Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$2.2 AJJ8ds | Topset auf FD-Board ohne redraw

Alt
Standard
$2.2 AJJ8ds | Topset auf FD-Board ohne redraw - 02-05-2011, 10:10
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
PokerStars Pot-Limit Omaha, 2.2 Tournament, 15/30 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

MP3 (t3360)
CO (t6875)
Button (t3800)
SB (t3585)
BB (t1100)
UTG (t1525)
Hero (UTG+1) (t2745)
MP1 (t2750)
MP2 (t3340)

Hero's M: 61.00

Preflop: Hero is UTG+1 with , , ,
1 fold, Hero bets t105, 2 folds, MP3 calls t105, CO calls t105, 1 fold, SB calls t90, BB calls t75

Flop: (t525) , , (5 players)
SB bets t60, 1 fold, Hero raises to t705, MP3 calls t705, 2 folds

Turn: (t1995) (2 players)
Hero bets t1935 (All-In), MP3 calls t1935

River: (t5865) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t5865

Tisch is am rumlimpen, die Gegner spielen quasi any4c. Raises sind die Ausnahme, 3bets gabs gar keine. Alles eher passiv.

1. Brauchbare Starthand in EP an so einem Tisch (generell?) ?
2. Sollte ich sie raisen?
3. Gibts am Flop Alternativen?
4. Mein Turnplay is wohl das schlechtestmögliche (isoliere mich ggn den offensichtlichen Flush). Was wäre hier das beste Play? C/F? Blockbet? C/C? Ich habe neun Outs um den Flush zu schlagen...


edit:
9 statt zehn outs, blocke mir selbst ja eines..

Geändert von Alanthera (02-05-2011 um 10:28 Uhr).
 
Alt
Standard
03-05-2011, 23:46
(#2)
Benutzerbild von krendipont
Since: Sep 2007
Posts: 1.070
Die Hand ist für die Position schon relativ marginal, kommt hier v.a. auf dein Postflopskillz an, ob du sie raist oder nicht. Wenn du sie spielst, würde ich auf jeden fall raisen.

Du kannst den Flop entweder flatten oder potten, aber musst dir dessen bewusst sein, dass es sehr viele ugly turncards gibt (hearts,7,9,T,Q) und die Stacksizes ziemlich schlecht sind (hast am turn ein SPR von 1). Daher würde ich bei den beiden varianten eher zu flatten tendieren oder ein kleines raise machen, um die Draws bezahlen zu lassen und je nach turncard relativ viel von deinem Stack in die Mitte zu kriegen oder noch folden zu können.

Den Turn kannst du relativ easy c/f. Blockbet wäre eine Option wenn du mehr chips hättest. C/c kannst du spielen wenn villain klein anspielt.



krendiponts Shares


Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein
 
Alt
Standard
27-05-2011, 01:52
(#3)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
PF: Würd ich entweder limpen oder minraisen. Dadurch hälst Du den pot oop klein, gibts anderen die Gelegenheit, mit schlechteren Händen einzusteigen und erhöhst die Wahrscheinlichkeit eines multiway Pottes, oop mit einer nutty Hand genau richtig.

F: as played easy potraise

T: sehr selten, dass villain hier keinen FD hatte, denke, hier sollte ein ch/f default play sein, vielleicht macht Dein Gegner mit Babyflush ch behind oder slowplayt die nuts und Du kannst den River für lau sehen.
 
Alt
Standard
04-06-2011, 01:38
(#4)
Benutzerbild von krendipont
Since: Sep 2007
Posts: 1.070
OOP mit der Hand limpen oder min-r (was bei den Stakes in dem Blindlevel praktisch mit einem Limp gleichzusetzen ist) bringt unerfahrene Omaha-Spieler postflop nur in toughe spots (siehe beispielhand).
Toughe flops für unseren Hero wären auch ccc oder cc, 9Tx, 2Broadways, Axx.



krendiponts Shares


Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein
 
Alt
Standard
05-06-2011, 15:30
(#5)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Fände mal loosere PLO-CG-Trainings bzw. Turniere interessant, um eben auch mal marginalere Spots besser spielen zu können.

Im CG habe ich mit dem rumnitten ganz gute Erfahrungen gemacht, im Turnier geht das aber imho nicht so recht.