Alt
Standard
3,30$ +R SCOOP Sat FT - 05-05-2011, 14:25
(#1)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Hallo,

Wir befinden uns am Final Table, 3 Plätze bekommen 215$ Ticket, 4. bekommt 50$
Gegner ist unbekannt.
Denke, dass uns der Gegner fast nie schlägt. Habe ihn auf einen Draw oder schwachen König gesetzt, den er protecten möchte.
Ich habe es halt weggesnapt, weil der Push gar keinen Sinn macht.
Findet hier einer einen Fold und spielt mit 15BB weiter?

PokerStars No-Limit Hold'em, 3.3 Tournament, 1000/2000 Blinds 200 Ante (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

MP (t18232)
CO (t58509)
Hero (Button) (t44045)
SB (t33181)
BB (t45643)
UTG (t52890)

Hero's M: 10.49

Preflop: Hero is Button with ,
UTG calls t2000, 2 folds, Hero bets t6000, 2 folds, UTG calls t4000

Flop: (t16200) , , (2 players)
UTG bets t46690 (All-In), Hero calls t37845 (All-In)

Geändert von JanF13 (05-05-2011 um 14:27 Uhr).
 
Alt
Standard
05-05-2011, 15:03
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Interessehalber, mit welcher Range spielst du hier das Isoraise in dieser Situation?
 
Alt
Standard
05-05-2011, 15:34
(#3)
Benutzerbild von daitheflu2
Since: Feb 2008
Posts: 183
in einem normalen turnier, mit flacher struktur: snap call; hier...ich denke der fehler liegt vorm flop!

mit 20bb würde ich hier höher raisen (evtl. sogar all in pushen) pre. aus meheren gründen:
BB und limper bekommen allein 4:1 auf ihren call.
ein starker (spieler) limper kann jeden flop pushen und weiß, dass er eigentlich nur mit mega händen gecallt werden kann, da es bubbletime ist = er kann dich vor schwere entscheidungen stellen und somit zu derben fehlern zwingen.

stats wären hilfreich, wenn vorhanden, um einzuschätzen welcher spielertyp hier pusht. loose, tight? passiv, aggresiv? würde außerdem helfen seine l/c range einzuschränken.

ich denk nciht, das er hier mit weniger als nem einsamen K pusht (hier hättest du 77%). ne made hand mit 44 oder QK würde er nicht immer pushen - da kommt es wieder drauf an, wie gut er spielerisch ist und wie stark er deine raiserange abschätzen kann.

am ehesten wird er hier drawen: starke kombos mit Qxs und FD, JTs 9Ts, Axs
-> mit diesen draws schlägt er dich noch nciht!

wenn du foldest, hast du noch immer 19bb (nicht 15!) und bist damit in chips 4ter, damit zumindest theoretisch im geld. vorallem hast du noch genug zeit weitere spots zu bekommen (wenns kein turbo ist). wenn du callst und verlierst bist du raus. callst und gewinnst, sehr wahrscheinlich 215$.

ich hab ihm grad mal ne sehr starke, draw lastige range gegeben dagegen läufst du 60:40

das risiko hier zu busten, mit nem guten stack ist ganz schön hoch!

wahrscheinlich snappe ich hier auch ab und an und bibber dann, wenn ich seinen mega draw seh...
 
Alt
Standard
05-05-2011, 16:19
(#4)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Auwaia... das ist fast ein "worst-case-Scenario"...

- AA in der Hand
- guter Stack

aber

- close to Bubble UND
- Bigstack als Gegner (limp-in)

Eeeeeeklig.




Also "as played" schmeiss ich´s weg, weil...:

a) die Möglichkeit besteht, das Villain uns schon beat hat (KQ - 9 Kombis / 44 - 3 Kombis)
b) wir auch gegen Js9s/JsTs/QsTs/QsJs/AsQs/AsJs/AsTs nicht sonderlich weit vorn sind

Gegen die gesamte o.g. Range sind wir sogar klar hinten mit knappen 30%


Weil´s eben so´s Sat ist... as played... easy fold.



Allerdings würde ich´s auch preflop entweder gleich shoven und IHM die Frage stellen, ob
er sein (fast) sicheres Ticket riskieren will (und wenn er dann tatsächlich slowgespielte
QQ / KK hat und callt & sein Set trifft, dann ist´s eben so)... oder... andere Möglichkeit...

... man kann hier (wegen der BU-Position) auch mal limpen und entweder einen der Blinds
zum raisen bringen (und dann lustig drübershoven) oder sieht superbillig einen Flop, wo
man dann meganittig den Pot klein hält.
 
