Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

JJ SB Postflopentscheidung

Alt
Standard
JJ SB Postflopentscheidung - 09-05-2011, 23:41
(#1)
Benutzerbild von Cap!x33
Since: Jan 2011
Posts: 227
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($3.05)
MP ($2.13)
CO ($2.32)
Button ($2.94)
Hero (SB) ($2.04)
BB ($2.39)

Preflop: Hero is SB with J, J
UTG calls $0.02, 3 folds, Hero bets $0.06, 1 fold, UTG calls $0.04

Flop: ($0.14) 5, 4, 6 (2 players)
Hero bets $0.09, UTG raises to $0.40, Hero folds

Total pot: $0.32 | Rake: $0.01


Ist der fold hier richtig? Villain ist unknown, da er nur limpt und es NL2 ist gebe ich ihm eine relativ große range. Im nachinein hätte ich es vielleicht pushen müssen? oder sollte ich davon ausgehen das die straight angekommen ist? War mir relativ unsicher und wollte nicht unnötig mein Geld rauswerfen.
 
Alt
Standard
10-05-2011, 00:51
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Du lässt Villain (und auch BB) hier ziemlich günstig den Flop IP gegen dich sehen. Würde da höher raisen preflop, auf 8-10 Cent.

Flop, nuja. Der kann da einfach alles haben. Ohne Read is das schwierig zu beurteilen.
Die Palette an gegnerischen Händen reicht da von KQ über A5o bis zu Aces oder .

Seine Raisegröße ist sicherlich ein Indiz dafür, dass er kein allzu guter Spieler ist, aber das alleine bedeutet ja nicht, dass er nicht auch nen Flop getroffen haben kann.

Fold geht klar.
 
Alt
Standard
10-05-2011, 10:16
(#3)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Zitat:
Zitat von Alanthera Beitrag anzeigen

Seine Raisegröße ist sicherlich ein Indiz dafür, dass er kein allzu guter Spieler ist.
also ich raise da ähnlich hoch auf dem Limit, dem Board mit ner starken made Hand!
 
Alt
Standard
10-05-2011, 14:39
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Ohne weitere Infos auf Villain ist ein Fold am Flop sicher ok.

Ich wäre allerdings definitiv bereit gegen einen schwachen, aggressiven Spieler bei diesem hohen Raise Sizing den Stack für Value reinzuschieben, weil du der Erfahrung nach auf den Micros hier auch von allen möglichen Pairs und Draws (und Pairs + Draws) geraist werden kannst.

Preflop würde ich mind. auf 4-5 BB raisen, um den Limper zu isolieren.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
10-05-2011, 14:46
(#5)
Benutzerbild von Cap!x33
Since: Jan 2011
Posts: 227
Gut dann werd ich nächstes mal die Betsize Preflop höher setzen.
Allerdings dachte ich man sollte möglichst immer gleich groß raisen preflop, damit man nicht erkennen kann was da gespielt wird. ich raise immer 3BB. Auf dem level ist die betsize preflop aber wahrscheinlich noch nicht so wichtig, da die meisten nicht mitdenken auf NL2 oder?

Betsize postflop ist meistens halfpot, bei nem drawlastigen eher 3/4. für value.
 
Alt
Standard
10-05-2011, 15:16
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von Cap!x33 Beitrag anzeigen
Allerdings dachte ich man sollte möglichst immer gleich groß raisen preflop, damit man nicht erkennen kann was da gespielt wird. ich raise immer 3BB.
Das ist prinzipiell richtig, aber zielt lediglich darauf ab die Handstärke nicht preiszugeben. Wenn du von UTG immer 4BB und am BTN immer 3BB öffnest, kann auch niemand auf deine Handstärke schließen, weil der Unterschied der Betsize nur durch die unterschiedlichen Positionen bedingt ist.

3BB halte ich für das Openraise eines loosen Spielers auf NL2 für angemessen, allerdings nur in später Position (BTN, CO, eventuell BvB gegen nen tighten BB).
Von allen anderen Positionen aus würde ich grundsätzlich zu 4BB +1BB pro Limper raten, manchmal sogar 5.

Im Zweifel is größer betten auf NL2 kein Fehler.