Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Bericht] Poker Turnier in Hamburg

Alt
Standard
[Bericht] Poker Turnier in Hamburg - 25-09-2007, 15:00
(#1)
Benutzerbild von sirdennisr
Since: Sep 2007
Posts: 7
Vor ca. 2 Monaten war ich in Hamburg bei einem Pokerturnier mit Buy in von 15 €.
Das war gleichzeitig mein letzter Besuch bei diesem Veranstalter. Warum?
Nunja ersteinmal etwas über die Struktur bei diesem Turnier.
Starting Chips 1500 Blinderhöhung alle 12 Minuten, Beginnt bei 25/50, 10er Tisch, wobei der 1. ins Finale kommt.
Bei meinem 1. Qualitisch bin ich gleich als 3. rausgeflogen und zwar mit JJ gegen QQ, nunja kann man nichts machen.
Eigentlich wollte ich dann schon wieder los, da mir die Atmosphäre überhaupt nicht gefallen hat und sehr viele Idioten dort waren, die dich, nachdem du ihnen ein paar Chips abgenommen haben, gleich angemacht und beleidigt haben, aber irgendwie wollte ich noch ein Spiel machen und somit kaufte ich mich noch ein zweites mal ein und spielte den nächsten Qualitisch.
Am Anfang spielte ich sehr tight, wobei man das nicht lange machen kann, da die Blinds zu schnell ansteigen.
Ich wurde also immer looser und looser und konnte mich bis ins Heads Up durchschlagen wo ich auf einen echt guten Spieler traf.
Die Final Hand war JJ gegen QTs, das Board brachte keine verbesserung und ich war im Finale Yes !!!
Nun gut die erste Hürde war genommen... Jetzt hieß es warten auf das Finale welches in ca. 3 Stunden anfangen soll.
In der uns verbleibenden Zeit gingen meine Kumpels und ich noch ein paar Bierchen trinken und besprachen einige Hände und regten uns über viele Teilnehmer auf (die sich wirklich teilweise unter aller Sau benommen haben; eigentlich sehr schade).
Um 21 Uhr ging dann endlich das Finale los an dem 50 Leute teilnahmen. Der 1. Platz konnte eine Reise incl. Buy in für ein Casino in Wien gewinnen. Und ich glaube die ersten 10 Plätze gewannen auch noch irgendwelche Preise (was genau weiß ich nicht mehr) nun ja das Turnier fing an und ich dominierte von Anfang an gleich den Tisch und ging nach relativ kurzer Zeit als Chipleader in Führung. Als dann noch ca. 20 im Turnier waren kam es zu folgender Hand.
Ich sitze im Small blind alle limpen bis zu mir, ich halte AKs, erhöhe und bekomme 2 Caller.
Flop bringt A K 3 rainbow
Spieler 1 (links von mir (fast genauso viele Chips wie ich)) checkt, Spieler 2 raised, ich gehe all in
Spieler eins fängt an laut zu überlegen und mich zu provozieren.
Ej du dummer Fisch nur weil du ein Ass hast brauchst du nicht gleich all in gehen.
Worauf ich nur trocken antwortete, vielleicht habe ich ja auch nur die 3 ?!?!
Er hörte garnicht mehr auf zu erzählen und meckern und nervte mich schon tierisch als er dann call sagte und zu mir meinte:
Nun zeig aber auch was du hast!
Ich drehte sofort mein Ass und König um und sofort rief er:
Deine Hand ist tot, ich habe gewonnen.
Ich war total verwirrt und dachte nur warum das denn jetzt. Er wies mich daruf hin, dass der Spieler nach ihm noch dran sei bevor ich meine Karten umdrehen darf. ich war mir ziemlich sicher, dass das nicht stimmt und ging gegen an. Leider gab der Dealer dem Spieler1 recht und ich musste ihn auszahlen. Spieler 2 foldete übrigens. Nunja nun hatte ich fast keine Chips mehr und musste zwei runden später ausscheiden.
Nachher schaute ich mir noch mal die Hausregeln an wo eindeutig drinnen steht, dass wenn man die Hand zeigt, dass sie dann nicht tot ist, sondern dass mit offenen Karten weitergespielt werden muss.Tja was soll man da noch zu sagen
aber egal ich finde man sollte sowieso nur dort spielen wo man sich wohl fühlt und das war bestimmt nicht dort, wo zu 90% nur Proleten unterwegs sind.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht??
Hoffe das war nicht zu lang
 
Alt
Standard
25-09-2007, 15:29
(#2)
Benutzerbild von Sky007walker
Since: Sep 2007
Posts: 288
WhiteStar
Interessant, aber welcher Anbieter war das nun und kommst du aus HH?
 
