Alt
Standard
5/T BvB Turn 3bet - 01-06-2011, 16:50
(#1)
Benutzerbild von Reymsterio4
Since: Aug 2009
Posts: 778
Poker Stars $5/$10 Limit Hold'em - 6 players - View hand 1328750
DeucesCracked Poker Videos Hand History Converter

Pre Flop: (1.4 SB) Hero is SB with Q T
4 folds, Hero raises, sinsadir calls

Flop: (4 SB) 6 J Q (2 players)
Hero bets, sinsadir calls

Turn: (3 BB) 7 (2 players)
Hero bets, sinsadir raises, Hero 3-bets, sinsadir calls

River: (9 BB) T (2 players)
Hero bets, sinsadir calls




BB = sin_sadir
30/24/2.1
wtsd: 40
3bet Pre im BB: 12
w$@SD after Turn Raise: 48

Ich geb ihm hier schon ne sehr weite range die er 3bettet am Turn, vorallem viele draws, Qx Hände die nen schlechteren Kicker als ich haben, Jx Hände, etc.
Ich würde in diesem spot ja auch AA,AQ etc 3betten und imo ist hier kei9n unterschied zwischen AA und QT.
Zudem wird er auf so einem board nie nen fold finden können mit einem Pair, selbst Ax,Kx was er eventuel auch free SD raisen versucht hat wird hier nicht foldne können.

Geändert von Reymsterio4 (01-06-2011 um 16:55 Uhr).
 
Alt
Standard
01-06-2011, 18:38
(#2)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
Ich mag die turn 3bet hier nicht.

mit nem so niedrigen 3bet wert im blinbattle scheint er viele gute hände passiv zu defenden, ich sehe hier schon nen grossen unterschied zwischen QT und AQ.

Ausserdem bist du oop und grob gesagt das halbe deck stellt dich vor ne ziemlich schwere riverentscheidung nach deiner turn 3bet.
 
Alt
Standard
01-06-2011, 20:54
(#3)
Gelöschter Benutzer
Equitytechnisch hast Du auf dem Turn auch keine 3bet gegen einen halbwegs thinking Gegner. Diesen Villian hab ich sogar als preflop loose und postflop passiv und SD Bound in Erinnerung. Glaube nicht dass die 3bet generell gegen seine Turnraising-Range gut ist.


Ich würde hier bet/calldown spielen.


vg
 
Alt
Standard
01-06-2011, 21:52
(#4)
Benutzerbild von Reymsterio4
Since: Aug 2009
Posts: 778
w$@SD after Turn Raise: 48!!!


Gegen weite Range:


SB 73.52%
BB 26.48%


Gegen range die ich ihm gebe:




SB 69.52%
BB 30.48%


Gegen ehrliche range:



SB 66.45%
BB 33.55%

Noch tighter kann man aber imo ja fast nicht mehr werden, das er nur!!! 48% seiner SDs gewinnt wenn er den Tunr raist

Ich mein selbst wenn die 3bet nun nicht so gut wäre, brennt sich sowas halt schon im kopf ein, und er wird mich zukünftlich wohl nicht mehr so loose am Turn raisen.

@ bostich

Zitat:
ich sehe hier schon nen grossen unterschied zwischen QT und AQ.
Welchen?
 
Alt
Standard
01-06-2011, 23:32
(#5)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
QT,QK, AQ sind halt die Hände die den turn for value raisen und dann auf unsere turn-3bet runtercallen können.
Das sind halt genau ein grossteil der Hände von denen der extra value von einer turn-3bet kommen würde.

Edit: deine ranges seh ich als viel zu optimistisch an. kein halbwegs vernünftiger gegner wird hier J8 auf den turn delayen und dann auf die 3bet runtercallen.

Geändert von bostich00 (01-06-2011 um 23:37 Uhr).
 
Alt
Standard
02-06-2011, 01:09
(#6)
Benutzerbild von Reymsterio4
Since: Aug 2009
Posts: 778
Mir ist klar, dass die 3bet gegen nen unknown Tag bzw. viel tags overplayed ist.
Das war mir auch vorher klar, was ich halt meine ist ob ich hier seine polarisierte Turn raising range ( die vor allem auf diesem board noch größer sein dürfte) richtig exploitet habe.

Er hat 48 w$@SD nach nem Turn raise, als vergleich ihr beide habt mehr als 60.
Sein af am Turn ist bei 2,2. ich kann mir hier vorstellen das er hier auch freeSD raises macht,
ob er dann auch einen fold finden kann ist eine andere sache, wenn beides zutrifft, freue ich mich und 3bette ihn zukünftig mit draws.

AQ,KQ halt eich hier für sehr unrealistisch, dass er das hat. Da er imo zu schlecht ist um seine defending range zu balancen.

Wieso haltest du J8 für ausgeschlossen das er es auf den Turn delayed?
Gegen meine betting range am Turn hat er 64%.

Kann sein das ich mich nun wieder mal selbst lvle, aber mir kommt vor als achtet ihr beide gar net auf seinen w$@SD nach Turn raise. Was würdest ihr dann hier für ne 3betting range haben?
 
Alt
Standard
02-06-2011, 06:36
(#7)
Benutzerbild von bostich00
Since: Jul 2008
Posts: 474
Je mehr die range des gegners polarisiert ist, desto schlechter ist die turn 3bet.

Von den ganzen draws bekommst du keinen extra value. Du bekommst nur extra value von schlechteren made-hands die dich runtercallen.

Hier wird auch kein gegner einen freeshowdownraise machen; auf so einem board ist bluffcatchen (z.B. mit 88, 7x, 6x) tausendmal besser.
 
Alt
Standard
03-06-2011, 20:22
(#8)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Zitat:
Zitat von Reymsterio4 Beitrag anzeigen
Er hat 48 w$@SD nach nem Turn raise
Einfach Fragen:
- Welche Samplesize hast du für den Wert?
- Welche Infos hast du über sein Range in den Spots? D.h. nimmst du die Range an, die du ihm gibst oder hast du Notes/Kenntnisse über sein konkretes Spiel?

Da ich auf den Stakes keine Ahnung habe, sage ich einfach nichts zur Hand. =)
(Auf meinen Stakes wäre die 3bet gegen alle Gegner außer retarded LAGs overplayed.)


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
03-06-2011, 21:15
(#9)
Benutzerbild von Reymsterio4
Since: Aug 2009
Posts: 778
Zitat:
Zitat von mtheorie Beitrag anzeigen
Einfach Fragen:
- Welche Samplesize hast du für den Wert? mehrere k
- Welche Infos hast du über sein Range in den Spots? D.h. nimmst du die Range an, die du ihm gibst oder hast du Notes/Kenntnisse über sein konkretes Spiel?

Da ich auf den Stakes keine Ahnung habe, sage ich einfach nichts zur Hand. =)
(Auf meinen Stakes wäre die 3bet gegen alle Gegner außer retarded LAGs overplayed.)
Jo gegen eig. jeden andern würd ich nur downcallen, ich hab mich iwie von dem wert extrem ablenken lassen.