFzl ($0.86 in Chips)
Platz 4: GYDVV ($1.11 in Chips)
Platz 5: Posti888 ($5.13 in Chips)
Platz 6: TeacherDolL ($2.36 in Chips)
Platz 7: DondyHitv ($2.54 in Chips)
Platz 8: mmcinally ($3.04 in Chips)
Platz 9: gorteck0 ($0.96 in Chips)
gorteck0: setzt Small Blind: $0.01
poker_lucian: setzt Big Blind: $0.02
*** HOLE CARDS ***
Posti888 bekommt: [Qd Qh]
vip 587117: geht mit $0.02
CurufinweFzl: erhöht $0.09 auf $0.11
GYDVV: geht mit $0.11
Posti888: geht mit $0.11
TeacherDolL: passt
DondyHitv: passt
mmcinally: passt
gorteck0: passt
poker_lucian: passt
vip 587117: geht mit $0.09
*** FLOP *** [5h Jc Qs]
vip 587117: checkt
CurufinweFzl: setzt $0.24
GYDVV: passt
Posti888: erhöht $0.51 auf $0.75
vip 587117: passt
CurufinweFzl: geht mit $0.51 und ist All-in
*** TURN *** [5h Jc Qs] [7s]
*** RIVER *** [5h Jc Qs 7s] [As]
*** SHOWDOWN ***

Geändert von Posti888 (29-04-2011 um 14:59 Uhr).
 
Alt
Standard
29-04-2011, 15:22
(#2)
Benutzerbild von ich 325
Since: Jan 2008
Posts: 1.833
also die frage mit dem zu aggressiv kann ich grad nich verstehen, was soll dir denn besseres passieren, als topset reingestellt zu kriegen und dann auch noch bezahlt zu werden.

pre würd ich 3 betten, da ich QQ nich gegen 3 leute spielen will.


Sieger Teambattle Dezember '08 low Division - Team clueless

MTT spielen mit der Community - die Intellipoker.com Teamliga
 
Alt
Standard
29-04-2011, 15:39
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Vorab:
1. Ne formatierte Hand erleichtert die Analyse ungemein. Du findest dazu eine Anleitung als sticky..

2. Es handelt sich um NL2 (2cent BB).


Preflop:
Du solltest hier 3betten, also erhöhen. Dein Ziel sollte es hier sein einen multiwaypot zu vermeiden. Außerdem erleichtert dir ein Raise ungemein deinen Stack in die Mitte zu kriegen. 40-50 Cent wäre ne brauchbare Größenordnung, gerade wenn die Gegner versucht sind jede Hand zu spielen, kann man auch ordentlich in die Chips greifen.

Flop:
Find ich gut. Zwar kann man über ein Slowplay nachdenken, auf NL2 halte ich davon aber nix. Wenn sie ihren Treffer oder Draw haben, zahlen sie, wenn nicht, folden sie sowieso.


Wenn du die Hand verloren haben solltest, dann sicherlich nicht wegen deines Flopplays. Preflop wäre allerdings ein Raise angebracht gewesen, und ich persönlich gehe mit Queens auf NL2 ohne konkrete Reads bis 100BB broke preflop.
 
Alt
Standard
02-05-2011, 13:39
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Preflop kann man squeezen, vorallem wenn einer der beiden Leute vorne dran ein Fisch ist. Callen um den limpenden Fisch drinzubehalten oder ihn zum limp/raise zu animieren, geht aber auch, obwohl sich die Hand danach deutlich schwieriger spielt. Grundsätzlich würde ich davon ausgehen, dass die beiden Spieler vor dir gute Hände haben (oder Fische sind) wenn sie UTG+1 bzw. 2 sitzen und den UTG limper isolieren.

Die beiden Spieler vor dir haben nur jeweils ~50BB, der Fisch aber genauso wie du 250BB, macht also Sinn ihn preflop nicht folden zu lassen.

Am Flop kann man durchaus nur callen, wenn man glaubt der Fisch bleibt dadurch in der Hand, bei einem Raise aber nicht. Liegen zwar ein paar Straightdraws, aber kein Flushdraw und um den preflop Aggressor der auch den Flop betted, muss man sich keine Gedanken mehr machen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!