Alt
Standard
05-05-2011, 17:43
(#5)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
danke an euch Beide,

AA preflop zu pushen nur aus Angst, dass sie Posflop geknackt werden finde ich weak.
Da geht einfach soviel Value verloren. Wir wollen ja einen Pot in Position gegen die schwache limping range spielen. Ich denke nicht, dass ich soviele calls aus den Blinds bekomme (zumindest wäre es sehr schlecht von ihnen)
@Ladykiller: in deiner Range fehlen meiner Meinung nach die Kx und Qx Kombinationen, die ich ihn hier oft pushen sehe. Gegen diese sind wir weit vorn.
Ich denke , dass normale Spieler 2pair oder ein Set eher checkraisen würden.

Geändert von JanF13 (05-05-2011 um 17:58 Uhr).
 
Alt
Standard
05-05-2011, 18:11
(#6)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
@Jan:

Erstmal "nix zu danken", dafür ist´s Forum ja da... Sichtweisen austauschen


Und nochmal zurück zur Hand:

1. Die Besonderheit der Sat´s ist eben (auch), das es in diesen Situationen
(also close to the Bubble) nicht mehr (ausschliesslich/unbedingt/vorrangig)
um Value geht, sondern "nur" darum"ins Geld" zu kommen, weil eben alle
am Ende das Gleiche gewinnen (Trostpreis Pl. 4 lass ich mal weg hier,
weil in dem Fall nur 1/4 Ticket).

Heisst... es ist am Ende egal, ob du 90% der chips hast oder nur noch einen
lausigen BB... !

Und daher (das weiss ja nun dein Gegner auch), geht es in erster Linie um´s
Überleben... und da ist es eben besser DU stellst IHM die Frage, ob er hier
bereit ist broke (oder nahezu broke) zu gehen mit DEINEM ALLIN, als das
du eben wie hier in so einen sch***-Spot kommst, wo ER DIR die Frage
stellt.

2. Also ICH würde 2-Pair / Sets sehr wohl sehr aggressiv verteidigen, mit nem
Flush und Str8-lastigen Flop

3. Wenn er kein totaler Maniac ist, wird er reine Kx oder Qx Kombis (ohne FD)
hier eher nicht shoven.......... aber selbst wenn doch (weil er doch ein Level
weiter denkt und WEISS, das du hier eigentlich alles folden "musst")........
du weisst es eben nicht und musst dein Turnierleben riskieren um das
rauszufinden.......
 
Alt
Standard
05-05-2011, 18:29
(#7)
Benutzerbild von Deadlock 0
Since: May 2009
Posts: 751
Ich isoraise auf jeden Fall ne Spur größer,shoven ist absoluter bullshit an der stelle,wir haben hier preflop nutz und wollen Villain nicht vertreiben...

Ich habe ihm mal eine relativ loose Range gegeben,bestehend aus verschiedenen Fds,vielen Kx-combos,ein paar Qx-combos und oesds,womit ich auf ca. 70 % Equity gekommen bin.

Ich folde es an der Stelle dennoch,da :

1.sein donkpush eine massive overbet ist
2.unsere Ausgangslage auch nach dem Fold noch gut genug ist.
 
Alt
Standard
05-05-2011, 19:01
(#8)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Shoven is Bullshit... hmhmmm...

Darf ich mal Fragen, wie oft / wieviel $3,30- REBUY-SATs du schon gespielt und wieviel
Tickets du dabei ergattert hast ?

 
Alt
Standard
05-05-2011, 19:40
(#9)
Benutzerbild von daitheflu2
Since: Feb 2008
Posts: 183
n dickes lol an deadlock...

pre all in is bullshit. aber du foldest dennoch! super play buddy!

l/c und push am flop... wenn da 678 (zwei kreuz) dann foldest du auch, weil massive overbet + wir haben noch genug chips behind!
will dich jetzt nciht flamen, aber: wir können dann gg. dich fast jeden flop all in pushen, weil: irgendwas ist immer!

na herzlichen glückwunsch, die spielweise is dann definitiver mit value gepflastert.

kann deinen ansatz verstehen, aber dann muss irgendwie der rest auch passen.

wie gesagt ophne stats kann man das nciht abschließend klären!
nur, wenn villain ein starker spieler ist und uns auch als theoretisch bewandert ansieht, dann weis er, dass wir da nciht mit vielen händen callen werden/können. wir isoraisen ja hier nciht nur mit AA (oder etwas doch??) mit AA sind wir ebenso top of range (zumindest pre). wahrscheinlich folden wir hier AQ, oder KJ (wenn das geraised wird pre). von unserer openingrange müssen wir dann auf dem flop, bei der aktion fast alles folden. das kann nciht +ev sein
 
Alt
Standard
05-05-2011, 20:04
(#10)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
In solchen Situationen rupp ichs btw. preflop rein. 10% mehr Chips ohne nen doofen Fehler machen zu können find ich in jedem Fall ok.