Alt
Standard
25-09-2007, 15:51
(#3)
Benutzerbild von sirdennisr
Since: Sep 2007
Posts: 7
ja bin aus hamburg !
anbieter/veranstalter ist pokkerroom hamburg
 
Alt
Standard
25-09-2007, 15:56
(#4)
Benutzerbild von Sky007walker
Since: Sep 2007
Posts: 288
WhiteStar
Also so eine Erfahrung habe ich bisher noch nicht gemacht. Aber das kommt auch, weil ich solche Anbieter fast meide. Denn im Verein und grossen Events zu spielen reicht mir momentan.
Danke aber für diesen guten Beitrag
 
Alt
Standard
25-09-2007, 16:31
(#5)
Benutzerbild von ß__\/egas__ß
Since: Aug 2007
Posts: 172
BronzeStar
Das mit den Blindleveln und Startchips ist nach meiner Erfahrung so in Ordnung.
Die Hand mit AK hätte ich nicht so einfach aufgegeben. Letzte Entscheidung hat der Saalchef bzw. VA-Leiter.
 
Alt
Standard
25-09-2007, 16:44
(#6)
Benutzerbild von Kiut4
Since: Sep 2007
Posts: 123
WhiteStar
Puh das ist natürlich übel, aber mich würde auch mal interessieren warum du deine Hand so kampflos aufgegeben hast? Vorallem gegen so einen Gegner der dich doch nur provoziert.
 
Alt
Standard
25-09-2007, 16:49
(#7)
Benutzerbild von Kartenspiela
Since: Sep 2007
Posts: 50
krasse sache hoffe mir passiert sie nich.
 
Alt
Standard
25-09-2007, 16:50
(#8)
Benutzerbild von BassHammer
Since: Sep 2007
Posts: 1.812
@sirdennisr

Ist natürlich hart so verschauckelt zu werden und wenn man dann noch dumm angemacht wird, ist das auch nicht leichter. Aber da solltest Du drüber stehen und Dir nicht den Spaß nehmen lassen

Es wird immer mal wieder solche Honks geben, gerade bei Livegames, die versuchen den Hobbypsychologen raushängen zu lassen und nicht merken wie lächerlich das ist. Das kannst Du locker an Dir abprallen lassen

Btw. eigentlich hättest Du ja wissen müssen ob Du dran bist oder nicht

Grüße aus Billstedt
Bass
 
Alt
Standard
25-09-2007, 17:41
(#9)
Benutzerbild von Fox Mulder01
Since: Sep 2007
Posts: 309
ohh, das ist ja eine üble sache.
 
Alt
Standard
25-09-2007, 21:52
(#10)
Benutzerbild von comb@t
Since: Aug 2007
Posts: 948
Zitat:
Zitat von �__\/egas__� Beitrag anzeigen
Das mit den Blindleveln und Startchips ist nach meiner Erfahrung so in Ordnung.
Die Hand mit AK hätte ich nicht so einfach aufgegeben. Letzte Entscheidung hat der Saalchef bzw. VA-Leiter.
Hi,

dass kann ich nur noch mal unterstreichen!
Mann hat als Spieler immer das Recht, auch eine Entscheidung des Dealers anzuzweifeln und nach dem Floorman zu verlangen!
Und wenn eigentlich auch der Dealer die Hausregeln kennen müsste, der Floorman kennt sie ganz sicher!

War aber auch echt ne blöde Situation!
Abhaken, weitermachen!

Gruss,

comb@t



"In order to live, you must be willing to die!"
mein User-Blog >>>Bonus Whoring
"Unser BLOG zum Thema "Bonus Pokern" >>>