Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL2 JJ gegen VP:16 PR:13 AfQ:83

Alt
Standard
NL2 JJ gegen VP:16 PR:13 AfQ:83 - 13-06-2011, 09:59
(#1)
Benutzerbild von simianMax
Since: Oct 2009
Posts: 47
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.02 BB (8 handed) - PokerStars Hand Converter from HandHistoryConverter.com

MP1 ($1.49)
MP2 ($1.92)
CO ($2.77)
Hero (Button) ($2.11)
SB ($1.01)
BB ($3)
UTG ($0.98)
UTG+1 ($2.27)

Preflop: Hero is Button with J, J
UTG bets $0.08, UTG+1 calls $0.08, 2 folds, CO raises to $0.30, Hero calls $0.30, 4 folds

Flop: ($0.79) 7, 9, 3 (2 players)
CO bets $0.50, Hero calls $0.50

Turn: ($1.79) K (2 players)
CO bets $1.14, Hero folds

Total pot: $1.79 | Rake: $0.08

Dachte mir ich folde den Turn, weil seine Range AK oder höhere Pockets sind.... ?
 
Alt
Standard
13-06-2011, 11:19
(#2)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Mehr Angaben wäre hilfreich.
Is UTG nen Fisch oder hat der hier sehr wahrscheinlich ne entsprechende Hand? Foldet er leicht oder geht er oft broke? Das lässt wiederum Rückschlüsse zu wie light Villain hier squeezed.
Auf welche samplesize beziehen sich deine Stats? 5 Hände? 50? 500?


Prinzipiell würde ich davon ausgehen, dass CO hier ne starke Hand haben muss, da die Wahrscheinlichkeit recht groß ist, dass UTG hier All-in geht. 99+/AJs+ dürfte hier die Untergrenze in der Range des Cutoff sein, wahrscheinlich ist er hier (deutlich) tighter unterwegs. Dagegen liegst du nicht vorne.

Dazu kommt noch das Problem der Position.
Du schließt die Setzrunde nicht ab, nach dir kommen noch 4 Spieler an die Reihe incl. UTG-Openraiser. Der kann da haufenweise Broadwaykombis reinshippen, weil er ziemlich gute Odds kriegt. Flop guggen wollen bringt also nichts, da du ohnehin nicht sicher nen Flop siehst und dann bei nem SPR von 3 mit nem Overpair eigentlich committed bist.

--> Fold pre (oder 4bet, wenn du dem Gegner hier ne sehr weite Range gibst bzw. massig Foldequiy siehst)
 
Alt
Standard
13-06-2011, 18:15
(#3)
Benutzerbild von simianMax
Since: Oct 2009
Posts: 47
Denke bei seinen Stats, dass er tight agressiv ist. Daher habe ich ihm eine starke Range gegeben. Waren ca 50 Hände. Denke er hätte auch durchaus AK AQ haben können. Wollte aber nicht gambeln darum fold.
 
Alt
Standard
14-06-2011, 08:05
(#4)
Benutzerbild von Skuhsk
Since: Jan 2011
Posts: 344
Aber sag doch einmal, wie du die Hand weiterspielen willst nach deinem Call pre? Auf Setvalue kannst du dort eigentlich nicht callen.

Nun hast du es jedoch gemacht, gegen einen tighten Gegner. Wolltest du nun die Hand nach dem Flop herunter callen und hoffen, dass noch ein Jack kommt? Finde den Call am Flop nicht gut. Entweder foldest du dort, oder du pushst deine Hand. Denke sogar, dass du bei einem Push am Flop noch einige Karten zum Folden bringen kannst.
 
Alt
Standard
14-06-2011, 14:04
(#5)
Benutzerbild von simianMax
Since: Oct 2009
Posts: 47
Da er tight agressiv war, wollte ich seine bet abwarten wenn er gechekct hätte hät ich halt wieder gebettet. Vielleicht donkt er ja auch nur. Wollte mein Spiel von seinem Setzverhalten abhängig machen. Meint ihr preflop folden?

Geändert von simianMax (14-06-2011 um 14:06 Uhr).
 
Alt
Standard
14-06-2011, 14:16
(#6)
Benutzerbild von Skuhsk
Since: Jan 2011
Posts: 344
Hmmm, und wenn nun kein K gekommen wäre? Stell dir vor, der Turn hätte eine 2 gebracht in Karo oder meinetwegen Herz. Hättest du dann die Bet noch gecallt, oder nicht?

Jo, nach dem Raise auf 30 Cent gegen 2 Gegner kann man gegen einen tighten Gegner darüber nachdenken.
 
Alt
Standard
14-06-2011, 14:22
(#7)
Benutzerbild von simianMax
Since: Oct 2009
Posts: 47
Wenn keine Overcard gekommen wäre, hätte ich das voll durchgezogen mit jj
 
Alt
Standard
14-06-2011, 14:28
(#8)
Benutzerbild von Skuhsk
Since: Jan 2011
Posts: 344
Zitat:
Zitat von simianMax Beitrag anzeigen
Wenn keine Overcard gekommen wäre, hätte ich das voll durchgezogen mit jj
Du sagst aber, dass er tight agressiv spielt. Machst du dir da dann keine Gedanken, mit was er das so spielen könnte? Es gibt doch noch weitere Kombinationen außer AK/AQ. AA/KK/QQ/TT/99 evtl.

Ich würde eine Bet auf dem Turn glaube ich nicht mehr bezahlen. Ich wäre denke ich einmal eher auf dem Flop aktiv geworden.

Entweder Fold, weil sein Spiel schon sehr stark aussieht oder eben der Push mit dem Overpair.
 
Alt
Standard
10-08-2011, 04:48
(#9)
Gelöschter Benutzer
Moin,

entschuldige die verspätete Handanalyse.

Preflop:
Um mit Jacks hier profitabel die 3bet coldcallen zu können musst du wirklich sehr gute Reads auf UTG und CO haben. Sowohl UTG muss sehr loose und aggressiv openraisen, als auch der CO muss hier sehr sehr weit 3betten. Dazu darf natürlich kein weiterer Spieler auf die Idee kommen hier eine 4Bet zu machen. Du hast das Problem, dass deine Hand recht offensichtlich ein Midpair und/oder AQ/AK ist. Wenn beide Gegner wirklich soooo loose/aggressiv spielen und weit raisen/3betten dann solltest du Jacks vlt. 4betten und um Stacks spielen. Der coldcall der 3Bet ist imo ein No-Go und nicht profitabel.

Postflop:
Hier hast du nun das Problem, dass du nicht preflop auf Setvalue callen kannst und potentiell dominiert bist. Hier hast du genau solch einen Fall wo du am Flop einmal callen kannst und am Turn folden musst. Damit du den Gegner hier runtercallen kannst benötigst du gute Reads.

Grüsse
Christopher