Alt
Standard
5,5 $ 20k mid late - 02-05-2011, 07:49
(#1)
Benutzerbild von Jedon0212
Since: Oct 2008
Posts: 398
Hi, habe hier,( denke ich ) eine ganz interessante Hand gegen ein relativ aktiven Spieler am Tisch. History auf 100 Hände. Pfr 14 aus early Position 10 post flop sehr aggro mit ag. fac. 7.0 flop 60 % turn river 33 %.



Jedon0212 (BB) (t136676)
UTG (t26082)
UTG+1 (t132276)
MP1 (t89775)
MP2 (t126374)
MP3 (t111690)
CO (t56294)
Button (t32718)
SB (t35565)

Jedon0212's M: 18.98

Preflop: Jedon0212 is BB with ,
1 fold, UTG+1 bets t6000, 2 folds, MP3 calls t6000, 3 folds, Jedon0212 calls t3000

Flop: (t22200) , , (3 players)
Jedon0212 checks, UTG+1 bets t12000, 1 fold, Jedon0212 calls t12000

Turn: (t46200) (2 players)
Jedon0212 checks, UTG+1 bets t18000 , ?


Geht mir um max. value. (Deswegen den turn leaden oder raisen? Oder check call und den River auch setzen lassen? )
 
Alt
Standard
02-05-2011, 13:48
(#2)
Benutzerbild von daitheflu2
Since: Feb 2008
Posts: 183
ich würd gg. einen aggro evtl. schon den flop leaden. er wird da seltenst wegwerfen mit dem flushy paired board. turn dann c/c oder c/r, je nach stacksize nach bet etc.
c/r am turn wirkt stark.
as played am flop, spiel am turn c/c oder leade in ihn.

je nachdem ob er eher pairs oder broadway karten eröffnet, gefällt ihm das ass oder eben nciht.
wenn deine stats da aussage kräftig sind, würde ich turn callen und river anspielen, wenn er eher pärchen opr, aber c/c, c/r am river, wenn er BWC opr.

ne c/c line bis zu river, bet am river, wenn kein herz kommt, kann ihn dazu verleiten light zu callen, wenn er dich auf nen busto FD setzt.

aber wie gesagt c/r am turn dürfte selbst nem aggro verdächtig vorkommen, zumal du oop bist.
 
Alt
Standard
02-05-2011, 14:36
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Ich donke hier ganz gerne den Flop halbwegs klein - auch (und vor allem) ohne Treffer.

Gerade wenn der Gegner hier auch mal lighter aus UTG öffnet, hat er auf so einem Board direkt ne schwierige Entscheidung: Von FH über Trips zu Draw und Air kannst du hier alles haben und er hat noch den Caller hinter sich, der es ihm hier nicht erlaubt, mit ner schwachen Hand weiterzuspielen.

Wenn der PFA erstmal foldet, fällt der Caller meist direkt mit um, schließlich hast du ja soviel Stärke gezeigt, dass selbst UTG foldet.

Für mich ist so eine Situation aufgrund der hohen FE in erster Linie Restealspot, und ich spiele sie aus Balancing-Gründen mit nem echten Treffer genauso.
 
Alt
Standard
02-05-2011, 14:46
(#4)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
call turn
river ?


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE
 
Alt
Standard
04-05-2011, 11:48
(#5)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Ich würd hier auch einfach meistens leaden, da du hier von jedem overpair FDs und vllt sogar OCs mit backdoorFD 1-2 streets value bekommst. 45-60% potsize sollten am flop gut sein.

Du kannst aber auch einfach 3 streets c/downcallen um ihn zu loosen bluff und valuebarrels zu inducen. Kommt immer ganz auf den Gegner an. Ich würde hier aber niemals den flop callen und dann den, für deine perceived weak range, scary turn zu c/raisen, da du dich mit dem play meistens gegen ne stärkere range isolieren solltest.