Alt
Standard
AA im 55+R$ SCOOP 3# - 09-05-2011, 19:08
(#1)
Benutzerbild von ! DOIIIING !
Since: Aug 2009
Posts: 822
Supernova
Der Spieler ist Unbekannt ist erst 5 Hände dafor an meinen tisch gekommen. Ich möchte einfach nur mal wissen wie ihr hier weiter spielt weil ich wahr hier mir nicht so sicher.

Poker Stars $50+$5 No Limit Hold'em Tournament - t50/t100 Blinds + t10 - 6 players - View hand 1301729
DeucesCracked Poker Videos Hand History Converter

SB: t25536 M = 121.60
BB: t6297 M = 29.99
UTG: t9799 M = 46.66
MP: t21966 M = 104.60
CO: t25074 M = 119.40
Hero (BTN): t11814 M = 56.26

Pre Flop: (t210) Hero is BTN with A A
1 fold, MP raises to t200, 1 fold, Hero raises to t575, 2 folds, MP calls t375

Flop: (t1360) 8 7 K (2 players)
MP checks, Hero bets t700, MP raises to t1950,



ISOP 2012 Event # 18 Gewinner *No-Limit Omaha High-Low*
Pokerteam Nordisch by Nature
10-facher Teamligachampion

Geändert von ! DOIIIING ! (09-05-2011 um 19:14 Uhr).
 
Alt
Standard
09-05-2011, 19:26
(#2)
Benutzerbild von 6Ze6ro6
Since: Nov 2007
Posts: 10.537
Wenn das noch in der rebuyphase is, shove ich das einfach am Flop.


Team: "Gamble Knights"
Zitat:

JEDER SOLLTE IN SEINE KARTEN GUCKEN UND NICHT AUF ANDERE!!!
 
Alt
Standard
09-05-2011, 19:37
(#3)
Benutzerbild von ! DOIIIING !
Since: Aug 2009
Posts: 822
Supernova
nein es war nicht mehr in der rebuy phase



ISOP 2012 Event # 18 Gewinner *No-Limit Omaha High-Low*
Pokerteam Nordisch by Nature
10-facher Teamligachampion
 
Alt
Standard
09-05-2011, 21:08
(#4)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
flop peelen und turn je nach card und betsizing neu evaluieren

oder

flop shoven und draws reppen

oder

flop 3777/callen


ich prefere nummero 1, peel flop



denglish inside:/


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE
 
Alt
Standard
09-05-2011, 21:27
(#5)
Gelöschter Benutzer
Moin,

Guth deine Analysen machen immer sehr wenig Sinn, Bitte formulier die doch einmal richtig in ordentlicher deutscher Sprache aus, damit dir alle folgen können.

Meine Gedanken zur Hand:
Ihr seid noch super deep zum Start der Hand. Wenn der Gegner hier c/r würde ich auf solch einer Boardtextur einen puren Bluff praktisch ausschliessen. Wenn du in Position 3bettest hast du solch ein Board häufig (sehr) gut getroffen. Wenn der Gegenspieler dich nun im 3bet-Pot hier check/raist würde ich grundsätzlich erstmal seine Range in Valuehands und Semibluffs unterteilen. Sinnige Valuehands wären: Sets 88,77,KK (eher unwahrscheinlich); 2 Pairs K8 und K7 (eher unwahrscheinlich), 87. Semi-Bluffs: OESD+FD T9d, 65d, 69d (eher unwahrscheinlich); FD+GS: JTd, 54d; Kx in Diamonds, pure Straight- oder Flushdraws.

Gegen eine entsprechend gewichtete Range hast du mehr oder minder okay Pot-Equity. Es läuft an dieser Stelle also darauf hinaus, wie du deinen Gegenspieler einschätzt. Gegen einen tighten/passiven Gegenspieler kannst du den Flop callen und am Turn reevaluieren (Folden ohne Hit und weitere Action). Gegen einen aggressiven Gegenspieler kannst du ihn runtercallen auf Blanks bzw. reevaluieren auf späteren Straights.

Am Flop wegstacken halte ich für keine gute Idee: Es ist recht unwahrscheinlich, dass ein random unbekannter Gegner am Flop im 3bet Pot mit einer worse Hands wegstackt die nicht mindestens gegen dich flippt, während du gleichzeitig alle Hands gegen die du vorne liegst rausfoldest. Ich würde hier meine Position nutzen und entsprechend auf späteren Streets entscheiden.

Grüße

Geändert von Gelöschter Benutzer (09-05-2011 um 21:29 Uhr).
 
Alt
Standard
09-05-2011, 22:12
(#6)
Benutzerbild von AreA cC
Since: Jun 2008
Posts: 1.292
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Gegen einen tighten/passiven Gegenspieler kannst du den Flop callen und am Turn reevaluieren (Folden ohne Hit und weitere Action)
call flop find ich auch gut, aber was soll denn am tunr heißen "ohne hit"? die einzige karte die wir dann sehen wollen wäre das ace of spades oder wie? ich würde da eine weitere bet durchaus oft callen, wenn der turn blanked.
 
Alt
Standard
09-05-2011, 22:23
(#7)
Gelöschter Benutzer
Moin,

das ist immer so eine Sache wie man Overpairs gegen Gegenwehr eines tighten und passiven Spielers weiter spielen sollte. Nehmen wir einfach mal an, dass wir den Flop callen. Die Pot-Größe liegt dann bei 5260 Chips. Betted unser Gegner nun am Turn nochmal 1/2 Pot, so wären 10520 Chips im Pot. Effektiv haben wir nur noch 6554 Chips left und wenn der Gegner diese noch reinpusht erhalten wir 1:2.6 Pot-Odds - wir müssen also nur in ~27% der Fälle gut sein um callen zu können und wir haben schon unseren halben Stack drin... Sehr viele Spieler werden hier nochmals Callen und dann gegen ein Set laufen.

Wir müssen an der Stelle überlegen was wir am Turn/River machen wenn eine Blank bzw. eine scare card kommt. So lange wir keine Reads haben ob ein Gegner capable ist ne dritte Barrel zu feuern gehe ich davon aus, dass wir hier immer mit ekligen Turn/River-Decisions konfrontiert werden in denen wir immer ein guessing-game haben. Sowas sollten wir vermeiden imo. Das heisst so lange ich keinen Plan vom Gegner und seinen Tendenzen habe und nur weiss, dass er passiv/tight spielt, so folde ich einfach den Turn. Call Turn/Fold River ist durchaus eine legitime Option wenn man entsprechende Infos über den gegner hat. Ohne Infos, mag ich das Play nicht.

Grüsse
 
Alt
Standard
09-05-2011, 22:44
(#8)
Benutzerbild von AreA cC
Since: Jun 2008
Posts: 1.292
ich kann das alles nachvollziehen, aber ich habe die erfahrung gemacht bzw zumindest vom gefühl her ist es so, dass die meisten gegner in solchen spots nach einem flop c/r einen blanken turn weiterbarreln. das mag auf meinen stakes vll auch etwas anderes sein als bei 55+R tourneys... aber deswegen ist meine line eigentlich call flop/call blank turn oder ich folde den flop unter umständen direkt.